Schwangerschaftstagebuch Top 15

Schwangerschaftstagebuch: Des Krümelchens (schwere) Geburt

„Die zweite Geburt geht schneller als die erste“, sagten sie. „Die zweite Geburt wird leichter“, sagten sie. „Warts ab, der Krümel flutscht raus wie nix!“ sagten sie. Und ich glaubte ihnen natürlich. Denn warum sollten sie, die Mädels, die ihre zweite Geburt bereits hinter sich hatten, als ich noch fett und rund auf einem Stein am Spielplatzrand vor mich hinbalancierte, lügen?! Haben sie sicher auch nicht! Das Problem war bzw.
Schwangerschaftstagebuch

Schwangerschaftstagebuch: 39. SSW

Die 39. SSW - es ist nicht zu glauben! Rückblickend habe ich manchmal das Gefühl, die Zeit wäre nur so dahin gerast. Dabei ist eigentlich das Gegenteil der Fall – es dauert wirklich, wirklich lange! Es gibt Menschen in meinem Umfeld, die mich nur schwanger kennen ... die so langsam glauben, dass es mich nur in diesem "Format" gibt. Die werden sich noch wundern :D . Jedenfalls bin ich nun bereit. Ich bin
Schwangerschaftstagebuch

Schwangerschaftstagebuch: 37. und 38. SSW

Wie schade ... ich werde offenbar jetzt langsam etwas Gaga in der Birne. Ich wechsle so schnell meine Meinung, was denn jetzt den (gewünschten) Start der Geburt angeht, dass ich manchmal selber nicht mehr mitkomme. Mal will ich, dass der Krümel sich jetzt bitte SOFORT auf den Weg macht (weil mir alles so schwer fällt und weh tut) und dann wieder streichle ich gedankenverloren meinen Bauch und mag den kleinen
Schwangerschaftstagebuch

Schwangerschaftstagebuch: 35. und 36. SSW

Die Zeit rennt ... unfassbar, dass es nur noch ein paar Wochen bis zur Geburt sind. Und alles, wirklich alles in mir, schreit: "Jetzt setzt dich verdammt noch mal endlich auf deinen dicken Arsch und gönn dir etwas Ruhe!!!" Blöd nur, dass ich da so wahnsinnig mies drin bin. Stattdessen lade ich mir sogar zusätzliche Stressfaktoren auf. Was ist nur los mit mir??? Naja, ich bemühe mich. Jobs nehme ich keine
Schwangerschaftstagebuch

Schwangerschaftstagebuch: 33. und 34. SSW

Ich spüre es mittlerweile an allen Ecken und Enden – bzw. an Körperzustand und Emotionschaos – das es nicht mehr soooo lange dauern wird, bis der Krümel schlüpft und unser Familienleben noch einmal komplett auf den Kopf stellt. Erste Übungswehen zeigen sich, ich werde immer fauler ... und gleichzeitig zwingt mich der Nestbautrieb dazu, meinen fetten Arsch in Bewegung zu setzen und alles umzuräumen, was geht. Aber genauso muss es ja sein!
Schwangerschaftstagebuch

Schwangerschaftstagebuch: 31. und 32. SSW

So langsam drehen sich meine Gedanken immer öfter um das Thema Geburt. Was muss ich noch vorbereiten? Was kann ich planen? Was muss ich einfach abwarten? Wird es so sein wie beim ersten Mal? Wird es ganz anders? Wer steht neben mir, wenn das Krümelchen das Licht der Welt erblickt? So unfassbar viele offene Fragen, die ich nicht wirklich sicher klären kann, obwohl ich wohl nichts mehr liebe, als Situationen
Schwangerschaftstagebuch

Schwangerschaftstagebuch: 29. und 30. SSW

Die letzten beiden Wochen steckten für mich voller Hochs und Tiefs. So ist das Leben nun mal, könnte man sagen! Aber ehrlich gesagt fühle ich mich diesem Chaos aus guten und schlechten Nachrichten, Gefühlsausbrüchen im positiven wie im negativen Sinne schwanger einfach nicht so gewachsen, wie ich es "unschwanger" vielleicht wäre. Ich bin leichter aus der Bahn zu werfen – vor allem natürlich mit schlimmen Geschehnissen. Und ich merke einfach, dass es mich mehr
Schwangerschaftstagebuch

Schwangerschaftstagebuch: 27. und 28. SSW

Immer, wenn ich denke, dass ich jetzt endlich ein bisschen cooler und lockerer werde, passiert irgendwas, das mir das Gegenteil beweist. Und diesmal hat mich die Angst sogar so kalt im Nacken erwischt, dass ich tatsächlich über meinen Schatten gesprungen und mal eben spontan in die Kölner Uni-Klinik gefahren bin. Normalerweise so gar nicht mein Ding ... ich hasse Notaufnahmen (außer in TV-Serien ;) ), fühle mich dort fehl am Platz
Schwangerschaftstagebuch

Schwangerschaftstagebuch: 25. und 26. SSW

Es kristallisieren sich zunehmend mehr Unterschiede zwischen meiner ersten Schwangerschaft und dieser - mit dem Krümelchen - heraus. Positive wie negative. Und das liegt nicht daran, dass ich diesmal einen Jungen erwartet (obwohl ich schon mehrfach gehört habe, dass das Geschlecht des Kindes irgendwie Einfluss auf die Art der Schwangerschaft nehmen soll – empfinde ich aber eigentlich nicht so), sondern vielmehr an meiner veränderten Lebenssituation, meinen Erfahrungen aus den ersten Jahren als Mutter und nicht
Schwangerschaftstagebuch

Schwangerschaftstagebuch: 23. und 24. SSW

Der Bauch wächst – der Hintern auch ;) – und ich merke immer deutlicher: Ich war schon mal jünger. Dabei sind doch eigentlich nur drei Jahre seit der letzten Schwangerschaft vergangen. Gut, da war ich auch schon nicht mehr richtig jung :D . Aber ich hatte vor allem keine kleine Madam, die mich den ganzen Tag auf Trab hält, sondern saß den Großteil der 10 Monate auf meinem immer fetter werdenden Arsch und