Alltags-Rassismus
(WhatsApp-)Interviews Herzensangelegenheiten Neu

Alltags-Rassismus: 11 Fragen und Antworten – gefragt und beantwortet von Eltern

Das Thema Rassismus bzw. Alltags-Rassismus ist gerade in aller Munde – und da gehört es auch hin. Allerdings wird es sicher schon bald wieder für die meisten von der Bildfläche verschwinden, nämlich dann, wenn die Medien aufhören darüber zu berichten, George Floyd langsam vergessen wird und sich alle, die (gefühlt) nicht persönlich betroffen sind, wieder anderen Dingen zuwenden. Es fängt gerade jetzt schon an! So ist es ja leider immer
Neu Wochenende in Bildern

Wochenende in Bildern: 04./05.07.2020

Dieses Wochenende hat sozusagen unseren Urlaub eingeläutet. "Sozusagen" weil der Mann zwar ab jetzt zwei Wochen frei hat, wir aber aus verschiedenen Gründen nicht großartig wegfahren werden. Was wir aber mit dieser Zeit anfangen wollen ist: Sie gemeinsam genießen, uns nicht stressen lassen, stattdessen mal rumbummeln, aber auch was erleben - nur eben ohne zu verreisen. Und damit haben wir jetzt begonnen. <3 Hier kommt es also: Unser Wochenende in Bildern (Achtung,
Zecken
Neu Tipps & Tricks

„Hilfe, mein Kind hat eine Zecke!“ – Kinderärztin Janina beantwortet die 8 häufigsten Fragen zum Thema Zecken

Es ist schon ewig lange her – bestimmt fast 20 Jahre – da wurde ich bei einem Camping-Ausflug morgens wach, kroch aus dem Zelt und einer meiner mitreisenden Freunde sagte sofort: „Uhhh, Anke, ich glaube, du hast da am Hals eine Zecke!“ Obwohl ich mich eigentlich nicht in einer Region befand, in der Zecken wirklich gefährlich sein können, rastete ich MÖGLICHERWEISE ein kleines bisschen aus, fuhr umgehend ins Krankenhaus, um
Wochenbettdepression
(WhatsApp-)Interviews Neu

Eltern-Interview: Wenn eine Wochenbettdepression die Liebe zum eigenen Kind erstickt.

Dass eine Depression eine echte, eine handfeste Erkrankung darstellt, ist glücklicherweise mittlerweile sehr vielen Menschen bewusst, wenn auch leider noch lange nicht allen. Immer noch müssen sich Betroffene Sprüche anhören, die implizieren, dass sie sich nur „anstellen“, dass sie schwach oder jammerlappig sind, dass sie einfach AUFSTEHEN und es ändern sollten, anstatt sich hängenzulassen. Dass ist nicht nur demotivierend und wenig hilfreich, es ist sogar schlicht unmöglich für unter Depressionen
Geschwister
Geschwister-/Krümel-Chroniken Neu

Geschwister-Chroniken: Teil 9

Sechs Wochen Ferien stehen uns nun bevor und ganz ehrlich: Das löst null Anspannung in mir aus. Was sind schon sechs Wochen, nach all den Monaten, die wir jetzt so eng und ohne Betreuung verbracht haben. Obwohl die Mausemaus ja die letzten paar Wochen doch noch mal ein bisschen Kita-Luft schnuppern durfte. Der Krümel war aber ja weiter zuhause. Und auch das ging irgendwie, wofür ich mega dankbar bin. Du
Mini-Mutti-Auszeiten
Neu Rabenmutter 2.0 Tipps & Tricks

Mini-Mutti-Auszeiten – 50 Tipps von Muttis für Muttis

„Me-Time“ ist definitiv eines der Trend-Worte unserer Zeit, gerade in der Mutti-Dimension. Denn „Self-Care“ (noch so ein schönes Wort ;) ) ist besonders wichtig, wenn man im Prinzip 24/7 mit so vielen To-Dos jongliert, dass man ohne mit der Wimper zu zucken ein Engagement in einem Weltklasse-Zirkus ergattern könnte. Nur das wir Eltern nicht mit Bällen oder Keulen oder Äxten jonglieren, sondern mit Aufgaben und Anforderungen, die unser ... nennen
Schultüte
Neu Tipps & Tricks Werbung

Die Schultüte – muss sein, aber was kommt rein? ;)

Werbung | Obwohl es gefühlt 100 Jahre her ist, erinnere ich mich noch irre gut an meine Schultüte, wie ich sie im Arm hielt, als ich die ersten Schritte in einen neuen Lebensabschnitt machte: Sie war aus Stoff, fein gemustert und es hingen zwei Herzen daran. Neben meinem neuen Ranzen war sie definitiv das zweite absolute Highlight des Einschulungs-Tages für mich, symbolisierte die Besonderheit des Momentes und erfüllte mich gleichermaßen
Trisomie21
(WhatsApp-)Interviews Neu

Eltern-Interview: Die Mutter eines kleinen Jungen mit Trisomie 21, der eigentlich gar nicht so besonders ist.

Als Maike und ihr Mann, mit dem sie schon mehr als 15 Jahre zusammen ist, zum zweiten Mal Eltern wurden, haben sie sich erst einmal nur gefreut, schließlich hatten sie sich nichts mehr gewünscht, als eine vierköpfige Familie zu werden. Sie waren überhaupt nicht darauf vorbereitet, dass mit ihrem zuckersüßen Baby etwas „nicht stimmen“ könnte und so traf es sie natürlich unvermittelt hart, als ihnen die Ärzte eröffneten, dass ihr