Neu Rabenmutter 2.0

Richtig gute Vorsätze (für Mamis)

Weihnachten ist noch nicht geschafft, da geistert schon das nächste Event durch unsere Köpfe und verlangt nach Planung und Vorbereitung: Silvester nämlich – das Ende des einen und der Anfang des neuen Jahres. Im Gegensatz zu früher, als noch keine kleinen, irgendwann sehr müden Kinder an meinem Bein hingen, bin ich zumindest aktuell keine große Party-Granate während des Jahreswechsels, sondern lasse die ganze Nummer lieber gemütlich mit Freunden, gutem Essen,
Rabenmutter 2.0

Die beliebtesten Guten Vorsätze für 2017 … und ihre Mutti-Kompatibilität

Zugegeben: Ich befasse mich etwas spät mit Silvester und den (bei den meisten Menschen) damit verbundenen Guten Vorsätzen für die nächsten 12 Monate. Allerdings kann ich meines Erachtens ganz ausgezeichnet das Krümelchen dafür verantwortlich machen, das mir jegliches Zeitgefühl sowie die Grundmotivation, mir selbst irgendeine große Aufgabe für 2017 zu stellen, die mehr Überwindung von mir verlangt, als der nächtliche Gang zur Toilette, obwohl das Baby endlich mal schläft und
Rabenmutter 2.0

Finger weg von nasser Wäsche!

Ich bin definitiv kein abergläubischer Mensch. Absolut nicht. Ganz egal, ob es darum geht, unter einer Leiter durchzugehen, einen Kettenbrief in den Mülleimer zu werfen oder einen Spiegel zu zerdeppern – nichts dergleichen versetzt mich in Sorge. Deshalb habe ich letztes Jahr an Silvester auch nur recht verächtlich geschnaubt, als meine Mutter mir am Telefon sagte, es bringe Unglück, über den Jahreswechsel nasse Wäsche hängen zu haben. „Tja,“ habe ich