VERLOSUNG Spielen & Lernen für Babys!

Gesponsert von SHAKER media

SCHADE, DIESES GEWINNSPIEL IST BEREITS BEENDET 🙁

Der neuen Eltern-Ratgeber „Spielen & Lernen für Babys – 160 Spiele und Lernaktivitäten für die ersten drei Jahre“ gefällt mir so gut (für jene, die meine Empfehlung noch nicht gelesen haben, geht es hier entlang), dass ich den Verlag gebeten habe, zwei Exemplare verlosen zu dürfen. Ihr sollt ja auch was davon haben, dass ich das Buch kennenlernen durfte 😉 .
Und … juchuuu … der Verlag hat JA gesagt! Also:

 

JETZT MITMACHEN UND MIT ETWAS GLÜCK
ein Exemplar von „Spielen & Lernen für Babys“ GEWINNEN!

Hinterlasst einfach HIER auf dieser Seite als Kommentar eure Antwort auf die Frage:
Was war EUER Lieblingsspiel als kleines Kind?

Übrigens: Ich freue mich über Likes – werdet Facebook-Fan von LÄCHELN UND WINKEN!

Teilnehmen kann jede/r LÄCHELN UND WINKEN-Leser/in über 18 Jahre. Teilnahmeschluss ist der 27.08.2017. Anschließend entscheidet das Los, welche beiden Kommentatoren/innen das Glück haben, das Buch „abzugreifen“. Die Gewinner/innen werde ich hier auf dieser Seite und auf Facebook als separaten Post namentlich (mit der Teilnahme erklärt ihr euch damit einverstanden) veröffentlichen. Also schaut bitte nach Ende des Teilnahmeschlusses noch einmal hier und/oder auf Facebook vorbei. Kann ich innerhalb einer Woche keinen Kontakt zum Gewinner/zur Gewinnerin herstellen, verfällt der Gewinn.

Eine Barauszahlung des Gewinns ist nicht möglich.

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

VIEL GLÜCK! :-*

Juchuuuu, wir haben zwei Gewinnerinnen: Laura und Natalie erhalten je ein Exemplar des coolen Ratgebers. Herzlichen Glückwunsch!!!

PLEASE SHARE:

79 thoughts on “VERLOSUNG Spielen & Lernen für Babys!

  1. Ich hab am liebsten TOPFSCHLAGEN gespielt. Vor allem, weil man mit verbundenen Augen alles mit dem Kochlöffel geschlagen hat, nur kocht den Topf 😀

  2. Puh da gab es viele aber besonders haben mir „Flussfahrten“ durchs Zimmer mit meiner Schwester gefallen. Das Bett war das Boot. Meine Mutter hatte so eine Entspannungskassette mit Urwaldgeräuschen. Das war dann schön tropisch.

  3. Ich liebte Obstgarten von HABA.
    Ein Klassiker den es immernoch gibt.
    Unser Sohn ist erst 9 Monate, ee liebt Holzklöztchen und Glöckchen

  4. Mein Lieblingsspiel als Kind war „Kochen“. Hierbei habe ich in der heimischen Küche auf dem Boden sitzend sämtliche Gewürze aus dem Gewürzregal mit Hingabe in Wasser eingerührt. Da muss ich so drei, vier Jahre alt gewesen sein. Meine Kochkünste haben sich seither kaum weiter entwickelt, es ist also quasi immer noch mein Lieblingsspiel.

  5. Mein Lieblingsspiel als Kind war definitiv mit Wäscheklammern. Am liebsten bei Oma an die Schürtze oder bei Opa an die Nase. Ach, schöne Erinnerungen werden da gerade wach.

  6. Oh, so ein tolles Buch hätten wir auch gerne – denn mir fehlen manchmal auch die Ideen, wie ich meinen kleinen Abenteurer beschäftigen kann.
    Ich habe als Kind unheimlich gerne im Garten oder im nahegelegenen „Feld“ mit allen möglichen Pflanzen und Erde Zaubertränke gepanscht. Und Höhlen bauen im Kinderzimmer fand ich auch super. Nicht-den-Boden-berühren a la Pippi Langstrumpf fällt mir auch noch ein.

  7. Mein Lieblingsspiel als Kind war es aus Decken und Tüchern Höhlen zu bauen. Das klappte am besten wenn man von einem Schrank beide Türen öffnete und darüber eine Decke spannte.

  8. Mein Liebstes spiel als Kind war Mutter, Vater & Kind. Außerdem Verstecken und natürlich Duplo 😊
    Vielleicht habe ich ja mal Glück 🍀 und kann dieses tolle Buch für mich und meine kleine Tochter gewinnen 😊

  9. Tolles Gewinnspiel, vielen Dank! 😊
    Ich habe als kleines Kind am liebsten mit einem großen Karton gespielt. Der war transportable Höhle, Spielhaus (wenn Mama oder Papa Türen und Fenster rausgeschnitten haben), Tunnel, oder was auch immer mir einfiel. Und im Gegensatz zu den Tapeten durfte der Karton sogar angemalt werden 😅

  10. Großartig fanden wir Mehlschneiden. Auf dem Küchentisch wurde ein Berg Mehl aufgehäuft, in der Mitte steckte ein Zahnstocher. Reihum würde der Berg angeschnitten, der Zahnstocher durfte nicht umkippen, sonst musste derjenige ihn mit dem Mund aus dem Mehl fischen, bei dem er gefallen war. Aber auch Apfelbeißen war lustig. Freue mich schon auf die Kindergeburtstage meiner Tochter, wenn man diese Spiele wieder aufleben lassen kann.

  11. Am liebsten habe ich mit meiner Cousine zusammen das ganze Kinderzimmer zum Labyrinth umgebaut und immer abwechselnd hat eine der anderen einen Schatz darin versteckt 😊 Es hat riesigen Spaß gemacht dann im Dunkeln nur mit dem Tastsinn danach zu suchen.

  12. Da wir viel auf dem Bauernhof meiner Großeltern waren, gab es viele Lieblingsspiele. Dort ist uns draußen immer viel eingefallen … Meist nicht ganz ungefährlich 😆

  13. Das klingt nach einem echt tollen Buch. Wir würden uns auch sehr freuen. Ich hab als Kind immer gern Lavaboden gespielt oder bin meiner großen Schwester hinterhergelaufen, wollte immer mitspielen und nerven. 😅

  14. Sehr gerne habe ich Gummitwist mit meinen Freunden gespielt. Auch toll zu der Zeit: So zu tun, als sei das Fahrrad ein Pferd… Das waren noch Zeiten…

  15. Als Kind hab ich am liebsten Mutter, Vater, Kind gespielt. Auf Geburtstagen war das Highlight immer Schokoladenessen, schön bei 25 Grad mit Mütze, Schal und Handschuhen zu versuchen die eingepackte Schokolade mit Messer und Gabel zu öffnen

  16. Meine beste Freundin und ich haben damals immer ‚Hausfrau‘ gespielt. Dabei haben wir für unsere ‚Männer‘ leckere Sachen gekocht (meeeega emanzipiert, ich weiß 😅). Das Spiel war dann abrupt vorbei, als wir aus der Kontaktlinsenlösung meines Bruders eine Suppe hergestellt haben. Kam bei meinen Eltern nicht sooo gut an wie erhofft. 🙈

  17. Ich habe Verstecken spielen mit meinen 2 großen Geschwistern geliebt. So James Bond mäßig IN der Rückenlehne von der Eckbank eingespannt mit Händen & Füssen…die haben mich nie gefunden! 😂

  18. Mein Lieblingsspiel (so im Alter von 2/3 Jahren) war „Apotheke spielen“.
    Vor allem im Auto mit meiner Mutter, die ich damit regelmäßig in den Wahnsinn getrieben habe, wenn sie nicht so mitgespielt hat, wie meine Fantasie das wollte.
    Imaginäre Apotheker-Schränke zum Ausziehen natürlich inklusive, nicht wahr?! 😆

  19. Ich habe gerne auf einem benachbarten, leeren Grundstück verkaufen gespielt. Die Blätter waren das Geld.
    Vielen Dank für den Buchtipp!

  20. Mein Vater war Schulhausmeister und nachmittags bin ich immer mit meinem Fahrrad Blacky auf dem Schulhof „ausgeritten“ und habe dabei lauthals Disney Songs geträllert. 😀 ich dachte immer es hört mich keiner ;D

  21. Ich habe meistens „Ärger den kleinen Bruder“ gespielt. Meistens hat nur mir das Spass gemacht und die Regeln wurden natürlich immer wieder geändert. Zum Glück hat sich das mit dem Erwachsen werden gelegt und ich bin so froh meinen Bruder zu haben.

  22. Ich bin auf dem Dorf groß geworden und habe es geliebt mit meinen Freundinnen auf der Straße – ja, damals ging das noch – Federball und Gummitwist zu spielen oder mit Kreide zu malen. Das waren tolle Zeiten <3

  23. Leihbücherei habe ich auch gespielt. Vor kurzem habe ich einen alten Zettel in einem der Kinderbücher gefunden das ich meiner Tochter vorlesen wollte. Ach, da wurden gleich Erinnerungen wach.

  24. Ich war meist Seefahrer in einem Wäschekorb oder Karton im Garten, mochte aber auch ziemlich früh Kartenspiele. Ob ich das von meiner Oma habe, die meine Mutter liebevoll „Kartenhexe“ nennt?

  25. Ich hab am liebsten Einkaufsladen gespielt… Hab dann immer die komplette Küche leer geräumt und alles auf der Nähmaschine (also auf das Brett oben drauf) von meiner Mama aufgestapelt. Hatten einen Vorhang im Flur, der war dann immer die Eingangstür 🙂

  26. Ich habe mich tagelang mit „Schule spielen“ beschäftigt… mein Absolutes Lieblingsspiel gleich nach „Auf Papas Schultern reiten“ und „den großen Bruder ärgern“ ;-))

  27. Mein Lieblingsspiel war im Haus „verstecken“ zu spielen!! Es hat Spaß gemacht, viele verschiedene Verstecke zu finden und darauf zu warten ob das Geschwisterchen einen findet!

  28. Ich hab als Kind immer liebend gerne mit meinem Kaufmannsladen gespielt, da hab ich alles mögliche, was mir so in die Hände gefallen ist dann verkauft 😄

  29. Mein Lieblingsspiel war alles, was mit Pferden und Ponys zu tun hatte: Mein kleines Pony, Schaukelpferd und die Sessellehne wurde zum Pferd umfunktioniert. 😂

  30. Ui… Ich würde sogar auch viel in baby Kursen abhängen, aber egal wie redundant die Lieder gesungen werden würden… Keine Chance dank Schlafmangel und Stilldemenz. Ich gebe zu… Mein lieblingsspielzeug waren barbies. Ganz profan 😊

  31. Mein Lieblingsspiel war es alles und jeden (Wände und mich eingeschlossen) anzumalen. Das hat meine Eltern dazu animiert hin und wieder mal zu renovieren und diverse Putz und Lösunsmittel auf Ihre Tauglichkeit zu prüfen.

  32. Ich habe am liebsten SCHULE gespielt. Mein kleiner Bruder fand das allerdings ziemlich doof, weil er als Schüler immer die Aufgaben lösen sollte 😀

  33. Als Kind hab ich am liebsten „Leben auf dem Bauernhof“ gespielt. Ich bin meist bei meiner Oma gewesen und die hatte einen Bauernhof. Dort wollte ich den Erwachsenen alles nachmachen. Habe somit die Hühner gefüttert, den Hund versorgt, den Stall ausgemister und das Obst und Gemüse geerntet.

  34. Ich habe Memory geliebt. Konnte ich stundenlang spielen. Heute immer noch gern… Nur sehe ich mittlerweile echt alt aus im Duell mit meiner 4,5 Jährigen Tochter. 🙈

  35. Als Kinder haben wir viel draußen gespielt. Da waren es dann Lange Nase oder Doppel E ( ein richtig cooles Versteckspiel).
    Und drinnen hatte ich natürlich alle Hände voll zu tun eine gute Puppenmutti zu sein und tolle Höhlen zu bauen. Das Buch klingt super. Ich würde mich echt freuen 🙂

  36. Wir haben „Moorwanderung“ gespielt. Die Gehwegplatten waren das Moor und man musste auf den Zwischenräumen balancieren. Wer auf die Platten kam drohte im Moor zu versinken und die anderen musste einen retten 🤣. Aber auch fangen oder verstecken spielen war super.

  37. Ganz klar verkleiden!!! Bevorzugt als Scarlett o’hara😏. Ca 25 lange, weite Röcke von meinen Schwestern übereinander gewuchtet und ab dafür💪. Sag garantiert äußerst geschmeidig aus…

  38. Mein liebstes Spiel war, mit meinen Brüdern eine Kissenburg aus unserem Sofa zu bauen (dieses konnte man komplett auseinander nehmen) und dann mit Decken darin „vergraben“. Da werden Erinnerungen wach :-)! Das Buch wäre super für meine 7 Monate alte Maus und mich!

  39. Ich habe am liebsten mit meinen Cousins bei Oma und Opa aus leeren Kartons Boote gebastelt. Mit Opas Stock und Regenschirmen haben wir uns dann durch die Gegend geschoben.

  40. Ich habe als Kind immer am Liebsten Steh-Geh gespielt. Bis meine Jungs laufen können spiele ich das jetzt mit meinen Nichten. 😉

  41. Am allerliebsten spielte ich mit meiner Oma und meiner Cousine „Verstecken im Dunkeln“. Oma versteckte sich immer an der selben Stelle und wir mussten „suchen“. Hatten wir sie gefunden, rannte sie mit lautem Gebrüll aus ihrem Versteck, versuchte uns zu fangen und durchzukitzeln. Mensch, wir schlotterten, giggelten und hyperventilierten schon 5 Meter vor Omas Versteck vor Vorfreude und Nervenkitzel 😀

  42. „Herr Fischer, wie tief ist das Wasser? “
    Als ich kleiner war die Pfläumchen-schüttelnden Zehen und natürlich Burgen und Höhlen bauen aus allem möglichen.

  43. Bei dem Wort „Lieblingsspiel“ muss ich sofort an das Fingerspiel: „Das ist der Daumen, der schüttelt die Pflaumen…“ denken :-). Eine wunderbare Kindheitserinnerung die mich immer an meinen Opa und sehr lustigen Momente erinnert. Ich freue mich schon unglaublich darauf, dieses Spiel mit meinem bald schlüpfenden Bauchzwerg wieder aufleben zu lassen, plus natürlich hoffentlich 160 weiteren Ideen ;-). Wir würden uns sehr über das Buch freuen!
    Liebe Grüße
    Swenja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.