Herzensangelegenheiten Neu

Hey, wie geht’s dir (uns)?

„Na, wie geht’s dir?“ Diese Frage stellte ich letztens in Form eines Postings in meine Communitys auf Instagram und Facebook. Klar, wir hören sie gefühlt ständig und stellen sie sicher auch selbst oft sozusagen im Vorbeigehen … aber wir beantworten sie meistens nur knapp und selten ganz, ganz ehrlich. Und das aus vielen verschiedenen Gründen: Aus Zeitmangel oder Scham, weil wir niemanden belasten wollen oder sogar verletzten, weil wir es
die Tafel
Herzensangelegenheiten

Immer mehr Menschen sind von Armut betroffen – wie die Tafel hilft und wo ihre Grenzen liegen.

Folgendes ist nichts, was ich ständig irgendwo erzähle, was mich aber sehr geprägt hat: Bis ich ungefähr 30 Jahre alt war, lebte ich fast durchgehend am Existenz-Minimum. Es war für mich gelernter Normalzustand, nur das Nötigste einzukaufen, allgemein auf vieles zu verzichten, an der Kasse Herzrasen zu bekommen, wenn ich mal 50 € in einem Rutsch ausgeben musste und ein paar Kilometer zu meinem Thekenjob in einer Diskothek zu laufen,
Maulwurf-Geschichte
Herzensangelegenheiten

Eine Kinder-Geschichte – vom Krümel erzählt, von mir aufgeschrieben.

Das hier ist eine Premiere, denn: Das Krümelchen (5 J.) hat mich gebeten, eine Geschichte auf dem Blog veröffentlichen zu dürfen. (Tja, soviel zum Thema Apfel und Stamm :D) Und zwar eine Geschichte von einem kleinen Maulwurf und einem Regenwurm. Ich sollte mich mit dem Laptop neben ihn setzen und aufschreiben, was er erzählt. Ich bin demnach dieses Mal sowas wie ein Ghostwriter! <3  Die Geschichte ist nicht sehr lang
Geburtstag
Herzensangelegenheiten

Mein 45. Geburtstag

Ich hatte Geburtstag und habe (fast) gar nicht geweint. Es gibt Menschen (nicht nur kleine ;)), die lieben ihren Geburtstag wie verrückt, freuen sich wochenlang darauf und können in der Nacht vorher vor Aufregung kaum schlafen. <3 Genauso gibt es Menschen, die finden ihren Geburtstag doof oder einfach krass uninteressant, ignorieren ihn am liebsten komplett und möchten den Unsinn schlicht niemals feiern. Und DANN gibt es noch Menschen wie mich
Zahnfee
Herzensangelegenheiten Spiele- und DIY-Tipps

Ein Brief von der Zahnfee – zum ausdrucken!

Ich gestehe: ICH habe etwas geweint, als die Mausemaus mit ungefähr fünf Jahren ihren ersten Milchzahn verlor. SIE war natürlich stolz wie Oskar und feierte den Moment mächtig ab, bedeutete er doch, dass sie ab jetzt ganz klar mindestens einen halben Meter größer war!!!  (Und das die Zahnfee endlich mal käme!) Aber ich ... ich dachte an all die durchwachten und -weinten Nächte, die wir beide - die Mausemaus und
Kinder und Krieg
Herzensangelegenheiten

Kinder und Krieg – wie und wann erklären Eltern jetzt was?

Wie können wir unseren Kindern die aktuelle Situation - den Krieg in Europa - erklären? Die ersten Frage, die sich zu dem Thema Krieg viele Eltern stellen, sind folgende: Müssen wir das überhaupt? Müssen wir unsere Kinder auch noch DAMIT belasten? Können wir sie dafür nicht beschützen, indem wir nicht mit ihnen darüber sprechen? Die Antwort darauf ist leider gar nicht so einfach und schon gar nicht pauschal zu geben,
Spendenaktion
Herzensangelegenheiten

Die LÄCHELN UND WINKEN-Weihnachts-Spendenaktion

... für die ambulante Kinder- und Jugendhospizarbeit des Malteser Hilfsdienst e.V. Ich denke, wir sind uns alle einig: Für Eltern gibt es keine schrecklichere Vorstellung als die, dass das eigene Kind stirbt. Allein der Gedanke lässt uns das Blut in den Adern gefrieren und sorgt bei den meisten Menschen dafür, das komplette Thema von sich wegzuschieben. Weit weg … weil es viel zu schmerzvoll ist. Und DAS ist absolut nachvollziehbar. Denn
Frauenhäuser
Herzensangelegenheiten Interviews

Frauenhäuser: Fragen und Antworten

Alles rund um Frauenhäuser – den „Safe Space“ für Frauen, die von Zuhause fliehen müssen. Was passiert, wenn eine Beziehung plötzlich zu einem Gefängnis wird? Wohin können Frauen und Mütter gehen, wenn sie zuhause nicht mehr sicher sind oder sich nicht mehr sicher fühlen, weil sie dort von ihrem Lebens-Partner bedroht werden? Wenn sie Angst um ihre Gesundheit, ja, vielleicht sogar Angst um ihr Leben und das ihrer Kinder haben
Hüftgelenkdysplasie
Best of Herzensangelegenheiten

Hüftgelenksdysplasie & Hypermobilität: meine Geschichte.

Vorab: Ich möchte hier gar nicht rumjammern. Zum einen, weil ich jammern nicht wirklich mag und zum anderen, weil doch wirklich jeder sein Päckchen zu tragen hat. Nur nicht jedes ist für Außenstehende gleich sichtbar. Meines zum Beispiel gehört die meiste Zeit eher zu den unsichtbaren, was Vor- und Nachteile hat … wie alles im Leben. ;) Aber auch wenn man es nicht sieht und nicht jeder in meinem privaten
Weihnachtswunder
Herzensangelegenheiten

Aktion „Weihnachtswunder“

Leider hat meine Umfrage in einer Instagram-Story ergeben, dass wirklich viele Menschen/Familien den Gürtel gerade mehr als enger schnallen müssen – oft mangelt es nicht nur an der Möglichkeit, Weihnachts-Geschenke für die Kinder zu kaufen, sondern schlicht an Geld, um den Kühlschrank zu füllen oder die dringend benötigte Winterjacke anzuschaffen. Ja, wir leben in einem Land, in dem man finanzielle Unterstützung beantragen kann. Aber Ämtermühlen mahlen manchmal einfach zu langsam;