Neu Rabenmutter 2.0 Top 15

Wie Kinder die Beziehungen verändert und warum das völlig ok ist.

Es klingt immer so ein bisschen pathetisch und übertrieben, wenn man sagt: „Mit der Geburt eines Kindes beginnt ein neuer Lebensabschnitt!“, aber es ist halt echt so. Sogar dann, wenn man sich vorher fest vornimmt, dass sich nichts ändert... Zum Beispiel, dass man dieselbe Person bleibt, die man gerade ist! Oder dass man sich als PAAR treu bleibt! Und dass man definitiv NICHT seinen Freundeskreis vernachlässigen oder gar ändern wird!
Neu Rabenmutter 2.0

Stillst du etwa immer noch?! (Abstill-Tipps von Mamas zu Mamas)

„Stillst du etwa immer noch?!“ werde ich in letzter Zeit häufiger gefragt. Tja, was soll ich sagen ... irgendwie bin so ganz nebenbei und nicht wirklich geplant eine waschechte Langzeit-Still-Mutti geworden. Zumindest, wenn man den gängigen Maßstab anlegt. Der besagt schließlich, dass spätestens nach 12 Monaten Schluss sein sollte mit dieser Muttermilch-fürs-Baby-Nummer, weil das Kind dann (angeblich) sehr gut ohne auskommen kann und es (angeblich) so langsam etwas „komisch“ wird.
Neu Rabenmutter 2.0

Stressige Ferienzeit?!

Wenn ich an meine Sommerferien als Kind denke, muss ich automatisch lächeln, denn – zumindest in meiner Erinnerung – waren sie immer toll. Ich sehe mich vor meinem inneren Auge mit meiner kleinen Schwester im Badeanzug Radfahren, im Garten mit Wasser matschen und während der Mittagshitze im abgedunkelten Wohnzimmer auf der mit Spielzeug vollgeprüllten Couch vor der Glotze gammeln. Ja, ich habe in den Ferien ferngesehen. Jeden Tag! Manchmal stundelang!
Neu Rabenmutter 2.0

Wenn Murphy für Mutti die Nacht „verschönert“

Kennt ihr Murphy? Sorry, blöde Frage ... klar kennt ihr Murphy. Dem blöden Affenarsch (manchmal muss man es eben sagen, wie es ist) begegnet man ja spätestens als Mutter mehrfach am Tag. Und zwar so ziemlich jedes mal, wenn man etwas geplant hat (und sei es nur der schnöde Gang zum Supermarkt) oder wenn man sagt: „Super, ich freu mich drauf!“ Denn dann spitzt Murphy direkt die Ohren und beginnt,
Neu Rabenmutter 2.0

Von Herzen für werdende Eltern zur Geburt

Wie Frauen an eine Geburt herangehen – speziell an die erste – ist ganz unterschiedlich. Manche sind total locker, haben null Angst, sondern sind stattdessen eher neugierig und gespannt, wie es wohl sein wird, Mutter zu werden. Andere fürchten sich ein bisschen, weil sie sich nicht vorstellen können, wie sie einen ganzen kleinen Menschen aus ihrem Körper herauspressen sollen, ohne vor Schmerzen verrückt zu werden. Und wieder andere schmieden umfangreiche
Rabenmutter 2.0

Der Mut der Mütter

Kinder zu bekommen gehört zum Leben dazu. Nicht zwingend für jeden Einzelnen, aber eben doch für uns Menschen im Allgemeinen. Für die einen ist die Geburt eines Kindes einfach etwas ganz natürliches, etwas, dass eigentlich doch jeder hinbekommen und haben kann; für die anderen ist es ein absolutes Wunder, nach 40 Wochen Schwangerschaft plötzlich ein nagelneues Menschlein im Arm zu halten. Ich persönlich gehöre ja zur zweiten Kategorie ... und
Rabenmutter 2.0

Dänemark-Urlaub: Ich nehme euch mit – Teil 2

WIESO NICHT GLEICH SO, DÄNEMARK!!! Nach fast genau einer Woche Sturm-Zeit (ok, in der Wetter-App nannte man es "lebhafter Wind" - aber über 65 km/h ist verdammt nochmal für Kölner STURM!) und herbstlichen Temperaturen um die 12 Grad, kehrte endlich der Sommer ein. Zumindest einigermaßen. Manchmal kletterte das Thermometer auf verrückte 20 Grad, der Himmel strahlte blau und die Sonne hatte so viel Kraft, dass selbst uns Städtern der Kühlschrank-kalte
Rabenmutter 2.0

Dänemark-Urlaub: Ich nehme euch mit – Teil 1

Wenn ich jetzt mal ganz ehrlich bin, muss ich gestehen: EIGENTLICH bin ich gar nicht so der Reise-Typ; war ich noch nie! Und seit ich Mama bin ... sogar noch etwas weniger. :D Ich scheue den Aufwand des Ein- und Auspackens, ich hasse lange Autofahrten mit gelangweilten Kids und ich fürchte mich regelrecht vor NOCH schlechteren Nächten, als ich ja eh schon immer aushalten muss. Hinzu kommt, dass ich eine
Rabenmutter 2.0

Anke’s Familienurlaub-Packliste

Das klingt jetzt ziemlich gewagt, weil wir ja bereits als „Ausflugsversager“ bekannt sind und ich eher so der Reise-Schisser bin, aber: Wir fahren für zwei Wochen nach Dänemark, um dort so etwas Ähnliches wie Urlaub zu machen. Wir nennen es „so etwas Ähnliches wie Urlaub“, weil wir die Kinder natürlich mitnehmen (müssen ;) ) und daher unsere alten Ferienstrategien leider nicht zum Einsatz kommen werden. Ich spreche von Ausschlafen, sehr
Rabenmutter 2.0

An all die Verkäufer/innen und Kassierer/innen, die Mamis mit Kindern bedienen …

Ich kenne ziemlich viele Mütter, die eine ganz klare Meinung zum Thema Einkaufen gehen mit Kindern haben: „Neeeee, dass mach ich nicht! Ich bin doch nicht bescheuert!!!“ Der ein oder anderen Mama mag eine solche Einstellung jetzt ein bisschen übertrieben vorkommen, aber ich verstehe sie durchaus ... obwohl ICH fast immer mit beiden Kids im Schlepp den Supermarkt betrete. Aber ICH bin in dem Punkt eben auch einfach ein Vollidiot,