Rabenmutter 2.0

Die doofen Bekannten … mit dem Finger in der Wunde.

Ich glaube, jeder hat in seinem Leben ein paar dieser Leute, die immer mal wieder auftauchen und dann direkt nach dem „Hallo“ den Finger heben und ihn zielsicher in irgendeine Wunde sausen lassen. Man bezeichnet sie selten als richtige Freunde, sondern meist nur als Bekannte, weil sie zwar Bestandteil des Umfeldes, aber eben nur hin und wieder richtig präsent sind. Zudem macht es nicht so wirklich Spaß, Zeit mit ihnen
Rabenmutter 2.0

Mami-Freundschaften – nicht immer einfach, nicht immer für immer, aber trotzdem schön.

Kurz bevor ich mit der Mausemaus schwanger wurde, zog ich nach Köln. Meine Sozialkontakte in dieser Stadt begrenzten sich zu diesem Zeitpunkt so ziemlich auf nur eine Person: den Mann. Natürlich nicht schlecht, aber eben auch nicht viel, vor allem, wenn man bedenkt, dass ich mächtig Sabbelwasser habe und mich eigentlich sehr gerne mit Menschen umgebe. „Macht nix,“ dachte ich zu Beginn des Mutterschutzes gelangweilt, aber positiv gestimmt, „sobald das
Rabenmutter 2.0 Top 15

Wie Kinder die Beziehungen verändert und warum das völlig ok ist.

Es klingt immer so ein bisschen pathetisch und übertrieben, wenn man sagt: „Mit der Geburt eines Kindes beginnt ein neuer Lebensabschnitt!“, aber es ist halt echt so. Sogar dann, wenn man sich vorher fest vornimmt, dass sich nichts ändert... Zum Beispiel, dass man dieselbe Person bleibt, die man gerade ist! Oder dass man sich als PAAR treu bleibt! Und dass man definitiv NICHT seinen Freundeskreis vernachlässigen oder gar ändern wird!