Rabenmutter 2.0

Wenn Murphy für Mutti die Nacht „verschönert“

Kennt ihr Murphy? Sorry, blöde Frage ... klar kennt ihr Murphy. Dem blöden Affenarsch (manchmal muss man es eben sagen, wie es ist) begegnet man ja spätestens als Mutter mehrfach am Tag. Und zwar so ziemlich jedes mal, wenn man etwas geplant hat (und sei es nur der schnöde Gang zum Supermarkt) oder wenn man sagt: „Super, ich freu mich drauf!“ Denn dann spitzt Murphy direkt die Ohren und beginnt,
Geschwister-/Krümel-Chroniken

Krümel-Chroniken: 11. (Lebens-) Monat

Obwohl mein BABY erst nächsten Monat Geburtstag hat, ist es schon jetzt ein Thema für mich, das mich regelrecht gefühlsduselig und manchmal sogar etwas melancholisch werden lässt. Wieso wachsen die eigentlich so schnell? Ist doch Käse! Vielleicht liegt es daran, dass ich den Krümel als besonders "easy" zu Händeln empfinde. Bis auf nachts stresst er mich wirklich so gut wie gar nicht. Und DAS gefällt mir ziemlich gut! Ich weiß
(WhatsApp-)Interviews Werbung

WhatsApp-Interview: 18 Fragen an Babyschlaf-Coach Steff – Teil 1

Werbung wegen Verlinkung | Weil es so vielen Mamis – mich eingeschlossen – mehr als nur den sprichwörtlichen Schlaf raubt, wenn unsere Babys und Kleinkinder schlecht ein- oder nicht mal im Ansatz durchschlafen, habe ich mir mal Steff von Unter einem Dach gekrallt, um ihr eure Fragen im LÄCHELN UND WINKEN-WhatsApp-Interview zu stellen, denn MIR geht’s immer besser, wenn ich mit ihr gesprochen habe. Kennengelernt habe ich die zweifache Mutter
Geschwister-/Krümel-Chroniken

Krümel-Chroniken: 10. (Lebens-)Monat

Während ich mit dem Krümel schwanger war, habe ich mich oft gefragt, ob es wirklich möglich ist, NOCH einen Menschen so sehr zu lieben wie das erste Kind. Mittlerweile weiß ich: Ja, das ist möglich. Und mehr noch! Oft habe ich sogar das Gefühl, dass sogar meine Liebe zur Mausemaus noch ein bisschen gewachsen ist, weil ich nun sehe, was für eine fabelhafte große Schwester sie ist. DAS lässt mir
Rabenmutter 2.0

… ich bin dann mal wieder wach!

Beim zweiten Kind bleibe ich total locker, nahm ich mir in der Schwangerschaft mit dem Krümelchen vor. Ich lasse ihn schlafen wie und wo er will. Und wenn er kopfüber von der Decke baumelnd schlummern mag ... ist mir völlig recht. Hauptsache, wir können schlafen. Alle vier! Ja, ich hielt mich für taff, abgebrüht und bestens vorbereitet! Was sollte mich denn noch schocken? Ich hatte schließlich bereits das Schlafverhalten des