Geburtsbericht
Geburtsberichte

Geburtsbericht: Leserin Sina erzählt – Teil 1

Geburt von Nummer 1: Wir kannten uns noch nicht lange und uns war klar, wie wollen eine richtige Familie werden. Ich wurde recht unkompliziert und schnell schwanger, nachdem wir uns dafür entschieden hatten. Die Schwangerschaft war unkompliziert und schön. Ich hab mich recht früh direkt um eine Beleghebamme gekümmert und das Team aus vier Hebammen reihum kennengelernt. Die Vorsorgeuntersuchungen wurden abwechselnd vom Arzt und den Hebammen gemacht. Ich lies insgesamt drei
Geschwister
Geschwister-/Krümel-Chroniken Neu

Geschwister-Chroniken: Teil 24

Ich gebe zu, manchmal vermisse ich die Baby- und Kleinkind-Zeit meiner beiden Granaten schon ein bisschen, aber dann machen sie irgendwas irre Großartiges und ich bin einfach nur hin und weg davon, was für tolle Persönlichkeiten die beiden schon sind und wie spannend es ist, ihnen bei ihrer weiteren Entfaltung zusehen zu dürfen. Elternschaft ist echt der Hammer! <3 Du hast keine Lust oder Zeit, zu lesen? Dann scrolle einfach
Geburtsbericht
Geburtsberichte

Geburtsbericht: Leserin Sabrina H. erzählt

Es war meine erste Schwangerschaft und sie war wirklich traumhaft, keinerlei Wehwechen bis auf ein bisschen flaues Gefühl im Magen wenn er leer wurde in den ersten drei Monaten aber da konnte man gut gegensteuern mit essen ;-) Allerdings wollte sich unser Baby einfach nicht in die richtige Geburtsposition drehen. Es lag von Anfang an mit dem Kopf nach oben. Ich habe alles ausprobiert; indische Brücke, schnelles umdrehen, Taschenlampentrick und
Herzenswünsche
Neu Rabenmutter 2.0

Kinder-Herzenswünsche

Wie viele Herzenswünsche „darf“ man Kindern eigentlich erfüllen? „Und was machst du, wenn sie sich nächste Woche keinen Hund mehr, sondern ein Pferd wünscht?“ oder „Findest du nicht, dass du deinen Kindern zu viele Wünsche erfüllst?“ oder „Müssen sie nicht auch lernen, zu verzichten?“ oder „Verdirbst du sie nicht, wenn du ihnen einfach ALLES gibst, was sie wollen?“ Wenn mir solche Fragen gestellt werden, die ja eigentlich gar keine Fragen
Wochenende
Wochenende in Bildern

Wochenende in Bildern: 11./12.09.2021

Weil ich krass armes Ding leider einen Schnupfen habe, wurde dieses Wochenende nicht ganz so abwechslungsreich und fulminat spannend genutzt, wie ich es eigentlich gerne gehabt hätte. Aber hey ... drölf-millionen-mal die Nase putzen ist ja auch schön! ;) Trotzdem haben wir zum Beispiel mit den Vorbereitungen für des Krümels 5. Geburtstag begonnen und waren ein bisschen draußen. MUSS AUCH MAL REICHEN, WA?! :D Hier kommt es also: Unser Wochenende
Geburtsbericht
Geburtsberichte

Geburtsbericht: Leserin Alexandra erzählt.

Mein Name ist Alexandra. Ich bin 40 Jahre alt und Mama von drei wundervollen Kindern. (11Jahre, 7Jahre und 8Monate) Meine ersten beiden Kinder kamen mit Hilfe meiner wundervollen Beleghebamme zur Welt. Vor zwei Jahren sind wir dann von Nordrhein-Westfalen in meine Heimat Rheinland-Pfalz gezogen. Der Wunsch nach einem dritten Kind kam auf und so wurde ich kurz vor dem ersten Lockdown schwanger. Zunächst lief alles ohne Komplikationen. In der 26.
Geburtsbericht
Geburtsberichte

Geburtsbericht: Leserin Mareike* erzählt

Meine Schwangerschaft war im Allgemeinen schon vom Anfang an problematisch. Ich habe Anfang Januar einen Test gemacht, der natürlich positiv war. Eigentlich war der kleine Wurm erst in 4-5 Jahren geplant... Entbindungstermin war der 07. September 2010. Es war mein 3. Kind, aber die Schwangerschaft fing schon ganz anders an. Mir war ständig übel, ich war nur am Erbrechen, und ich habe nichts zugenommen. Bei jedem Vorsorgetermin hat mein Frauenarzt
Geburtsbericht
Geburtsberichte

Geburtsbericht: Leserin Bea erzählt (2)

Geburtsbericht meines 5. Wunderkindes: Bei mir stellten sich 8 Tage nach ET gegen frühen Nachmittag erste richtige und regelmäßige Wehen ein. Ich traf mich noch mit einer Freundin und deren Kindern auf dem Spielplatz und wir verbrachten den Nachmittag zusammen. Die Wehen waren zu dem Zeitpunkt noch gut auszuhalten und ich konnte noch alles machen. Meine Gebärmutter war nur ein bisschen zickig, wie ich sagte. Zwischendurch musste ich mich festhalten
Geburtsbericht
Geburtsberichte

Geburtsbericht: Leserin Bea erzählt (1)

Die Geburt meines 4. Wunderkindes: Die Schwangerschaft über habe ich die meisten Vorsorgen von Simone, meiner Hebamme, machen lassen. Die Frauenärztin hat mich nur dann gesehen, wenn die 3 großen Ultraschalls anstanden, oder ich von ihr eine neue Verordnung für die Haushaltshilfe brauchte, oder Simone ärzliche Abklärung bestimmter Befunde brauchte. Auf Grund des übergriffigen und bevormundenden Verhaltens meiner Frauenärztin, welches letzmalig in einer erzwungenen Vorsorge und schmerzhaften vaginalen Untersuchung gipfelte,