Geburtsberichte
Leser*innen-/Geburtsberichte

Leserin-Geburtsbericht: Carina W. erzählt

Ich ging an die Geburt unseres ersten Kindes sehr entspannt ran. Wir würden das schon meistern. Und irgentwie musste er ja raus kommen ;). Mein Gebärmutterhals hatte sich bereits im letzten Drittel der Schwangerschaft verkürzt. Mein FA meinte ab der 35. Woche, dass wir jeden Tag mit ihm rechnen können. Unser Junge machte aber nicht wirklich Anstalten früher zu kommen. Ich hatte auch weder Senkwehen noch Übungswehen. Zumindest hab ich
schuld
Neu Rabenmutter 2.0

Mütter und die Schuld

Jede Mutter kennt ihn, diesen Blick, mit dem wir bedacht werden, wenn unser Gegenüber ein schnelles Urteil über uns fällt und uns für „schuldig“ befindet. Schuldig, es verkackt zu haben - eine aktuelle Situation oder auch gleich komplett als Mutter. Schuldig im Sinne der Anklage! Oder auch ohne Anklage. Meist erreicht uns der Blick von Menschen, die weder uns, noch alle Bestandteile des verurteilten Momentes oder Ergebnisses kennen! Echte PRO’S
Wochenende
Wochenende in Bildern

Wochenende in Bildern: 20./21.03.2021

Ich muss gestehen, nach diesem Samstag dachte ich: Ey, dieses Wochenende kann einfach in die Tonne. Der ganze Tag war ein derber Griff ins Klo, bis mittags hatte ich drei mal geheult und sowas von keinen Bock auf meinen zweiten Geburtstag im Pandemie-Lockdown, dass ich mich schlicht NULL auf Sonntag gefreut habe. Am liebsten hätte ich meinen Geburtstag einfach ignoriert, doch dann wären die Kinder traurig gewesen. Also habe ich
Geburtsberichte
Leser*innen-/Geburtsberichte

Leserin-Geburtsberichte: Jennifer B. erzählt

Bei meiner Tochter war ich bei 36 +3 im Krankenhaus, weil ich dachte ich hätte einen Blasenriss. War zum Glück nicht so, aber es wurde fest gestellt, dass meine Tochter nicht mehr richtig durch die Nabelschnur versorgt wird. Es wurde dann alle 2 Tage von meiner Gyn kontrolliert und bei 37 +4 einem Dienstag kam ich ins Krankenhaus und es wurde begonnen mit Gel einzuleiten. Mein Mann nahm sich schonmal
Leser*innen-Geschichten

Leserin-Geschichte: Kinderwunsch macht einsam

Patricia schreibt: "Ich bin 42 Jahre alt und Mutter einer 8-jährigen Tochter. Ich war bis jetzt 4 Mal schwanger und bin gerade im 2. Versuch, um durch künstliche Befruchtung schwanger zu werden. Meine Tochter ist aus meiner ersten Schwangerschaft gesund zur Welt gekommen. Ich hatte jedoch schon immer den Wunsch, mehr als ein Kind zu bekommen. In der zweiten Schwangerschaft stellte meine Frauenärztin fest, dass etwas nicht stimmte. Die Tests
Neu Rabenmutter 2.0

Du bist nicht allein!

Es gab eine Zeit, da fühlte ich mich einsam und allein. Eigentlich war ich gar nicht allein. Ich hatte durchaus Freunde in meiner Nähe und natürlich auch meine Familie, wenn auch damals etwas weiter weg als heute. Aber ich fühlte mich dennoch allein. Ich fühlte mich sogar einsam. Und dieses Gefühl lähmte mich irgendwann. So sehr, dass ich in eine echte, depressive Phase rutschte. Es führt aber auch dazu, dass
Wochenende in Bildern

Wochenende in Bildern: 06./07.03.2021

Schön ... RICHTIG schön, dass der Winter sich doch nochmal mit Elan präsentiert und dafür gesorgt hat, dass ICH MIR DAS GANZE WOCHENENDE DEN ARSCH ABGEFROREN HABE. Na gut, ja, ich bin eine Frostbeule, es waren nicht mal Minus-Grade UND die Sonne hat geschienen. Aber ICH bin jetzt auf Frühling eingestellt, deshalb friere ich gefühlt mehr als noch vor drei Wochen bei richtig fiesen Temperaturen. Wir haben uns trotzdem raus
das erste Jahr
Rabenmutter 2.0

Das erste Jahr … das erste Jahr als Eltern.

Manchmal begegne ich ihnen. Also ich begegne ihnen natürlich oft, aber ich meine bewusst. Ich laufe nicht an ihnen vorbei, sondern ich sehe sie so richtig. Die jungen, eigentlich immer noch „frischgebackenen“ Eltern, deren Kinder noch ganz mini, weit unter einem Jahr alt sind. Ich sehe sie zum Beispiel, während wir alle einer Ampel stehen; sie mit einem Kinderwagen vor sich oder dem Baby in der Trage, ich auf dem
Wochenende
Wochenende in Bildern

Wochenende in Bildern: 27./28.02.2021

Dadurch, dass die Mausemaus sich aus den zwei Tagen Wechselunterricht in der Schule direkt mal einen Schnupfen mitgebracht hat, und sowas ja gerade nicht so krass angesagt ist ;), haben wir an diesem Wochenende eine sehr ruhige Kugel geschoben, waren nur alleine draußen und einfach auch ganz viel zuhause. Aber ist ja auch schön. Haben wir ja in letzter Zeit GAR NICHT MAL SO OFT GEMACHT! Boah ey, Sommer bitte!