Kinder-Anekdoten
Best of Rabenmutter 2.0

Was Kinder so anstellen – über 30 lustige Kinder-Anekdoten

Kinder sind wirklich fantastisch! Sie bringen so viel Liebe ins Leben und Glück und Lernen und neue Perspektiven und ... Lachen!!! Ok, letzteres durchaus auch mal kombiniert mit Chaos ... manchmal sogar ein bisschen Scham ... erstmal ;) ... aber dann wirds meist wieder zu Lachen. :D Von ganzem Herzen. <3 Und dann wird es zu lustigen Erinnerungen, die wir Eltern sammeln und hüten wie kleine Schmuckstücke, die wir zu
Perfekte Kinder
Best of Rabenmutter 2.0

Perfekte Kinder gibt es nicht

Perfekte Kinder? Hab‘ ich nicht. Vor Kurzem habe ich in meiner Instagram-Story darüber gesprochen, dass die Mausemaus manchmal (höflich formuliert ;)) sehr dominant ist. Sie möchte einfach alles bestimmen. Und das im Prinzip immer. Dass bezieht sich auf das „Zusammenspiel“ mit mir, mit ihrem Vater, ganz stark mit ihrem Bruder, aber eben auch auf das mit ihren Freunden und Mitschülern. Sie ist eine starke Anführerin, wenn man es sehr positiv
Don't look back in anger!
Rabenmutter 2.0

Don’t look back in anger!

Wie heißt es dank Oasis so schön: Don't look back in anger! Es hat mir VERDAMMT GUT getan, mir am Ende des letzten Jahres meinen ganzen Frust von der Seele zu schreiben, mich so richtig auszukotzen über alles, was Kacke war in 2021, was mich belastet und mir die Akkus leer gezogen hat. Es war krass wichtig für mich, diesen emotionalen Ballast wenigstens ein kleines bisschen schrumpfen zu lassen und
Jahresrückblick 2021
Rabenmutter 2.0

Jahresrückblick 2021: Einmal Frust rauslassen, bitte!

EIGENTLICH versuche ich in meinem Jahresrückblick immer, den Fokus auf die schönen und guten Momente zu legen, unabhängig davon, wie ätzend das frisch zurückliegende Jahr nun tatsächlich (insgesamt oder individuell für mich selbst) gewesen ist. Zum einen, weil niemand Schwarzseher leiden kann und zum anderen, weil ja nun wirklich ständig und überall gepredigt wird, dass man sich am besten auf die positiven Aspekte konzentrieren soll … um nicht zu verbittern
normale Mutter
Rabenmutter 2.0

… eine ganz normale Mutter

Meistens bin ich eigentlich recht zufrieden mit mir als Mama. Klar, ich bin nicht perfekt (wer ist das schon?), nicht immer gut gelaunt (WER IST DAS SCHON?) und pädagogisch betrachtet wahrscheinlich oft knapp vorm totalen Griff ins Klo … ABER in 98% der Fälle bekomme ich kurz vorher noch die Kurve. :D  Allerdings eben nicht immer. Und dann, also wenn ich so richtig ins pädagogische Klo greife, fühle ich mich
Komplimente
Rabenmutter 2.0

(Meine) Komplimente-Challenge

Seit ich Kinder habe, die gefühlt in einer Tour quasseln und eigentlich nie und nichts für sich behalten können, fällt es mir immer deutlicher auf: Wir „Großen“ sagen sehr viel NICHT – vor allem zu anderen Erwachsenen. Ganz besonders häufig schweigen wir sogar, wenn es eigentlich etwas Nettes zu sagen gäbe; wenn wir EIGENTLICH ein Kompliment machen könnten. Davon ausgenommen sind unsere Kinder. Denen sagen wir ständig und vorn Herzen
Wie die Zeit verfliegt
Rabenmutter 2.0

Wie die Zeit verfliegt

Am 19.10.2021 ist es genau 8 Jahren her, dass sich der größte Traum meines Lebens erfüllte: Ich wurde Mutter. Ich weiß noch, wie mein Vater mich im Krankenhaus besuchte und mit Blick auf seine winzige Enkeltochter sagte: „Nun hast du es endlich, was du schon immer wolltest.“ Ja, dachte ich damals. Jetzt habe ich es; jetzt habe ich dich, meine kleine Mausemaus. Und nun ist dieser Moment schon ganze 8
Kinder-Schlaf
Rabenmutter 2.0

Kinder-Schlaf heute

Kinder-Schlaf: Wie meine „Schlechtschläfer“ heute schlafen. Über Kinder-Schlaf habe ich schon einige Male geschrieben. Hier zum Beispiel. Oder hier. Weil dieses Thema nicht nur allgemein in der Mutti- oder Eltern-Dimension ein sehr großes und wichtiges ist, sondern auch in meiner ganz persönlichen. Denn meine beiden waren von Anfang an eher „schlechte Schläfer“. Wobei man das SO eigentlich gar nicht sagen sollte, schließlich bemessen wir Erwachsenen gutes oder schlechtes Schlafen bei
Herzenswünsche
Rabenmutter 2.0

Kinder-Herzenswünsche

Wie viele Herzenswünsche „darf“ man Kindern eigentlich erfüllen? „Und was machst du, wenn sie sich nächste Woche keinen Hund mehr, sondern ein Pferd wünscht?“ oder „Findest du nicht, dass du deinen Kindern zu viele Wünsche erfüllst?“ oder „Müssen sie nicht auch lernen, zu verzichten?“ oder „Verdirbst du sie nicht, wenn du ihnen einfach ALLES gibst, was sie wollen?“ Wenn mir solche Fragen gestellt werden, die ja eigentlich gar keine Fragen
Reminder
Best of Rabenmutter 2.0

Reminder an dich und mich: Wir machen genug!

Ganz ehrlich, ich kann mich gar nicht so genau erinnern, wann es anfing … ob es direkt nach der Geburt der Mausemaus war, dass irgendwo in mir ein Schalter umgelegt wurde oder ob sich die Veränderung „anschlich“, als würde man einen Dimmer langsam aufdrehen und deshalb gar nicht merken, dass man plötzlich in gleißendem Licht steht. Und mit diesem Licht mein ich eigentlich den Stress, den Druck, diese blöde, nervige