Videos

Video: Sorry, Mama!

Keine Ahnung, woran es liegt, aber aktuell fällt mir immer öfter auf, dass ich meiner Mutter ähnlicher geworden bin, als ich bisher dachte (und eventuell geplant hatte ;) ) Manchmal gehe ich an einem Spiegel vorbei, sehe nur so flüchtig aus dem Augenwinkel hinein und denke: „Ey, Mama, wo kommst du denn her?“ (Ok, daran könnte auch die Dauer-Übermüdung schuld sein :D ) . Aber auch in meinen Verhaltensweisen – vor allem den Kindern gegenüber – erkenne ich immer mehr von IHR in MIR. Das kann mal ganz nett sein, ist es aber nicht immer, denn ich habe vor allem eine, in meinen Kindheitserinnerungen natürlich als voll doof abgespeicherte Verhaltensweise adaptiert: Ich stänkere viel rum. Warum meine Mutter so war, hab ich allerdings erst jetzt kapiert … :D .

Geht euch da auch so? Also das ihr Sachen übernommen habt, die ihr früher total verachtet habt, aber jetzt „versteht“? Ich freu mich über Feedback/Kommentare (damit ich mir nicht mehr alleine so bedeppert vorkomme :D )

Ps: Am Anfang des Videos bin ich leider ein bisschen leise, weil ich den Krümel nicht wecken wollte … dabei ist der lautes Gequatsche von mir doch gewöhnt ?

*dieses YOUTUBE-Video ist mit erweitertem Datenschutzmodus eingebettet 

4 thoughts on “Video: Sorry, Mama!

  1. Meine Kinder sind zw. 10 und 23 Jahre alt, und ich hoffe, dass sie irgendwann (also NACH Studium etc.) Kinder bekommen werden, denn dann werden sie verstehen … so wie ich auch. Sorry Mama, du hast das schon richtig gut gemacht, und auch mein Papa.
    Meine kinderlosen Verwandten hadern doch tatsächlich noch in ihren 50ern mit ihrer Kindheit, da fehlt die “Erfahrungsmilde” und der eine oder andere Fehler, der einem dann auch wirklich selbst unterläuft und mit denen wir heutzutage auch etwas anders umzugehen wissen, als “damals.

  2. YEAHH, ich bin nicht die einzige Mama, die nach dem xten Mal lauter wird. Ich komme mir jedesmal so schlecht vor, weil ich denke, alle anderen Mamas kriegen das sicher pädagogisch total wertvoll hingesäuselt…

    Zum Thema, kenne ich nur zu gut: Ich mache den Mund auf und meine Mutter kommt raus (huch!!!!)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.