Frühchen
(WhatsApp-)Interviews Neu

Eltern-Interview: Zwei Frühchen, zwei unterschiedliche Verläufe – eine starke Familie.

Ich hatte großes Glück. Meine Kinder blieben beide fast 39 Wochen im Bauch und kamen dann quietschfidel auf die Welt. Dennoch erinnere ich mich sehr gut daran, dass ich beim Krümelchen einmal in die Klinik fuhr, weil ich dachte, Fruchtwasser zu verlieren – und das viele Wochen vor dem errechneten Geburtstermin. Ich hatte einige Stunden unglaubliche Angst um den Floh und war so unsagbar erleichtert, als die Entwarnung kam. DIESES
Wochenende
Neu Wochenende in Bildern

Wochenende in Bildern: 12./13.09.2020

Der Vandalismus an unserem Lastenrad hat mir schon arg die Stimmung verhagelt, da ich mich zum einen sehr auf unser eigentliches Samstags-Programm gefreut hatte und zum anderen ja eher zur Pessimisten-Fraktion zähle - ich rechne also jetzt damit, dass die Reparatur unseres Rades ewig dauern wird. Trotzdem wurde wenigstens unser Sonntag dann doch noch schön, denn wir haben endlich mal wieder meine Mutter besucht. <3 Hier kommt es also: Unser
#coronaelternfeedback
Corona Herzensangelegenheiten Neu

#coronaelternfeedback: Ein Umfragetool für uns alle – um unsere Verbesserungsvorschläge in die Politik zu übermitteln

#coronaelternfeedback: SCHON IMMER waren wir Eltern waschechte Jongleure, denn SCHON IMMER waren wir gleichzeitig Mama bzw. Papa, Partner, Entertainer, Streitschlichter, Tröster, Familienmanager, Koch, Putzer, Aufräumer, Trainer usw., dazu noch Haupt- oder Nebenverdiener und hatten dadurch SCHON IMMER tägliche to do Listen abzuarbeiten, mit denen man getrost ein kleines Landschloss hätte tapezieren können. Elternschaft war also SCHON IMMER durchaus anstrengend und fordernd, auch wenn uns dieses eine, besondere Lächeln unseres Nachwuchses,
Corona-Updates
Corona Neu

8 persönliche Corona-Updates aus aller Welt – Teil 11

Alle vier Wochen geben „LÄCHELN UND WINKEN-Korrespondenten“ aus den verschiedensten Ländern Corona-Updates zur aktuellen Corona-Virus-Lage in ihrem Zuhause – unter welchen Beschränkungen sie gerade leben, wie sie damit klarkommen, welche Auswirkungen das alles auf sie hat und wie sie sich fühlen. Es ist ihnen überlassen, was genau sie erzählen möchten; sie gewähren uns einfach einen ganz persönlichen kleinen Einblick in ihre aktuelle Situation während der Corona-Krise. Es geht nicht um
Kinderzimmer
Neu Tipps & Tricks

(Ein)Blick in 26 echte Kinderzimmer

Ich erinnere mich noch wirklich gut daran, wie ich damals, als ich zum ersten Mal ganz frisch schwanger war, zu meinem Mann sagte: "Tja, Schatz, von unserem Schrankzimmer müssen wir uns dann wohl jetzt verabschieden ... spätestens zur Geburt MUSS das Kinderzimmer für unser Baby fertig sein!" Dazu fallen mir heute genau zwei Sachen ein. Erstens: Wie unwahrscheinlich krass ist es, dass wir früher ein separates Zimmer für unsere Kleiderschränke
Geschwister-Chroniken 11
Geschwister-/Krümel-Chroniken Neu

Geschwister-Chroniken: Teil 11

Die Sommerferien, die sich für uns gefühlt nahtlos an den Shutdown anschlossen haben, sind vorüber und für uns hat eine neue Ära begonnen: Die Mausemaus geht nun zur Schule. Krass! Ich kann es immer noch nicht so ganz fassen, dass mein erstes Kind schon so groß ist. Genauso wenig eigentlich, dass der Krümel nun wieder in die Kita geht, nachdem er ja ein komplettes halbes Jahr zuhause bei mir war.
Sexueller Missbrauch
Herzensangelegenheiten Neu

Sexuelle Belästigung und Missbrauch: Wenn kleine Herzen leise brechen.

Es passiert viel öfter als die meisten von uns denken. Viel, viel öfter. Viel ZU oft! Jedes einzige Mal, wenn es passiert, ist es ZU oft ... jedes einzige Mal, wenn jemand – egal ob Mann oder Frau – die Grenze überschreitet, jemand anderem zu Nahe tritt, ein Nein nicht akzeptiert und ihn oder sie sexuell belästigt oder missbraucht. JEDES! MAL! IST! ZU! OFT! Und jedes Mal werden in den
Interview Video
(WhatsApp-)Interviews Neu Videos

Video: Ihr habt gefragt, die Mausemaus hat geantwortet – (m)eine 6-jährige erzählt

Obwohl die Mausemaus sich nun schon länger wünscht, doch endlich genauso wie die Mama MIT GESICHT im Internet – und vor allem auf dem Blog – zu sein („Ich bin doch jetzt schon groß!“), möchte ich das nicht so recht. Doofe Mama. ;) Als Kompromiss habe ich vorgeschlagen, dass sie den wunderbaren LÄCHELN UND WINKEN-Leser/innen mal ein kleines (Video-)Interview geben darf, sofern uns denn überhaupt Fragen geschickt werden. Und es
windelfrei
Neu Rabenmutter 2.0

Endlich windelfrei – Geduld zahlt sich (doch) aus!

Windelfrei werden. Puhhh, was ein Thema. DAS bedarf Geduld. Eigentlich. Aber wenn ich ganz ehrlich bin, muss ich gestehen, dass ich nicht so wirklich der geduldigste Mensch bin. War ich noch nie. Am allerwenigsten habe ich Geduld mit mir selbst. Aber auch bei anderen fällt es mir schwer, Raum zu geben für EIGENES Tempo. In diesem Punkt scheine ich ein klassischer Widder zu sein; ich will immer mit dem Kopf