Leser-Geburtsberichte

Leser-Geburtsbericht: Laura erzählt

Nun denn, alles fing damit an das ich mich nach Mädchen Nr. 2 iwie nicht so richtig komplett gefühlt habe. Da beschlossen mein Mann und ich doch noch ein Baby (vllt mal einen Jungen??) zu machen ..
Was soll ich sagen? Ein Schuss ein Treffer. . ET sollte der 21.8 sein, prima ein Sommerbaby. . Da es meine 3. SS war, War ich ja mal total tiefenentspannt- nicht! Denn in der 8. Woche bekam ich Blutungen und ab der 18. Woche hatte ich bis zum bitteren Ende eine Haushaltshilfe (vorzeitige Wehen und so 🙁 ).. Ach habe ich schon erwähnt das es doch tatsächlich wieder mal ein Mädchen wurde? ??
Als es dann mit großen Schritten Richtung ET ging war ich einfach nur froh das es bald vorbei sein sollte. Da das kleine Doppel X in meinem Bauch mir dann auch noch die Nieren auf beiden Seiten fies gestaut hatte und ich durch die Wassereinlagerungen aussah wie ein gestrandeter Wal , bin ich dann zwei Tage nach ET mit einer Einweisung von meinem Gyn ins Krankenhaus. Denn wer hätte es gedacht? Erst wollte sie viel zu früh raus und dann gar nicht ^-^
Ich bin also mit meinem Mann am besagten Tag(ein Freitag) ins Krankenhaus und habe mich mit den Worten angemeldet “ Entweder ihr sorgt dafür das sie raus kommt oder ich mache es selber „.. Ja ja, Gott sei Dank kann man im Nachhinein alles auf die Hormone schieben. .
Meine Gebete wurden erhört, man wollte mir helfen und somit bekam ich zu erst einmal den leckeren Wehencocktail. Dieser hat insofern geholfen,das ich die ganze Nacht geschlafen habe wie ein Baby ?
Am nächsten Tag ging es weiter mit diesen tollen Tabletten – Wehen kamen, aber am MuMu tat sich nix.. also lief ich wie eine Wahnsinnige. . Nix tat sich..
“ Frau W. , dann ist ihre Tochter einfach noch nicht bereit. Sie muss sich vllt noch etwas Babyspeck anfuttern“ .. Diese Hebamme verdankt ihr Leben nur noch meiner absolut eingeschränkten Beweglichkeit zu diesem Zeitpunkt, denn das kleine DoppelX wurde bei der letzten Untersuchung auf ca 4 kg geschätzt – und nun soll sie noch länger drin bleiben? Was hätte ich bekommen sollen? Ein Elefantenbaby? ?

Mein Mann war ganz tapfer und hat meine Launen mittels Sudoku und Viel Liebe gut ausgehalten. Da nix passierte haben sie mir am Sonntag Gel an den MuMu gelegt, wieder Wehen ( und die taten weh ..) aber nix passiert. . Dann habe ich von mir aus auch mal gesagt das wir mal einen Tag Pause brauchen. . Gesagt getan, 1 Tag pausiert, Kräfte gesammelt, die 2 großen Schwestern beschmust. Dann ging es weiter, mittlerweile war es dann Dienstag..
Dann bekam ich nochmal das Gel gelegt und siehe da, es ging los.. ABER WIE! Von 0 auf 100 in 3,4 sec!!
Ein Wehensturm folgte dem nächsten, und am MuMu tat sich auch mal langsam was. Aber diese Wehen waren- man kann es schwer beschreiben- aber „künstlich“ und wesentlich schlimmer als bei den 2 anderen Geburten. . Da war mir schon klar, das da ein „kleiner“ sturer Esel mit Dickkopf in mir drin sitzt und sich n Späßchen erlaubt 😀

Ich habe die Nacht dann im Wechsel zwischen Klo und Buscopantropf verbracht. . Kurz vor Schichtwechsel Nr. 25773 War mir dann alles egal und ich wollte einfach nur noch diese PDA haben- sofort! ! Um diesem Wunsch Nachdruck zu verleihen bin ich dann nackt schon mal aus dem Wehenzimmer Richtung Kreißsaal vorgegangen ?
Haaaaa. . Wie schön es doch sein kann wenn man dann mal durch atmen kann, der Mann wird in die Cafeteria geschickt. . Plötzlich wird es so warm zwischen meinen Beinen ( die Blase war schon iwann bei den 2739 km auf dem Flur geplatzt) .. Ich mich dann mal gemeldet “ Ähm, sorry ich glaube ich habe schon wieder das Bett voll gemacht „.
Nun denn, das CTG wurde ein wenig schlechter und bei einem Blick zwischen die Beine sah man dann, das dort ein wenig Blut lief. .. PANIK!!!!! Alle in heller Aufregung, Chefarzt rufen, Mutter beruhigen – denn ich habe dann doch mal die Nerven verloren und habe ihnen mitgeteilt das ich die Schnauze voll habe und jetzt nach Hause gehe- ja ja man darf ja auch mal phantasieren ?
Just im dem Moment kam mein Mann ( ach ja, war der nicht in der Cafeteria? ?) zusammen mit dem Chefarzt. . Fazit : Entwarnung – War nur n Äderchen geplatzt –

Und dann kommt diese phänomenale Hebamme ins Spiel ( und ich bin ihr immer noch dankbar!!!)
„So meine Liebe du kommst jetzt mal raus aus dem Bett. Los Bewegung! Ab auf den Hocker! Wir bekommen jetzt das Kind!! JETZT! “
Wobei ich mich bis heute noch wundere, wie ich es trotz PDA zu Fuß zum Höckerchen geschafft habe ?
Ich dann also aus dem Bett gekrochen, auf diesen Gebärhocker ( kann ich nur empfehlen! !) , meinen Mann dahinter geparkt und dann sollte ich wieder aufstehen. Ja ne is klar! Und so ging das genau 3x dann kam eine Presswehe und das Baby war da… Sie kam raus geschossen wie eine Rakete ( Erzählungen meines Mannes) .. ich habe das gar nicht so richtig realisiert, ich war quasi erst wieder zurück in meinem Körper als die Ärztin meinte :“ Oh Frau W. Sie sind ein wenig weiter gerissen.. Da rufe ich lieber den Chefarzt. Beim Schließmuskel muss man sehr vorsichtig sein!“
Bitte was?? Schließmuskel? Chefarzt?
Der kam dann sichtlich genervt und hat mich zusammen geflickt. Meine Hebamme musste sich im Nachhinein tatsächlich rechtfertigen warum ich so stark gerissen bin. Klar, macht ja auch den guten Schnitt der Klinik kaputt.. ?
Ich bin dieser Hebamme so Dankbar, denn so habe ich unser 3. Wunder trotz allem noch normal entbinden können! ! Und bei den Maßen (3980 g 54 cm 36,5 KU ) erklärt sich die Verletzung vllt von selbst ?
Bei der Vorstellung das sie noch 2 Wochen hätte in meinem Bauch sitzen können um zuzunehmen. . Nein, da denke ich nicht mehr drüber nach ?

Jede Geburt ist anders, genau so wie jedes Kind anders ist. Klar tut es weh, da gibt es auch nix schön zu reden. Aber das Geschenk was man dafür erhält ist unbezahlbar !! Eine Geburt ist jedes mal wieder ein unfassbares Wunder der Natur! !

Diesen spannenden Geburtsbericht hat Laura geschrieben. 🙂

PLEASE SHARE:

Comments

comments

One thought on “Leser-Geburtsbericht: Laura erzählt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.