Geburtsberichte
Leser*innen-/Geburtsberichte

Leserin-Geburtsberichte: Ilka R. erzählt

Ich bin Ilka, 31 Jahre alt. Mein Mann und ich entschlossen uns im Frühjahr 2014, die Pille wegzulassen und mal zu schauen, was passiert... Die Pille war einfach zu teuer ;-) Und siehe da, im Juli 2014 war der Schwangerschaftstest positiv. Nach einer unkomplizierten und traumhaft tollen Schwangerschaft sollte unser erster Uterusimmigrant am 19. März 2015 zur Welt kommen. Ich war damals noch Studentin und habe bis 3 Wochen vor
Geburtsberichte
Leser*innen-/Geburtsberichte

Leserin-Geburtsbericht: Nora erzählt

Erstmal recht harmlos hab ich Nachts das Gefühl gehabt in die Hose gemacht zu haben. Beim dritten mal hörte es gar nicht mehr auf, hab es dann testen lassen, war Fruchtwasser. Dann sollte ein ctg geschrieben werden, das klappte nicht also wurde ich in die Entbindungsstation gebracht. Dort wurde auch noch mal ein Ultraschall gemacht. Wie schon die Woche davor waren Sofias Nabelschnurwerte nicht in Ordnung. Und Lillys Herztöne fielen
Depression
(WhatsApp-)Interviews

Eltern-Interview: Wenn Mama nur noch weint …

Eigentlich wurde Mia* immer von ihrem Umfeld bewundert. Für ihre scheinbar endlose Power und die Leichtigkeit, mit der sie ihr Leben als Alleinerziehende von 8-jährigen Zwillingsjungs zu stemmen schien und in dem sie sogar noch Raum für eine zweite Ausbildung in Vollzeit fand. Dann brach sie zusammen. Und niemand bewunderte sie mehr. Denn plötzlich war klar: Mia war nicht die Superheldin, die sie so lange für alle gegeben hatte, sie
Zwillingsschwester
(WhatsApp-)Interviews

Eltern-Interview: Die Mama, die sich nach dem Tod ihrer Zwillingsschwester nur noch eines wünscht – Gesundheit für ihr Kind

Zwillinge gehören zusammen. Sie sind eine Einheit. Natürlich nicht komplett, aber doch schon viel mehr, als andere Geschwisterpaare. Manche Zwillingspaare entwickeln als Kinder eigene Sprachen, viele sind emotional so eng verbunden, dass sie ihre Träume teilen und einige spüren sogar den körperlichen Schmerz des anderen. Es ist definitiv eine ganz besondere Verbindung, die bei den meisten ein Leben lang innig bleibt. Doch was passiert, wenn ein Zwilling stirbt. Was passiert
Geburtsberichte
Leser*innen-/Geburtsberichte

Leser-Geburtsbericht: Alina Z.

Ich war nach knapp 2 Jahren endlich schwanger - mit Zwillingen. Ich hatte es bereits beim positiven Test geahnt.  In der 30. SSW bekam ich eines sonntags plötzlich sehr häufig einen harten Bauch. Es kam mir komisch vor und ich fragte meine Hebamme was sie dazu meint. So gingen wir gegen Abend auf ihren Rat hin ins Krankenhaus... Vorzeitige Wehen, Gebärmutterhalsverkürzung und ein positiver Frühgeburtstest veranlassten die Ärzte dazu mich
Geburtsberichte
Leser*innen-/Geburtsberichte

Leser-Geburtsbericht: Lara erzählt

Als es los ging, lag ich bereits 6,5 Wochen im Krankenhaus. Der Gebärmutterhals war quasi fast nicht mehr da und ständige Wehen. Wir hatten schon so viel geschafft, aber es war immer noch viel zu früh. Am Morgen war noch alles gut. Nur eine Wehe auf dem CTG – super! Gegen Mittag dann wieder mehr Wehen und regelmäßig. Nachdem mein Mann gekommen war, entschieden wir uns dafür, es doch mal
Geburtsberichte
Leser*innen-/Geburtsberichte

Molly erzählt

Wir schreiben das Jahr 2000. Ich hatte die SS bis zum Ende des 4. Monats erfolgreich verdrängt. Bei einer Routineuntersuchung wurde ich dann mit der Nachricht überrascht. Bis dahin hatte ich auch regelmäßig meine Mens in gewohnter Stärke gehabt! Ich ging, sozusagen nicht schwanger, in die Praxis für ein Folgerezept für die Anti-Baby-Pille rein und kam im fast 5. Monat mit Zwillingen schwanger wieder aus der Praxis heraus... Meine erste
Leser*innen-Geschichten

Leser-Geschichten: Früh 3fach-Mama trotz PCO-Syndrom

Hier schreibt Johanna: Ich möchte gerne von meinen 2 (3) Schwangerschaften und Geburten erzählen. Als ich 20 Jahre alt war hatte ich öfter Probleme mit meiner Periode. Da sie nur so alle 3-6 Monate kam. Also war ich beim Frauenarzt der bei mir das PCO-Syndrom diagnostiziert hat. (22 Eizellen die pro Eierstock im Monat reifen und "springen" möchten - aber dann alle stecken bleiben.) Er sagte mir damals, dass es
Geburtsberichte
Leser*innen-/Geburtsberichte

Juli erzählt

Wie ich geschlafen habe in der Nacht vor der Geburt der Zwillbos? Ich weiß es ehrlich gesagt nicht mehr, aber ich habe geschlafen – so gut es ging mit dieser Kugel, die fünfeinhalb Kilo Kind beinhaltete [nein, Greenpeace kam nicht, um mich zu drehen und mich mit Wasser zu beträufeln]. Ich weiß nur noch, es war Sommer, die Sonne schien am nächsten Morgen und um 6.30 Uhr fuhren wir der