Rabenmutter 2.0

Rotze-Kotze-Bullshit-Bingo für Eltern

Jedes mal, wenn mir früher jemand (Kinderärzte eingeschlossen – wenn ich schon überheblich bin, dann richtig ;) ) etwas davon erzählte, dass ein (Kita-)Kind pro Jahr durchschnittlich 10 Infektionen (meistens mehr) durchmacht und die natürlich alle schön mit nach Hause (wo soll es sonst auch hin?) bringt, damit die ganze Familie was davon hat, dachte ich etwas wie: „Was für ein Schwarzmaler!“ oder „So ein Quatsch, dann wäre das Kind ja beinahe durchgehend krank! Völlig übertrieben!“ oder auch „Ach, dass bezieht sich doch bloß auf so Weichei-Kinder!“. Jaaaahaaaa, das Karma fand mich auch unhöflich ;) . Aktuell denke ich sehr oft daran … also an meine ÜBERZEUGUNGEN von damals. Denn: VERDAMMTE SCHEIßE – WIR SIND ECHT STÄNDIG KRANK!

Der Krümel war im Prinzip gleich zwei Wochen nach der Geburt das erste mal richtig dran und hat sich (und mich) geschlagene acht Wochen mit seinem ersten Schnupfen amüsiert! Und seit DER überstanden ist, bringt die Mausemaus gefühlt einfach alle paar Tage einen neuen Virus mit und verbreitet die kleinen Scheißerchen via Husten und Niesen innerhalb kürzester Zeit in der ganzen, zum Wohle von Viren und Bakterien extra kuschelig geheizten Bude. Natürlich will sie aber auch während der schlimmsten Schleimproduktions-Hochphasen geknuddelt werden, das Baby küssen und … mit Papas Löffel sein Müsli probieren. Überraschenderweise sorgt das dann dafür, dass wir anderen auch krank werden – verrückt ;) . Ach ja, was soll ich sagen: Wir haben gerade einen Lauf (also in erster Linie natürlich unsere Nasen) . Und es nervt mich ganz gewaltig.

Allerdings weiß ich natürlich, dass ich nicht alleine darüber nachdenke, Tempo möglicherweise als Sponsor für meine Familie zu gewinnen, weil wir echt sehr beherzte, treue Abnehmer sind – es sieht diesen Winter mal wieder in so ziemlich jeder Familie genauso aus: alles schnieft und fiebert, kotzt und sch … ich mags gar nicht aussprechen. Deshalb habe ich mir gedacht: Wir können vielleicht nichts daran ändern, dass wir ständig krank sind, mit kranken Kindern beim Arzt sitzen oder unsere STREBENSkranken Männer pflegen, aber wir können damit SPIELEN! Und zwar in Form des neuen, nur für euch höchst fachmännisch entwickelten ROTZE-KOTZE-BULLSHIT-BINGO FÜR ELTERN :D .

Rotze-Kotze-Bullshit-Bingo herunterladen

Druckt es euch aus, hängt es an euren Kühlschrank und schon kann es losgehen. Ich freue mich über jedes auf Facebook bei LÄCHELN UND WINKEN gepostetes Bingo-Foto. Natürlich spiele ich auch selbst mit (ich starte also neu; alles andere wäre ja wohl voll unfair!)  – und habe große Hoffnung, unter den ersten Gewinnern zu sein, denn wie gesagt: bei uns läuft es grad echt gut in Sachen Schnodder & Co. ;) ! Also dann, los geht’s!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

14 Kommentare für “Rotze-Kotze-Bullshit-Bingo für Eltern

  1. Hallo?
    Vielen lieben dank für deinen tollen Blog!!!
    Wir sind nicht alleine, das wusste ich immer?
    Bitte mach weiter so denn ich kann oder eher will gar nicht mehr aufhören zu lesen:)

    Was nicht umbringt härtet unsere (mein) ‘Monster’ ab ?? ich hätte lieber jetzt, statt später wenn meene Kleene(5) in die Schule geht, die ganze Palette an Kinder Seuchen (Scharlach mumps Masern etc pp) statt ständig fast chronische RotzeNase oder noch schlimmer….die schlimmste aller Seuchen(für mich jedenfalls) die ICH grundsätzlich mitnehmen muss…
    Magen-Darm Scheiß?
    Doch zur Zeit haben wir ne absolut gesunde Phase…aber nun hab ich’s ausgesprochen bzw geschrieben….
    Hm nun gut dann auf in ein gesundes neues Jahr würde ich sagen ?
    LG Ela

    1. Boah, Magen-Darm ist echt das schlimmste … hatten wir gerade erst wieder ? Hoffentlich reichts jetzt erstmal! ?
      Ich wünsche dir einen guten Rutsch…wir lesen uns 2018 ?

  2. oh je, haltet durch.

    Ein kleiner Hoffnungsschimmer für Euch:
    Meiner Erfahrung nach nimmt die Infekthäufigkeit mit jedem weiteren Jahr in der Betreuung ab. Meine Große hat in den letzten beiden Kita Jahren (war insgesamt 5 Jahre in der Kita) so gut wie nichts mehr mit heim gebracht und bei der Kleinen wird es auch jedes Jahr deutlich besser.

    Gute Besserung!

  3. Huhu,

    gerade heute früh habe ich an dich gedacht und eure Infekte…und schon kommt sogar ein Blogantrag zu diesem Thema. ? Unser Kleiner (5 Wochen) hat es seit letzter Woche auch erwischt (natürlich nicht nur ihn… ?), nachdem der Große uns eine Erkältung aus der KiTa mitgebracht hat… Dann sind mir die halb kompostierten Walnüsse, Kastanien und Co., die er sonst tonnenweise mitbringt und die ich nicht wegwerfen darf 1000x lieber! ?

    Hast du einen Tipp, wie ich die Nase des Kleinen wieder frei bekomme??? Kochsalzlösung und Nasivintropfen tun es nicht… ?

    Liebe Grüße und eine schnelle und gute Besserung!

    Monika

    PS: “… Wir haben gerade einen Lauf (also in erster Linie natürlich unsere Nasen) …” ==>> ? Made my day… der Spruch natürlich, nicht dass es euch erwischt hat ?

  4. Unser Bingo war das Totensonntagswochenende, als die Maus mit Magen-Darm anfing und es am Montag an mich weiterreichte. Mich räumte es nachts derart aus, dass die einsetzenden Wehen den Krümel am Dienstag (auf nüchternen Magen und nach durchwachter Nacht) auf die Welt getrieben haben. Der Papa kam (dank inzwischen auch krank) gerade rechtzeitig, um seinen Sohn auf die Welt kommen zu sehen, bevor er sich mit kranker Maus und Krankenschein wieder heim verzog. Wir hatten noch die ganze Woche damit zu kämpfen, Maus hat es an Omi und meine Großeltern weitergereicht, ich durfte mein Baby wegen Ansteckungsgefahr nicht kuscheln/stillen – JACKPOT!

  5. Hallo.
    Meine Tochter hat es geschafft vorletztes Wochenende den Papa außer Gefecht zu setzten. Seit Dienstag Abend habe ich Schüttelfrost und alles was dazu gehört. Solange die kleine Maus im Kindergarten ist kann ich mich auskurieren.