Leser-Geburtsberichte

Julia K. erzählt

Am Mittwoch dem 30.10.2013 konnte ich nicht einschlafen, irgendwie wusste ich nicht wie ich liegen soll und wir haben noch rumgealbert, dass es ja morgen losgehen könnte, weil wir für Freitag Kinokarten haben und Thor 2 schauen wollen. Ich bin dann irgendwann doch noch eingeschlafen und musste total oft auf Toilette. Gegen viertel nach 4 Donnerstag Morgen wurde ich wach und es machte knack. Geistesgegenwärtig sprang ich aus dem Bett
Leser-Geburtsberichte

Nadja erzählt

Der errechnete Geburtstermin war der 01.01.2018. Bei den letzten Ultraschalluntersuchungen im Dezember hatte mein Frauenarzt ein großes und schweres Kind prophezeit, das sich möglichst früher als später auf den Weg machen sollte. Mein Körper sah das ganz ähnlich und sehnte das Ende der Schwangerschaft herbei. Mein Baby hatte allerdings andere Pläne. Weihnachten kam und es blieb ruhig, Silvester und Neujahr verliefen ebenso ereignislos. Am zweiten Tag über dem Termin entschied
Leser-Geburtsberichte

Jacqueline erzählt

2009 durfte ich bereits einen positiven Schwangerschaftstest in den Händen halten. Leider kam ich jedoch nur bis zur 9. Woche. Der kleine Krümel hatte sich nicht weiterentwickelt. Dann wollte es ewig nicht mehr klappen. Als wir dann im September 2014 den Schritt in die Kinderwunschklinik wagten, wurde ich im Januar 2015 auf natürlichem Wege schwanger. Nach anfänglichen leichten Blutungen verlief die Schwangerschaft problemlos. Am 19.09.2015, 20:00 Uhr spürte ich beim
Leser-Geburtsberichte

Julia S. erzählt

Die letzten Tage meiner ersten Schwangerschaft waren echt nicht einfach für mich. 9 Tage vor dem ET waren wir beim Frauenarzt. Wie aus dem nichts sagte sie uns, es sei ein sehr schweres Baby, jetzt schon knapp 4 kg. Wenn sich bis zum ET am 24.03. nichts tut dann schickt sie uns ins Krankenhaus zur Einleitung. Ich war total schockiert. Zum Einen waren Größe und Gewicht die ganze Schwangerschaft im absolut mittleren,
Leser-Geburtsberichte

Judith erzählt

Ich habe zwei unterschiedliche Geburten gehabt und möchte von meiner 2. Geburt berichten, um manchen Müttern auch Mut zu machen: Am 13.05.2017 stellte man aus heiterem Himmel bei meinem Sohn in der 38.ssw fest, dass sein Herz aufgehört hatte zu schlagen! Einfach so - ohne Vorankündigung! Geschockt von der Diagnose hat mir die Ärztin direkt zur Einleitung und natürlichen Geburt geraten, da dies sowohl für meinen Körper als auch die
Leser-Geburtsberichte

Claudia D. erzählt

Da mein Fruchtwasser im Laufe der Schwangerschaft immer weniger wurde , musste ich alle 2 Tage zur Kontrolle ins Krankenhaus. 8 Tage vor ET war es dann soweit, die diensthabende Ärztin rief die Oberärztin hinzu und diese den Chefarzt und es wurde beschlossen das ich am nächsten Tag zur Einleitung kommen „darf“ Mir wurde ganz anders und ich brach in Tränen raus, ich wusste ja das die Kleine irgendwann raus
Leser-Geburtsberichte

Ida erzählt

Beginn: 3.10.17 22 Uhr Mein Freund und ich lagen nach einem Ausflug im Bett und kuschelten mit der gestrickten Decke für unser Baby, damit es unseren Geruch annimmt. D. ist eingeschlafen. Ich gucke „die wilden 70ziger“ und merkte, wie es etwas zu feucht zwischen meinen Beinen wurde. 18 vor ET. Irgendwann wollte ich aufs Klo. Sobald ich die vertikale Position erreicht hatte „Patsch“ ergoss sich das Fruchtwasser in unser Bett.
Leser-Geburtsberichte

Julia B. erzählt

Vorweg, am Ende ist alles gut gegangen, meine Tochter ist heute knapp 10 Monate alt und ist ein tolles, fröhliches kleines Mädchen. Meine Schwangerschaft war ziemlich normal, ich hab sie nur als sehr störenden Zustand empfunden. Ich hasse es, auf Hilfe angewiesen zu sein und wollte nicht gebremst werden. Außerdem war es mir irgendwie unangenehm so einen privaten und spannenden Teil meines Lebens für alle sichtbar zu präsentieren. Den kleinen
Leser-Geburtsberichte

Lena erzählt

Es war Tag 36+5 meiner Schwangerschaft und mein Frauenarzt hatte mir bereits eine Woche vorher verboten, die Stadt zu verlassen und mich darauf vorbereitet, dass die Geburt nicht mehr lang auf sich warten lassen wird. Tolle Nachrichten für meine nicht-stornierbare Ostseereise und die Hochzeit meiner besten Freundin, die ich schweren Herzens sausen ließ. Geglaubt habe ich ihm nicht. Ich hatte bis zum Tag der Geburt keine Übungswehen und es ging
Leser-Geburtsberichte

Vera erzählt

Nach einer gefühlt ewiglangen Einleitung bei der Geburt unserer Tochter vor 14 Monaten, habe ich dieses Mal auf einen natürlichen Beginn gehofft. Aber auch am ET hatte sich noch immer nichts getan, das Leben wurde doch sehr schwerfällig in den letzten Tagen. Zudem war die Tochter auch noch krank und auch ich hatte mich mittlerweile mit einer schönen Erkältung infiziert. Acht Tage nach ET saß ich freitags beim Frauenarzt und