Masken
Spiele- und DIY-Tipps

DIY-Tipp: Fantasievolle (Filz-)Masken basteln

Ja, ja, ich weiß … eigentlich haben wir genug Masken in unserem Alltag. ABER nicht so schöne, fantasievoll von unseren Kindern gebastelte!!! Deshalb gibts jetzt von mir mal einen kleinen DIY-Tipp in Sachen Filz-Masken basteln, wobei man das natürlich auch mit jedem anderen Stoff machen kann, den man noch zuhause rumfliegen hat. Ich hatte jetzt das Glück, dass ich bei meinem letzten Bummel im 1-Euro-Shop zufällig daran dachte, doch mal so ein bisschen Filz-Zeug mitzunehmen, weil: man weiß ja nie, wann der nächste Lockdown kommt. Hahahaha. Öhm, tja. ODER wann man einfach so Bock darauf hat, mit den Kids was Kleines zu basteln, für das man keinen Kreativ-Doktor braucht, aber dennoch am Ende ein Kinder glücklich machendes und bespielbares Ergebnis erhält. Na dann, los gehts!

Man braucht:

  • Filz oder Stoffreste … Jeans geht sehr gut!
  • Schere
  • Kleber
  • Filzstift oder Edding
  • Kleinkram zum Dekorieren (wir hatten Glitzersteine)
  • Gummibänder oder Wolle oder Schnüre
  • Masken-Vorlage (hab ich zum Ausdrucken unten angehängt)

DIY-Tipp: Fantasievolle (Filz-)Masken basteln

Ok, denn mal los: Alles, was man braucht, zusammensammeln und „schön“ anrichten … oder einfach auf den Tisch schmeißen ;)

 

Die Kids eine Stofffarbe als Basis aussuchen lassen und die ausgeschnittene Vorlage darauf abzeichnen.

 

Die Masken-„Rohlinge“ ausschneiden und den Kindern schon mal ins Gesicht halten, um gegebenenfalls die Augenlöcher noch ein bisschen anzupassen.

 

Für die Mausemaus, die gerne sowas wie eine Katze sein wollte, habe ich als erstes Öhrchen ausgeschnitten. Einfach kurz anzeichnen und losschnippeln.

 

Das Aufkleben hat sie natürlich selbst übernommen.

 

Das Krümelchen wollte lieber ein Krokodil werden, also musste ich erstmal in einem Buch nachschauen, wie die Nase da wohl aussehen könnte. Und dann … hab ich mein Bestes gegeben :D

 

Während die Mausemaus fleißig ein kleines Näschen und Schnurrhaare aufklebte, …

 

… gabs an des Krümels Maske ein paar gefährliche Krokodilzähne. Ich habe sie von hinten angeklebt, weil wegen schöner.

 

Und dann ging es endlich ans Dekorieren mit Glitzersteinen. ICH dachte ja, die Kinder würden noch mehr aus dem Filz ausschneiden, aber wenn man Glitzersteine hinlegt, muss man damit rechnen, dass nur DIE benutzt werden. Ist klar :D

 

Auch das Krokodil brauchte Glitzer. Aber nicht so viel. Es sollte ein dezentes Krokodil werden ;) Die Steinchen kaufe ich übrigens auch immer im 1-Euro-Shop … die braucht man echt IMMER!

 

Beim Krümel habe ich dann schon mal Ösen fürs Gummi angenäht. Kleben reicht da nicht. Und meine Metallösen habe ich nicht mehr gefunden. Tja :D Geht aber auch so!

 

Und das sind die beiden fertigen Masken. Ich finde, sie sind super schön geworden. <3

 

Dann nur noch die Gummis anbringen (sobald die Masken wirklich getrocknet sind) und schon sind sie fertig! <3

> Hier gibts meine Masken-Vorlage als PDF zum ausdrucken <

So, dann bleibt mir nur noch zu sagen: Viel Spaß beim Nachmachen! <3

PS: Wie immer freue ich mich, wenn ihr den Beitrag teilt :-*

close

Der LÄCHELN UND WINKEN Newsletter

Freu dich jeden Samstag über eine Mail von mir, mit allen Links zu den Neuerscheinungen der Woche und verpasse damit keinen Beitrag mehr - ganz egal, welcher Social Media Algorithmus gerade einen Pups quer hängen hat. ;)

Ich verschicke natürlich keinen Spam! Erfahre mehr in meiner Datenschutzerklärung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.