Geburtsbericht
Geburtsberichte

Geburtsbericht: Leserin Sarah S. erzählt

Mittlerweile bin ich Mama von vier wunderbaren Kindern. Bei meiner Ältesten gab es nach der Entbindung Probleme mit dem Bilirubinspiegel und mir wurde gesagt, "das sei schon in Ordnung". Ich fühlte mich unwohl und hatte ein komisches Gefühl, aber gesagt habe ich nichts. 'Die wissen schon, was die tun.' Und ja, meistens, allermeistens wird es so sein. Aber nicht in unserem Fall und so landete mein Baby damals mit sehr
Geburtsbericht
Geburtsberichte

Geburtsbericht: Kathi erzählt

Wie sehr haben wir uns unser zweites Kind, unser erstes gemeinsames Kind, gewünscht. So sehr, dass wir auch den Umweg über eine Kinderwunschklinik in Kauf genommen haben. Immer wieder Frust, Trauer, Enttäuschung... Ja und auch auf meiner Seite Neid auf all die schwangeren Mädels.... Aber der Tag war endlich da. Eher, um meiner Freundin zu beweisen, dass ich eben NICHT schwanger bin, habe ich den Test gemacht, auf dem mir
Geburtsbericht
Geburtsberichte

Geburtsbericht: Leserin Alwine erzählt

Die Geburt von unserem Sohn sollte sich an eine recht komplikationslose Schwangerschaft anschließen (Ödeme und Sommer passen eben nicht gut zusammen, aber sonst alles "normal"). Gerne hätte ich zu Hause entbunden, weil ich "drinnen" (innerhalb der Klinik) zu viel gesehen habe. Mein Mann jedoch hat "draußen" (Rettungsdienst) zu viel gesehen und das kam für ihn gar nicht in Frage, weil er echt Angst hatte. Und der Kompromiss: in die Klinik,
Geburtsbericht
Geburtsberichte

Geburtsbericht: Leserin Stefanie M. erzählt zum 2. Mal

Meine erste Schwangerschaft hat auf sich warten lassen. Wir haben lange probiert und nachdem nichts passierte gingen wir in eine Kinderwunsch Klinik um uns helfen zu lassen. Nach vielen Untersuchungen und Termin stand fest das ich das PCO Syndrom habe, anschließend ging dann die Behandlung los und es klappte verhältnismäßig schnell. Die Freude war groß, hatten wir uns doch schon so lange ein Baby gewünscht. Der erste Ultraschall Termin war
Geburtsbericht
Geburtsberichte

Geburtsbericht: Leserin Kathrin erzählt

Meine erste Schwangerschaft mit ET am 12. Februar 2019, ein kleines Mädchen. Meine Schwangerschaft ansich ist bis auf einen kleinen Kreislaufzusammenbruch mit Transport mit dem RTW ins Krankenhaus in der 18. SSW und Gestationsdiabetes (ohne Insulin, nur Probleme mit dem Nüchternwert) wirklich gut verlaufen und wir freuten uns riesig auf unsere kleine Maus. Am Donnerstag den 31.1.2019 hatte ich einen Termin bei meiner FÄ zum CTG und Kontrolle. Wehen waren
Geburtsbericht
Geburtsberichte

Geburtsbericht: Leserin Nisi erzählt

Unser Termin für Kind Nr 2 war der 2. Dezember 2020. Die Schwangerschaft war ähnlich unkompliziert wie die erste, also ging ich grundsätzlich entspannt an die Geburt dran. Mein größtes Problem war zum Ende hin die Angst Corona zu bekommen, oder das mein Mann es bekommt und wir nicht zusammen ins KH können. Oder die Angst mit Maske entbinden zu müssen... Eine Woche vor ET sah man im Ultraschall das
Geburtsbericht
Geburtsberichte

Geburtsbericht: Leserin Fabienne erzählt

ET war der 10.7 da meine erste Geburt 2019 aus medizinischen Gründen früh eingeleitet wurde war ich noch nervöser wann und wie es los geht. ET +2 war ich bei meinem Gynäkologen unser Sohn wurde immer eher zierlich geschätzt und diesesmal sogar wieder etwas leichter. ET+5 war ich dann in der Klinik zur Voruntersuchung und Abklärung wie es weiter geht, ich hatte am Abend vorher schon zu meinem Mann gesagt
Geburtsbericht
Geburtsberichte

Geburtsbericht: Leserin Bettina erzählt

Als ich mit meinem ersten Sohn Schwanger war, lebten wir noch in Aachen. Als Kölnerin war mir immer wichtig, dass meine Kinder echte Kölner werden. Also mussten sie natürlich in Köln auf die Welt kommen. Die Sorge, dass sie in Düren oder irgendwo auf der A4 das Licht der Welt erblicken war da, aber hat mich nicht davon abgehalten ;) Mein erster Sohn wurde im Dezember 2017 in Köln nach
Geburtsbericht
Geburtsberichte

Geburtsbericht: Leserin Anne erzählt

Bereits zu Beginn der Schwangerschaft war es mein Wunsch in unserem städtischen Klinikum ambulant zu entbinden. Hier hatte ich bei den Geburten meiner zwei Töchter schon Erfahrungen gesammelt und die mittlere Tochter bereits ambulant bekommen. Es war mir wichtig mein Wochenbett in Ruhe zu Hause zu starten, umgeben von meinen Lieben und mit Unterstützung meiner bekannten Hebammen, die mich Zuhause betreuen. Wie ich feststellen musste ist der Verlauf einer Schwangerschaft
Geburtsbericht
Geburtsberichte

Geburtsbericht: Leserin Saskia erzählt von ihrer 4. Geburt

Also ich war für den 29.06.2022 ausgerechnet und war an dem Tag noch beim Frauenarzt bzw. der Vertretungsärztin, diese gab mir nach der Untersuchung eine Überweisung ins Krankenhaus zur Kontrolle da der kleine Mann sehr leicht wirkte dafür das er ja eigentlich "fertig" war. Ich machte also für den 1.7. um 11 Uhr einen Termin im Krankenhaus und machte Pläne am nächsten Tag Schulsachen für meine zwei großen zu holen