Videos

Video: Beckenbodentraining im Schlafanzug

Es ist noch gar nicht sooo lange her, da veröffentlichte ich den Artikel Der ist doch doof, der Beckenboden und schrieb am Ende: “Die Sache mit dem schlappen Beckenboden gehört definitiv zu den fiesesten Mitbringseln der Kids, ABER es ist dafür eines, das wir angehen und verbessern können. WENN wir den Arsch hochkriegen. Ich versuch das jetzt mal ;) .” Tja, was soll ich sagen … hat nicht geklappt! :D Ich habe den Arsch NICHT hochgekriegt, habe NICHTS versucht und habe meinem Beckenboden NICHTS Gutes getan. Und warum? Weil ich faul bin. Sehr faul! Ich bin sogar zu faul, mich in Sportkleidung zu werfen! Eigentlich doch voll doof.

Dank eures großartigen Feedbacks auf den Der ist doch doof, der Beckenboden-Artikel weiß ich, ich bin nicht alleine. Weder mit dem müden Beckenboden, noch mit der mangelhaften Motivation. Deshalb … ziehe ich jetzt mal andere Seiten auf und nehme euch HOFFENTLICH mit! Für eine Mutti-Windel-freie Zukunft! ;)

Ich habe mir Gedanken darüber gemacht, wann ich Zeit für “Sport” habe, wie ich nervigen Umzieh-Aufwand einsparen und wen ich um Hilfe bitten kann. Dann habe ich Nora von LEBEN BEWEGT* angerufen, meine Trainerin aus dem letzten Rückbildungskurs: “Kannst du meinen Leserinnen und mir nicht mal ein paar Beckenboden-Übungen zeigen, die wir WIRKLICH jeden Tag mal eben ohne große Vorbereitung machen können?”
Herausgekommen ist das erste (und wahrscheinlich einzige :D) LÄCHELN UND WINKEN-Sport-Video, dass mir zwar heftig die Lachtränen in die Augen treibt (Oh Gott, ich bin so ein derber Körperklaus!!!), aber mich auch echt motiviert, endlich aktiv zu werden. Ich bin gespannt, ob ein paar von euch mitmachen?! :D

*Zum Thema Transparenz: Dieser Beitrag ist in Zusammenarbeit mit Nora von Leben bewegt entstanden … aus freundschaftlichen Gründen, weil wir uns schon lange kennen! <3

2 thoughts on “Video: Beckenbodentraining im Schlafanzug

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.