Bye bye Stillzeit
Best of Rabenmutter 2.0

Abgestillt: Bye bye Stillzeit … nach drei Jahren!

Eigentlich kann ich es selbst kaum glauben: Ich habe das Krümelchen tatsächlich abgestillt ... nach fast drei Jahren gemeinsamer Stillzeit. Nie im Leben hätte ich gedacht, dass diese besondere, sehr kuschelige, aber eben auch anstrengende Phase so viele Monate, nein JAHRE, dauern würde. Es war definitiv nicht so geplant, es hat sich einfach ergeben und mich mindestens genauso überrascht wie viele Menschen in meinem Umfeld auch, die bei jeder Begegnung
Krümel-Chroniken
Geschwister-/Krümel-Chroniken

Krümel-Chroniken: 35. (Lebens-)Monat

Nur noch vier Wochen bis zum dritten Geburtstag meines Babys und wir sind schon mittendrin in all den Veränderungen, die für uns daran geknüpft sind. Der Kita-Start steht vor der Tür, wir haben abgestillt und er wird von Tag zu Tag mehr der große Junge, der er nun auch selbst so dringend sein will. Du hast keine Lust oder Zeit, zu lesen? Dann scrolle einfach bis zum Ende des Textes
Geschwister-/Krümel-Chroniken

Krümel-Chroniken: 32. (Lebens-)Monat

ENDLICH habe ich ernsthaft damit begonnen, dass Söhnchen abzustillen. Tagsüber habe ich in letzter Zeit eh schon öfter "Ne" gesagt, aber nachts bisher gar nicht. Aber nun reicht es mir dann doch ... ich möchte lieber mehr schlafen als stillen. Noch sind wir da jedoch oft unterschiedlicher Meinung. ;) Du hast keine Lust oder Zeit, zu lesen? Dann scrolle einfach bis zum Ende des Textes runter und hör dir den PODCAST
Tipps & Tricks

Stillst du etwa immer noch?! (Abstill-Tipps von Mamas zu Mamas)

„Stillst du etwa immer noch?!“ werde ich in letzter Zeit häufiger gefragt. Tja, was soll ich sagen ... irgendwie bin so ganz nebenbei und nicht wirklich geplant eine waschechte Langzeit-Still-Mutti geworden. Zumindest, wenn man den gängigen Maßstab anlegt. Der besagt schließlich, dass spätestens nach 12 Monaten Schluss sein sollte mit dieser Muttermilch-fürs-Baby-Nummer, weil das Kind dann (angeblich) sehr gut ohne auskommen kann und es (angeblich) so langsam etwas „komisch“ wird.
Rabenmutter 2.0

(Ab)stillen – wie schwer kann’s sein?

Grundsätzlich dachte ich immer in Punkto Stillen (also BEVOR ich selbst Kinder hatte ;) ): Wie schwer kann das Ganze schon sein? Ein Baby mit der Brust zu ernähren gehört schließlich zu den natürlichsten Abläufen der Welt! Das sollte ja wohl einfach so und ohne viel Trara funktionieren!!! Tja, was soll ich sagen: Ich war eben ahnungslos und blauäugig. Allerdings ist das ja ganz normal für jemanden OHNE Kinder. Das