Kinder und Ordnung
Rabenmutter 2.0

Kinder und die liebe Ordnung

Was habe ich mich gefreut, als ich irgendwann im Laufe der ersten Jahre als Mutter begriffen habe, dass es tatsächlich stimmt: VIELES müssen wir unseren Kindern gar nicht explizit beibringen, sie lernen es einfach, in dem sie unser Verhalten kopieren. Wie krass praktisch das ist … wenn sie jetzt nicht gerade eher uncoole Eigenschaften oder Verhaltensweisen von uns kopieren. ;) Nehmen wir doch mal als (positives) Bespiel Höflichkeit. ;) Also:
Wochenende
Wochenende in Bildern

Wochenende in Bildern: 04/.05.06.2022

Wie immer, hat natürlich auch an diesem Pfingst-Wochenende nicht jeder "Plan" so funktioniert, wie ich mir das ausgedacht hatte, ABER wir hatten dennoch einen mega Strand-Nachmittag und ich sogar etwas Me-Time, die ich mit einer wirklich ganz tollen Kinderbuch-Autorin verbringen durfte.  BÄM! <3 Hier kommt es also: Unser Wochenende in Bildern (Achtung, kann Spuren von Werbung enthalten, weil wir Sachen benutzen, einkaufen gehen und essen. ;)) Wochenende in Bildern Samstag, der 04.06.2022
Vermissen
Best of Rabenmutter 2.0

Elternschaft – ein bunter Mix aus vermissen und genießen

Seit einiger Zeit beschäftig mich ein Gedanke ganz arg: Was vermisse ich eigentlich am meisten, seit ich Kinder habe? Vermisse ich irgendetwas wirklich? Darf ich das überhaupt als LIEBENDE Mama? Oder sollte ich es nur und ausschließlich genießen, Kinder zu haben … die mich brauchen, die mehr als nur meinen Tagesablauf bestimmen und gerade nicht nur gefühlt der Mittelpunkt meines Lebens sind? Es geht ja auch nicht rein um die
Perfekte Kinder
Best of Rabenmutter 2.0

Perfekte Kinder gibt es nicht

Perfekte Kinder? Hab‘ ich nicht. Vor Kurzem habe ich in meiner Instagram-Story darüber gesprochen, dass die Mausemaus manchmal (höflich formuliert ;)) sehr dominant ist. Sie möchte einfach alles bestimmen. Und das im Prinzip immer. Dass bezieht sich auf das „Zusammenspiel“ mit mir, mit ihrem Vater, ganz stark mit ihrem Bruder, aber eben auch auf das mit ihren Freunden und Mitschülern. Sie ist eine starke Anführerin, wenn man es sehr positiv
Leser-Geschichten
Leser:innen-Geschichten

Leserin-Geschichte: Aktuelle Pandemielage in der Grundschule

Die Autorin dieses Beitrages möchte lieber anonym bleiben, was ich verstehen kann, da das Thema "Welche Eltern machen sich auf welche Art Sorgen und kämpfen auf welcher Ebene gerade gehen die Widrigkeiten der aktuellen Pandemielage" spaltet die Gemüter. Fakt ist aber: Wir alle haben Sorgen und können im Prinzip immer nur zwischen Pest und Cholera wählen. :( "Zum ersten Mal in dieser Pandemie wünsche ich mir nichts mehr, als mit
Komplimente
Rabenmutter 2.0

(Meine) Komplimente-Challenge

Seit ich Kinder habe, die gefühlt in einer Tour quasseln und eigentlich nie und nichts für sich behalten können, fällt es mir immer deutlicher auf: Wir „Großen“ sagen sehr viel NICHT – vor allem zu anderen Erwachsenen. Ganz besonders häufig schweigen wir sogar, wenn es eigentlich etwas Nettes zu sagen gäbe; wenn wir EIGENTLICH ein Kompliment machen könnten. Davon ausgenommen sind unsere Kinder. Denen sagen wir ständig und vorn Herzen
Wochenende in Bildern

Wochenende in Bildern: 16./17.10.2021

Der Mann: "So, was steht denn an dieses Wochenende?" Ich: "Keine Ahnung, ich hab nichts geplant oder organisiert." Stille. Aufatmen. Einfach mal treiben lassen und gucken, was kommt. Auch SO dürfen und müssen Familien-Wochenenden mal aussehen, oder? Ich finde schon. Und irgendwas macht man ja dann trotzdem, nur eben ganz spontan. In unserem Fall ... ein kleiner Ausflug mit Freunden. :D Hier kommt es also: Unser Wochenende in Bildern (Achtung, kann
Geburtsbericht
Geburtsberichte

Geburtsbericht: Leserin Stefanie H. erzählt

Mein Gynäkologe sagte mir im Juni schon: „Den August werden sie Schwanger garantiert nie erreichen“. Ich war traurig, denn meine Beleghebamme war Ende Juli noch für 2 Wochen im Urlaub und eine Geburt ohne sie wollte ich mir gar nicht vorstellen. Die Sorge war ganz unbegründet, meine Geduld dann ab August und mit gefühlt 100 Liter Wasser in den Füßen am Ende. Es verging also der Juli, es verging der
Geburtsbericht
Geburtsberichte

Geburtsbericht: Leserin Sabrina H. erzählt

Es war meine zweite Schwangerschaft. Allerdings hatte ich bei meiner ersten Schwangerschaft einen ungeplanten Kaiserschnitt und galt somit als Erstgebärende. Und ich war auch völlig ahnungslos was Wehen anging. Die hatte ich nämlich bei der ersten Schwangerschaft auch noch nicht spüren dürfen. Die Schwangerschaft war unkompliziert und ich habe sie sehr genossen. Als ich bereits einen Tag über dem ET war, bekam ich beim Abendessen plötzlich Sehstörungen. Da das ja
Kinder-Schlaf
Rabenmutter 2.0

Kinder-Schlaf heute

Kinder-Schlaf: Wie meine „Schlechtschläfer“ heute schlafen. Über Kinder-Schlaf habe ich schon einige Male geschrieben. Hier zum Beispiel. Oder hier. Weil dieses Thema nicht nur allgemein in der Mutti- oder Eltern-Dimension ein sehr großes und wichtiges ist, sondern auch in meiner ganz persönlichen. Denn meine beiden waren von Anfang an eher „schlechte Schläfer“. Wobei man das SO eigentlich gar nicht sagen sollte, schließlich bemessen wir Erwachsenen gutes oder schlechtes Schlafen bei