#coronaelternfeedback
Corona Herzensangelegenheiten

#coronaelternfeedback: Ein Umfragetool für uns alle – um unsere Verbesserungsvorschläge in die Politik zu übermitteln

#coronaelternfeedback: SCHON IMMER waren wir Eltern waschechte Jongleure, denn SCHON IMMER waren wir gleichzeitig Mama bzw. Papa, Partner, Entertainer, Streitschlichter, Tröster, Familienmanager, Koch, Putzer, Aufräumer, Trainer usw., dazu noch Haupt- oder Nebenverdiener und hatten dadurch SCHON IMMER tägliche to do Listen abzuarbeiten, mit denen man getrost ein kleines Landschloss hätte tapezieren können. Elternschaft war also SCHON IMMER durchaus anstrengend und fordernd, auch wenn uns dieses eine, besondere Lächeln unseres Nachwuchses,
Wochenende in Bildern

Wochenende in Bildern: 06./07.06.2020

Eigentlich wollte ich Samstag nur kurz meine Freundin unterstützen gehen und dann wurde daraus ein toller Nachmittag mit der ganzen Familie im HUTLADEN - damit hatte ich echt nicht gerechnet! :D Aber das sind ja bekanntlich die besten "Events" ... die, die einfach so passieren. <3 Sonntag haben wir Freunde besucht, die wir schon länger nicht gesehen hatten, und ebenfalls eine wunderbare Zeit verbracht - mit lärmenden Kindern, die zwischen
16 Tipps zum Abschied
Tipps & Tricks

16 Eltern-Tipps, damit nicht jeder Abschied in Wut-Gebrüll und -Tränen endet.

Ich bekomme schrecklich gerne Besuch. Aber fast noch ein bisschen lieber bin ich selbst irgendwo zu Gast. Einfach, weil ich es mag, mal woanders zu sein und es ehrlich gesagt durchaus nett finde, wenn nicht UNSERE Wohnung nach dem lustigen Beisammensein mit Kindern aussieht, als wäre eine Spielzeug-Bombe explodiert und anschließend eine Samba-tanzende Herde Elefanten hindurchgefegt. ;) Du hast keine Lust oder Zeit, zu lesen? Dann scrolle einfach bis zum
Rabenmutter 2.0

Und wir sind doch noch ein Dorf … wenns um die Kinder geht.

Jeden Tag, wenn ich die Mausemaus von der Kita abgeholt habe, steuern wir irgendwann – meist nach einem kurzen Spielplatzbesuch oder Plausch mit Freunden – die Bahnhaltestelle an, von der aus wir nach Hause fahren. Die Kinder sind dann meist bereits etwas überdreht oder müde oder beides und ich entsprechend gestresst, denn zwei medium-eskalierende Kinder während des Berufsverkehrs und inmitten von sehr vielen anderen Menschen, die dringend heim wollen, über
Rabenmutter 2.0

Einfach mal “DANKESCHÖN” an unsere Erzieher/innen!

Es ist ungefähr ein halbes Jahrhundert her (na gut, möglicherweise übertreibe ich ein bisschen, aber nur, weil es sich manchmal wirklich so anfühlt), da interessierte sich mein sehr junges Ich dafür, eventuell eine Ausbildung als Erzieherin zu machen. Ich war im Grunde sogar ziemlich angetan von der Vorstellung, informierte mich daher entsprechend umfassend (also halbherzig – wie Teenies es nun mal machen :D ) ... und entschied mich dann irgendwann
Rabenmutter 2.0

Die beliebtesten Guten Vorsätze für 2017 … und ihre Mutti-Kompatibilität

Zugegeben: Ich befasse mich etwas spät mit Silvester und den (bei den meisten Menschen) damit verbundenen Guten Vorsätzen für die nächsten 12 Monate. Allerdings kann ich meines Erachtens ganz ausgezeichnet das Krümelchen dafür verantwortlich machen, das mir jegliches Zeitgefühl sowie die Grundmotivation, mir selbst irgendeine große Aufgabe für 2017 zu stellen, die mehr Überwindung von mir verlangt, als der nächtliche Gang zur Toilette, obwohl das Baby endlich mal schläft und