doppelkinder: Zwillinge abstillen – und abgestillt werden

Anno kinderlos fand ich Stillen generell ziemlich unvorstellbar. Der Gedanke, meine Brüste ohne Wenn und Aber mit einem anderen Menschen teilen zu sollen, befremdete mich. Doch irgendwann, bereits bevor ich mit Zwillingen schwanger war, rutschte auch ich rüber ins #teamstillen. Ich war und bin schwer dafür. Genauso wie ich schwer dafür war und bin, dass die Entscheidung über Stillen oder Nicht-Stillen einzig und allein bei der Mutter liegt. Und zwar ohne Kommentarfunktion. Aber das akzeptieren viele selbsternannte Stillberater leider nicht.

Ich wollte also stillen und ich stillte. Wer sich jetzt noch fragt, „Kann man Zwillinge stillen?“, dem sage ich klipp und klar: Ja! Meine Erfahrung mit dem Stillen der Doppelkinder glich rückblickend jedoch manchmal einem Drama. In diversen Akten. Als ich kürzlich noch einmal meinen allerersten Beitrag zum Thema „Zwillinge stillen“ las, musste ich ziemlich schmunzeln. Er erschien, als die Jungs etwa drei Monate alt waren. Die allergrößten Klippen auf dem Gebiet der Muttermilchversorgung hatte ich damals bereits umschifft. Und ich kündigte an, den Kindern KEINESFALLS länger als sechs Monate die Brust geben zu wollen.

Anstrengende Tage und Nächte

Interessant. Ich war wohl ganz schön müde und ausgelaugt. Oder vielmehr – ausgesaugt. (…)

>>> jetzt auf doppelkinder.com weiterlesen <<<

 

PLEASE SHARE: