Rabenmutter 2.0

(Tabu-)Thema Eltern-Sex: 58 Kurz-Interviews bringen Licht ins elterliche Schlafzimmer-Dunkel

„Und, Frau Neckar, wie verhüten Sie denn aktuell“, fragte mich meine Frauenärztin wenige Wochen nach der Geburt des Krümelchens bei einem Nachsorge-Termin und löste damit einen dermaßen heftigen Lachkrampf in mir aus, dass ich einige Minuten kein Wort herausbekam, ohne unkontrolliert zu spucken. Erst als ich mich wieder einigermaßen im Griff hatte, zeigte ich mit dem Finger auf den Säugling, der vor meiner Brust im Tragetuch schlief und sagte: „Kennen sie den schon? Der pennt nur an oder auf der Mama – Tag und Nacht! Und der hat sogar noch eine Schwester, die selbst mit 3 Jahren noch nicht durchschläft! Ich bin daher so fertig und müde, dass ich ehrlich gesagt froh bin, wenn mir wieder einfällt, wie die beiden Granaten überhaupt heißen! Also: Wie ich verhüte, wollen sie wissen? Mit Kindern – und das sehr effektiv, wenn sie mich fragen!!!“
Den Gesichtsausdruck der Gynäkologin werde ich nie vergessen. Irgendwas zwischen amüsiert und besorgt, was meinen Geisteszustand angeht ;). Aber da sie selbst Mutter war bzw. ist, verstand sie höchstwahrscheinlich besser, wovon ich sprach, als sie zugeben wollte.

Es ist doch so: BEVOR wir Eltern werden, können wir uns gar nicht wirklich vorstellen, was eine Schwangerschaft und eine Geburt mit unserem Körper macht, wie sehr ein schlecht schlafendes Baby oder Kleinkind an unseren Kräften zehrt und wie umfangreich die Auswirkungen der neuen Hormone, die uns wie eine Naturgewalt überfluten, auf unser gesamtes Empfinden sein werden. Deshalb denken wir BEVOR wir Eltern werden häufig, dass sich in Punkto Sex sicher kaum etwas ändern wird? Warum denn auch? Schließlich landen doch alle Kinder irgendwann am Abend in IHREM Bett und schlafen dort selig, so dass die „Großen“ Zeit für sich haben. So zu denken ist völlig normal – es kann ja genau SO laufen. ODER … eben nicht ;) .

Manche Frauen fühlen sich schon kurz nach der Niederkunft wieder richtig fit und wohl in ihrem Körper, haben vielleicht Babys, die hin und wieder mal ohne sie schlafen, auch ihren Müttern Schlaf gönnen und finden daher tatsächlich irgendwie schnell wieder die Zeit, Energie und Lust, mit ihrem Partner intim zu werden. Andere blicken jeden Morgen völlig erschöpft in den Badezimmerspiegel, bewundern ihre rot geränderten Augen, überlegen kurz was sie da wohl wieder für klebriges Zeug im Haar haben, kratzen sich verpennt am Hintern, der dank Schwangerschaft und der damit verbundenen Gewichtszunahme irgendwie an Knackigkeit verloren hat und schaffen es gerade so, sich die Zähne zu putzen, bevor das größte Glück der Welt, ihr Kind, SCHON WIEDER NACH IHNEN BRÜLLT!!! Kommt IHR Partner zu ihnen und säuselt: „Na, Süße, wie wär’s mal wieder?“ fangen sie entweder an zu lachen und fragen, ob es ihn stört, wenn sie dabei schnarchen (an guten Tagen) oder sie zischen ihm im Vorbeigehen den Kopfumfang des Kindes bei der Geburt zu (an schlechten Tagen), was ein höfliches Synonym für BIST DU BESCHEUERT??? darstellt.

Natürlich gibt es noch unzählige Mama-Versionen dazwischen und damit verbunden auch wahnsinnig viele verschiedene Arten, wie sich das Sexleben von Eltern durch ein Kind verändert. Denn machen wir uns nichts vor: Meist liegt es an UNS und nicht an den Männern, wenn der Sex (zeitweise) auf der Strecke bleibt, schließlich sind WIR diejenigen mit dem plötzlich fremden Körper, den Pizzateller-großen Ringen unter den Augen, den irren Hormonen und den an unseren Möpsen festgewachsenen Kinder-Schnuten. All das MUSS natürlich keinen Einfluss auf unsere Libido nehmen, aber es KANN. Und das ist dann völlig ok … solange alle Beteiligten mit dem Ist-Zustand leben können. Schwierig wird es, wenn einer unglücklich ist und/oder Druck entsteht, weil man denkt, dass andere Paare es sicher besser hinbekommen und viel öfter Zeit für sich finden als man selbst. Die Frage ist allerdings: Stimmt das überhaupt? Oder vielleicht nicht?! Wie bekommen die anderen diese Grätsche hin zwischen müder Mama und sexy Frau?

Um etwas Lichts ins elterliche Schlafzimmer-Dunkel zu bringen, habe ich Kurz-Interviews geführt. Ganz schön viele sogar, weil so viele das Bedürfnis hatten, darüber zu reden … über Durststrecken, Probleme und/oder Lösungen. Und für diese Offenheit bin ich mega dankbar, denn nun können wir alle sehen – ganz egal an welchem Punkt wir in Sachen Eltern-Sexualleben gerade stehen – dass wir damit nicht allein sind, dass wirklich JEDE Variante normal ist, dass es nie aus „Gemeinheit“ dem Partner gegenüber passiert und dass es irgendwann wieder anders wird!!! <3

Interviews mit Baby-Eltern

Interview #1

Wie lange seid ihr schon ein Paar? 
Seit über 13 Jahren

Wie alt ist/sind euer/eure Kinder?
Die Große ist sieben Jahre alt, die Mittlere gerade drei Jahre alt und die Kleinste wird Ende März eins!!

Seid ihr insgesamt glücklich in eurer Beziehung? 
Abgesehen von den üblichen Männer-Frauen-Problemen sind wir schon glücklich!

Wie lang war eure längste Sex-Durststrecke?
Ich denke, etwa 1,5 Jahre! Oder so? Die gesamte dritte Schwangerschaft nicht und danach die ersten Monate. Ich glaube, das waren auch noch einmal vier-sechs Monate

Was war der Hauptgrund? 
Ganz ehrlich: Ich hatte keine Lust! Und in der dritten Schwangerschaft hatte ich immer wieder Wehen, so dass es deswegen auch gar nicht ging. (Was ja auch eine super Ausrede war!) Ich merke aber auch jetzt wieder, (Sex etwa alle 7-10 Tage….), dass ich wirklich zu müde und kaputt bin. Die Kinder, arbeiten, Haushalt, Nummer 3 geht noch an die Brust. Ich finde es toll, mich abends hinzulegen und zu schlafen. Da brauche ich vorher nicht auch noch ewig Sex! Ist gemein, oder? Ich kann mich erinnern, dass wir auch schon Sex hatten, bei dem ich nur zugesehen habe, dass er „fertig wurde“. Auch gemein. Aber ich kann mir dann auch nicht helfen. Wenn ich mich in die waagerechte bringe, schlafe ich ein. Und eine andere Position macht es dann auch nicht besser…. ;0)
Manchmal hoffe ich auch darauf, dass eines der Kinder wach wird („Ach Mensch! Du hattest einen Alptraum? Du Arme!“) oder dass Nummer 3 an die Brust will……
Mensch, ich bekomme ein ganz schlechtes Gewissen, wenn ich das jetzt so aufschreibe. Aber ich kann gegen diese Müdigkeit wirklich nix machen! Und bevor jemand etwas anderes denkt: Ja, ich liebe meinen Mann!

Wie habt ihr den Weg zurück in ein Sexleben gefunden, mit dem ihr beide glücklich seid?
Tatsächlich hat es so vor etwa drei Monaten bei uns total geknallt. Mein Mann machte aus jeder Mücke einen Elefanten. Aber: Eigentlich ging es ihm nur um den nicht-vorhandenen Sex. Ich glaube aber auch, dass Männer insgesamt mehr Sex brauchen als Frauen. Oder eher gesagt: Als Frauen mit kleinen Kindern und Schlafmangel!
Nach unserem Streit haben wir beide versucht, wieder mehr Nähe zu finden, und seitdem sind wir (immerhin) bei Sex etwa alle sieben-zehn Tage. Wir versuchen gemeinsame Zeit auf dem Sofa zu finden, wenn die Großen schlafen. Die Kleinste schläft leider noch nicht so früh wie ihre Schwestern. Aber wenn vorher schon mal die Eltern etwas mit Baby kuscheln können, und es dabei sogar einschläft, ist dann auch die“Bereitschaft“ zum Sex größer. Und wenn ich dann doch einschlafe, kann er dann damit leben.
Ich denke auch, dass es besser wird, wenn ich wieder besser und mehr schlafe. Zwischen Nummer 1 und 2 liegen fast vier Jahre. Ich kann mich erinnern, dass wir so ab ihrem zweiten Lebensjahr wieder mehr und regelmäßigerem Sex hatten. Ich war ausgeschlafener.
Zwischen Nummer 2 und 3 liegen etwas mehr als zwei Jahre. Ich wurde schwanger, als sie 1,5 Jahre alt war. Und zu Beginn der Schwangerschaft ist man ja erst recht müde und kaputt. Deswegen haben wir eigentlich seit etwa 3.5 Jahren kein „normales“ Sexleben mehr. Aber: Noch etwa 1-1.5 Jahre. Dann schlafe ich wieder wunderbar!!!! Und wer weiß, was dann passiert!?!?

Interview #2

Wie lange seit ihr schon ein Paar?
7 Jahre.
Wie alt ist/sind euer/eure Kinder?
5 Monate.
Seid ihr insgesamt glücklich in eurer Beziehung? 
Mega schwierige Frage. Eigentlich ja. Mein Partner ist schwerst depressiv und wenn er in seinen akuten Phasen ist, bricht hier immer alles zusammen, was mich sehr mitnimmt und stresst und auch über Trennung nachdenken lässt. Wenn es ihm aber gut geht, dann ist es wirklich toll.
Wie lang war eure längste Sex-Durststrecke?
Puh … gute Frage, müsste nochmal gucken. Aber es gab ein Jahr in unserer Beziehung, da hatten wir insgesamt nur 4 x Sex, soweit ich mich erinnere.
Was war der Hauptgrund?
Ganz ehrlich, weiss ich gar nicht mehr. Stress, er war wahrscheinlich auch wieder depressiv. Ich hab keine Lust, immer die Federführende zu sein.
Wie habt ihr den Weg zurück in ein Sexleben gefunden, mit dem ihr beide glücklich seid?
Viel reden, viel, viel reden und viel einstecken meinerseits. Ich hab meine Ansprüche, Wünsche und Erwartungen einfach auf Null zurückgeschraubt. Nicht gesund, ich weiß, aber mittlerweile funktioniert es ganz gut. Und wenn ich Sex will, muss ich es halt “anmelden”. Ätzend … ja, aber  alles eine Frage der Gewöhnung und der Kompromisse.

Interview #3

Wie lange seid ihr schon ein Paar? 
Seit 2011 und 2016 haben wir geheiratet.

Wie alt ist/sind euer/eure Kinder?
Unser Junge kam im August 2018 zur Welt.

Seid ihr insgesamt glücklich in eurer Beziehung? 
Im Großen und Ganzen auf alle Fälle!

Wie lang war eure längste Sex-Durststrecke?
Während der Schwangerschaft vom 2. oder 3. Monat bis zum Schluss. Und jetzt wieder seit vielen Wochen.

Was war der Hauptgrund? 
Während der Schwangerschaft die Sorgen meines Mannes, die er aber selbst nicht so richtig benennen konnte. Und jetzt? Wir haben ein Baby! ;) Und ich gehe oft (oder nicht viel später) mit unserem Sohn schlafen. Das Beistellbett steht an meiner Bettseite und dann lese ich noch.Aber Bewegung? Ohne mich! :D Wenn mein Mann ins Bett kommt schlafe ich oft schon oder bin wieder wach, um zu stillen.

Wie habt ihr den Weg zurück in ein Sexleben gefunden, mit dem ihr beide glücklich seid?
Wir wissen, dass wir momentan viel zu wenig Zeit für uns haben und auch viel zu wenig Sex, aber wir denken, dass auch wieder andere Zeiten kommen. Unsere Ehe hat schon ganz anderes überstanden und wir reden offen und ehrlich.

Interview #4

Wie lange seid ihr schon ein Paar? 
Seit 7 Jahren.

Wie alt ist/sind euer/eure Kinder?
2 Jahre und 4 Monate.

Seid ihr insgesamt glücklich in eurer Beziehung? 
Ja.

Wie lang war eure längste Sex-Durststrecke?
Mit wenigen Ausnahmen beide Schwangerschaften.

Was war der Hauptgrund? 
Ich hatte weder Lust noch Spaß daran

Wie habt ihr den Weg zurück in ein Sexleben gefunden, mit dem ihr beide glücklich seid? 
Zum Glück hat sich das mit den Geburten wieder reguliert.

Interview #5

Wie lange seid ihr schon ein Paar? 
Sechs Jahre, dreieinhalb davon verheiratet

Wie alt ist/sind euer/eure Kinder?
14 Monate.

Seid ihr insgesamt glücklich in eurer Beziehung? 
Ja, sehr. Es gibt natürlich immer Höhen und Tiefen.

Wie lang war eure längste Sex-Durststrecke?
Nach der Geburt, ca. sechs Wochen.

Was war der Hauptgrund? 
Der Wochenfluss. Die Lust war schon nach ein paar Wochen nach der Geburt wieder da.

Wie habt ihr den Weg zurück in ein Sexleben gefunden, mit dem ihr beide glücklich seid?
Wir haben im Allgemeinen eine sehr körperliche Beziehung, d.h. Sex ist für uns beide sehr wichtig und gehört dazu. Ich denke, manchmal muss man sich auch dazu überwinden, auch wenn man vllt müde ist oder gestresst…wie beim Essen – mit dem Essen kommt der Appetit.

Interview #6

Wie lange seid ihr schon ein Paar?
Mittlerweile sind es 4 1/2 Jahre, davon sind wir 2 verheiratet.

Wie alt sind eure Kinder?
Ich habe ein fast 15 jähriges Mädel mitgebracht, unsere gemeinsamen Kinder sind 2 Jahre und 6 Monate. (20 Monate Unterschied ;)

Seid ihr insgesamt glücklich in eurer Beziehung?
JA!

Wie lang war eure längste Sex Durststrecke?
Mmh, schwer zu beantworten. Kommt auch ein bisschen drauf an, ob Sex für dich gleichbedeutend ist mit Penetration. Wenn „Aktivitäten, die zum Orgasmus führen“ dazu gehören, dann 4 oder 5 Tage. Wenn du Sex ausschließlich mit Penetration meinst, dann 10 Tage. ;)

Was war der Hauptgrund?
Die längste Zeit war nach meiner Eileiter Schwangerschaft, die hat mich emotional, aber vor allem körperlich sehr geschwächt (mehr als meine 3 Geburten zusammen).

Wie habt ihr den Weg zurück in ein Sexleben gefunden, mit dem ihr beide glücklich seid?
Ich glaube, sobald wir wieder mehr Schlaf bekommen, kommen wir auch wieder zu einer „Pre Kids Frequenz“.
Jetzt sind wir beide mit der Frequenz (2-3 mal wöchentlich) zufrieden. :)

Interview #7

Wie lange seid ihr schon ein Paar? 
10 Jahre zusammen, knapp 3 Jahre verheiratet.

Wie alt ist/sind euer/eure Kinder?
Kind 1: 8 Jahre, Kind 2: 3 Monate

Seid ihr insgesamt glücklich in eurer Beziehung? 
Ja.

Wie lang war eure längste Sex-Durststrecke?
3 Monate.

Was war der Hauptgrund? 
Die Geburt unserer 1. Tochter, Geburtsverletzungen, die Mutterrolle finden.

Wie habt ihr den Weg zurück in ein Sexleben gefunden, mit dem ihr beide glücklich seid? 
Sich Zeit nehmen, reden. Es muss auch nicht immer Sex im klassischen Sinne sein, intensiv küssen und kuscheln, sich und seinen Körper neu kennen lernen. Oft muss mein Mann mich „überreden“, wenn ich nach einem langen Tag mit den Kindern keine Lust habe, aber dann genießen wir es doch immer beide

Interview #8

Wie lange seid ihr schon ein Paar? 
4 Jahre.

Wie alt ist/sind euer/eure Kind/er?
Tochter 4 ½ Monate.

Seid ihr insgesamt glücklich in eurer Beziehung? 
Auf jeden Fall.

Wie lang war eure längste Sex-Durststrecke?
Einige Monate.

Was war der Hauptgrund?
Meine Unlust damals durch das hormonelle Verhütungsmittel und der dicke Bauch in der Schwangerschaft.

Wie habt ihr den Weg zurück in ein Sexleben gefunden, mit dem ihr beide glücklich seid? 
Wir reden offen darüber und wissen, wann wer was braucht und ich stehe zum Glück auf Quickies :D

Interview #9

Vorname:
Jacqueline

Wie lange seid ihr schon ein Paar? 
Wir kennen uns schon Ewigkeiten, aber sind erst seid ca. 3 Jahren zusammen. Haben letztes Jahr im Oktober geheiratet.

Wie alt ist/sind euer/eure Kinder?
Unser Sohn wird im Sommer 5 Jahre und die kleine ist gerade 6 Monate alt.

Seid ihr insgesamt glücklich in eurer Beziehung?
Eigentlich könnten wir nicht glücklicher sein nach der Geburt von unserem 2. Kind und der Hochzeit.

Wie lang war eure längste Sex-Durststrecke?
Es hat leider schon am Anfang der Schwangerschaft angefangen, weil mir von Morgens bis Abends speiübel war und ich mich andauernd übergeben musste. Und jetzt sieht es 6 Monate später immer noch nicht besser aus.

Was war der Hauptgrund? 
Erst die Übelkeit und jetzt fehlt einem die Zeit. Und sobald die Kinder dann endlich friedlich schlafen, möchte Mama ja dann auch endlich mal ein wenig für sich sein nach so einem langen Tag. Zwei Kinder beanspruchen einen eben schon gut! :D

Wie habt ihr den Weg zurück in ein Sexleben gefunden, mit dem ihr beide glücklich seid? 
Wir haben uns den amorelie Adventskalender gekauft, um einfach wieder Lust und Spaß zu empfinden. Bzw. uns auszuprobieren und was uns gefällt. Und es klappt, wir benutzen nicht immer Spielzeug, aber das sind dann einfach mal Alternativen, um nicht immer Sex haben zu ‚müssen’.

Interview #10

Vorname:
Sina

Wie lange seid ihr schon ein Paar?
3 Jahre.

Wie alt ist/sind euer/eure Kinder?
2,5 Jahre und 8 Monate.

Seid ihr insgesamt glücklich in eurer Beziehung?
Hmm, sehr schwierig zu sagen. Wir haben sehr viel gemeinsam durch gemacht und gemeistert, allerdings wären wir ohne die Kinder wohl kein Paar mehr.

Wie lang war eure längste Sex-Durststrecke?
Ca. 6 Wochen.

Was war der Hauptgrund?
In der zweiten Schwangerschaft hatte ich weder Lust noch Antrieb. Ich habe dann ihm zu Liebe mal alle paar Wochen den Akt über mich ergehen lassen. Wirklich schrecklich! Habe mich total angewidert gefühlt. Das Gefühl hat sich zum Glück wieder gegeben und ich habe, wenn es denn mal passiert, Spaß und Lust!

Wie habt ihr den Weg zurück in ein Sexleben gefunden, mit dem ihr beide glücklich seid?
Haben wir bis jetzt nicht, uns fehlt schlichtweg die Zeit. Er arbeitet Vollzeit, ich arbeite auch schon wieder ein paar Stunden. Wir sind Kita-frei, also muss alles ziemlich straff geplant sein.
Wir würden beide gerne öfter, wenn es nicht die fehlende Zeit ist, dann liegt es einfach an der Müdigkeit. Alle 2-3 Wochen „schaffen“ wir es meist! 

Interview #11

Wie lange seid ihr schon ein Paar?
15 Jahre.

Wie alt ist/sind euer/eure Kinder?
Ein Mädel mit 8 Jahren, ein Mädel mit 5Jahren und einen Jungen mit 7 Monaten.

Seid ihr insgesamt glücklich in eurer Beziehung?
Ich würde sagen: Mal ja, mal nein. Es ist immer wieder harte Arbeit, sich aufeinander einzustellen, sich selber nicht zu vernachlässigen, den anderen genügend zu sehen und irgendwie Zeit füreinander zu haben. Aber insgesamt sind wir gerade glücklich.

Wie lang war eure längste Sex-Durststrecke?
Ich würde sagen, die war und ist zuletzt jetzt gewesen. Ca. 9 Monate lief nix.

Was war der Hauptgrund?
Die Schwangerschaft und Geburt unseres Sohnes und meine dadurch verendete Libido.

Wie habt ihr den Weg zurück in ein Sexleben gefunden, mit dem ihr beide glücklich seid?
Da sind wir immer noch dabei und ich fürchte, dass wird auch so bleiben. Mittlerweile glaube ich, dass das auch was Gesellschaftliches ist: die Libido des Mannes wird weitestgehend als normal empfunden und die Frau, die ja meist weniger Lust hat, dagegen als ‚zu wenig‘. Am wichtigsten ist eben, dass wir darüber sprechen und versuchen, Verständnis für den anderen zu haben. Tatsächlich ist gerade die Überlegung eine Paartherapie/-beratung zu machen, um die Kommunikation auch da besser zu machen. Am wichtigsten bei uns war, dass man das Kopfkino des anderen kennt und eine Idee davon hat, wie bestimmte Äußerungen beim anderen ankommen. Lange Rede kurzer Sinn: NOCH haben wir keinen Weg gefunden. Der wird wohl immer neu entstehen müssen.

Interview #12

Wie lange seid ihr schon ein Paar?
Im Juni 6 Jahre.

Wie alt ist/sind euer/eure Kinder?
6,5 Monate alt.

Seid ihr insgesamt glücklich in eurer Beziehung?
Sehr sogar, ich könnte mir keinen besseren Ehemann und Vater wünschen.

Wie lang war eure längste Sex-Durststrecke?
Seit Zeugung unserer Tochter Ende November 2017 bis Februar 2019.

Was war der Hauptgrund?
Schwangerschaftsübelkeit, Wassereinlagerungen, Hitzesommer, Geburtsverletzung, zu wenig Zeit, zu müde.

Wie habt ihr den Weg zurück in ein Sexleben gefunden, mit dem ihr beide glücklich seid?
Bisher noch gar nicht. Derzeit stört es mich nicht. Aber wir hatten schon früh Probleme in unserer Beziehung was das Sexleben angeht. Mein Mann hat weniger Lust als ich. Er ist ein extremer Kopfmensch, muss alles planen und ich bin die Spontane. Wir waren sogar zur Paartherapie. Die hat uns gezeigt, dass wir alles richtig machen. Wir haben immer viel geredet. Gut wird es wohl nie sein. Mein Mann wird sich immer unter Druck setzen und mir wird es immer zu wenig sein. Aber er macht mich glücklich, wir lieben uns und wir haben eine tolle Tochter. Das ist mir inzwischen wichtiger als Sex.

Interview #13

Vorname:
Hase

Wie lange seid ihr schon ein Paar?
9 Jahre, davon 8 Jahre verheiratet.

Wie alt ist/sind euer/eure Kinder?
Ein Mädchen ist 6 Jahre alt, ein Mädchen ist jetzt 7 Wochen.

Seid ihr insgesamt glücklich in eurer Beziehung?
Eigentlich ja. Es gab vor ein paar Jahren bei mir eine Phase, wo ich lieber allein sein wollte wie mit jemanden zusammen zu sein. Er beachtete mich damals schon so wie früher, nur ich habe es wahrscheinlich nicht gesehen. Ich habe mich lieber mit Freunden getroffen wie daheim zu sein. Nach ein paar Monaten ging es mir auch wieder besser. (Lag evtl. an der 3 Monatsspritze, wo ich damals genommen hatte)
Heute ist es wie am Anfang, wir lachen viel, lassen auch mal ein paar Sprüche ab, viel besser wie damals.

Wie lang war eure längste Sex-Durststrecke?
Bestimmt 6 oder 7 Monate. War sogar erst letztes Jahr, wo ich schwanger war. Mir tat das Schambein schon recht früh weh, deswegen hatten wir dann gar keinen mehr. Jetzt wo Baby Nr. 2 da ist, hatten wir bis jetzt einmal. War komisch, aber die Lust siegte damals.

Was war der Hauptgrund?
Schwangerschaft :)

Wie habt ihr den Weg zurück in ein Sexleben gefunden, mit dem ihr beide glücklich seid?
Zeit lassen war wichtig. Für beide. Okay, manchmal hat man halt etwas „Handarbeit“ gemacht :) damit der Mann nicht explodiert. Aber er ließ mir die Zeit, damit es auch beiden wieder Spaß macht. 

Interview #14

Wie lange seid ihr schon ein Paar?
Seit etwas mehr als 1 ½ Jahren.

Wie alt ist/sind euer/eure Kinder?
Unser Sohn ist 11 Wochen alt.

Seid ihr insgesamt glücklich in eurer Beziehung?
Auf jeden Fall. Wir streiten nicht und verstehen uns super. Wir wachsen aneinander und alles ist super.

Wie lang war eure längste Sex-Durststrecke?
Nach der Geburt hat es 5 ½ Wochen gedauert. Das war ziemlich schlimm. Ansonsten waren es mal 7 Wochen, in der Schwangerschaft und danach war das längste Mal eine Woche. Das war für mich ziemlich schrecklich, weil meine Libido nach der Geburt und den 5 ½ Wochen Wartepause ZIEMLICH gesteigert war.

Was war der Hauptgrund?
Nach der Geburt war es einfach das Wochenbett. Die 7 Wochen waren, weil mein Freund Betreuer bei einer Kinderfreizeit war und ich danach zwei Wochen bei meinen Großeltern war. Für die eine Woche war meine Periode verantwortlich.

Wie habt ihr den Weg zurück in ein Sexleben gefunden, mit dem ihr beide glücklich seid?
Vor der Geburt war ich ziemlich schüchtern und habe mich vieles nicht getraut aufgrund meiner Unsicherheit. Als die 5 ½ Wochen Wartezeit rum waren, haben wir uns „neu gefunden“ und ausprobiert und da wir uns gegenseitig vertrauen und uns lieben, hat das super funktioniert und wir sind beide glücklich damit.

Interview #15

Vorname:
Sarah

Wie lange seid ihr schon ein Paar? 
15 Jahre.

Wie alt ist/sind euer/eure Kinder?
9 Jahre und 10 Monate.

Seid ihr insgesamt glücklich in eurer Beziehung? 
Ja, mit Höhen und Tiefen.

Wie lang war eure längste Sex-Durststrecke?
Mein Mann behauptet, 1 Jahr. Ich sage, 7 Monate, weil ich Oralsex und bisschen Petting auch mitrechne.

Was war der Hauptgrund?
Die Schwangerschaft war der absolute Abturner bei meinem Mann. In beiden Schwangerschaften fand er meinen veränderten Körper und den riesigen Bauch eher furchteinflösend als erotisch. Und ich hatte starke Schwangerschaftsübelkeit und war deshalb auch nicht unbedingt in Stimmung.
Jetzt, während die Kleine noch im Schlafzimmer schläft, planen wir Sex außerhalb des Schlafzimmers, weil das meinen Mann auch irritiert.

Wie habt ihr den Weg zurück in ein Sexleben gefunden, mit dem ihr beide glücklich seid?
Es gestaltet sich nach wie vor schwierig. Aber wir wissen, dass es sich bei Kind 1 nach ein paar Jahren (heul) und zwei Affären später wieder gut eingespielt hat. Alkohol und Kinderfreie Wochenenden haben sehr dazu beigetragen…

Interviews mit Kleinkind-Eltern

Interview #16

Vorname:
Nadja

Wie lange seid ihr schon ein Paar? 
11 Jahre.

Wie alt ist/sind euer/eure Kinder?
3 Jahre.

Seid ihr insgesamt glücklich in eurer Beziehung? 
Ja.

Wie lang war eure längste Sex-Durststrecke?
4-5 Monate.

Was war der Hauptgrund? 
Schwangerschaft und Krankheit.

Wie habt ihr den Weg zurück in ein Sexleben gefunden, mit dem ihr beide glücklich seid? 
Es war teilweise ein ziemliches Herantasten. Im Alltag erstmal wieder mehr Zuneigung zeigen mit kleinen Gesten oder Berührungen. Und dann einfach schauen, wann es eine Gelegenheit gab, miteinander zu schlafen und sich tatsächlich erstmal wieder darauf einlassen zu können. Gerade nach der Schwangerschaft hatte ich sehr lange starke gesundheitliche Probleme und Schmerzen und wir mußten erst lernen damit umzugehen. Und dann wurden die Abstände wieder kürzer und das Vertrauen (in den eigenen Körper) wuchs wieder. Es war schwer, den Kopf auszuschalten und sich einfach wieder fallen zu lassen.
Das Wichtigste ist miteinander zu reden und einfach zu versuchen, sich dem anderen wieder anzuvertrauen.

Interview #17

Vorname:
Anika

Wie lange seid ihr schon ein Paar? 
Seit über 13 Jahren.

Wie alt ist/sind euer/eure Kinder?
27 Monate.

Seid ihr insgesamt glücklich in eurer Beziehung? 
Ja.

Wie lang war eure längste Sex-Durststrecke?
10 Monate.

Was war der Hauptgrund? 
Während und nach der Schwangerschaft war es mir ehrlich gesagt zu beschwerlich bzw. unangenehm. Danach haben wir oft einfach kein Zeitfenster gefunden. Abends, wenn das Kind (nach 21 Uhr) endlich im Bett ist, sind wir selbst oft so kaputt oder machen andere Dinge, die für uns ebenso wichtig oder tatsächlich wichtiger sind, wie z.B. gemeinsam eine Serie schauen und auf dem Sofa kuscheln, oder einfach mal ganz früh ins Bett gehen ;-)
Die Angst, dass das Kind aufwacht, spielt zumindest bei mir auch eine große Rolle und lenkt mich oft ab.

Wie habt ihr den Weg zurück in ein Sexleben gefunden, mit dem ihr beide glücklich seid? 
Haben wir noch nicht. Wir arbeiten aber daran. Versuchen uns gegenseitig dazu zu überreden, auch wenn es vielleicht anderes zu tun gäbe oder nur ein kurzes Zeitfenster ist. Wir versuchen auch uns gegenseitig wieder mehr liebevolle Gesten zukommen zu lassen, damit sich nicht alle Liebe nur aufs Kind konzentriert.

Interview #18

Name:
Lissi

Wie lange seid ihr schon ein Paar? 
Seit 02/2011 zusammen – der Sex war ein ausschlaggebender Grund ;) Rest passte dann auch, 2014 geheiratet, Ende 2015 unseren Piefke bekommen – passt!

Wie alt ist/sind euer/eure Kinder?
3 Jahre.

Seid ihr insgesamt glücklich in eurer Beziehung?
Mal mehr und mal weniger – wenn seine Socken wieder auf dem Tisch landen, dann definitiv weniger :,)
Wie es mit dem Glücklich sein bei ihm aussieht – ich denke insgesamt passt es, aber Männer reden ja nicht so „viel“ über ihre Gefühle, wobei meiner da definitiv eher die Frau ist und ich eher der Mann bin.
Also ja, er ist glücklich!
Ich zweifle da eher mal….

Wie lang war eure längste Sex-Durststrecke?
Direkt nach der Geburt ganze 3 Monate ! Horror – mehr für mich als für ihn ( siehe oben, Rollentausch). Nicht das er keine Freude daran hat, aber Männer können immer und letztlich ist ihnen das völlig egal, welcher „Hintern“ da gerade vor seiner Nase wackelt, ggf bespaßen sie sich zeitweise auch gut alleine ;)

Was war der Hauptgrund? 
Mir ging es da doch psychisch schlechter. So steht nach der Geburt die Große Frage im Raum: Wie läuft es körperlich danach für mich ab? Fühlt es sich noch genauso gut an?…

Wie habt ihr den Weg zurück in ein Sexleben gefunden, mit dem ihr beide glücklich seid? 
Viele Gespräche später (mehr als nötig – wo wir wieder beim Thema Rollentausch sind, ich muss ja tatsächlich nicht alles bis ins Kleinste bequatschen.), einige Frauenarzt Besuche später und viele, viele  Bett-Spaß- Versuchsprojekte später, hatte ich dann auch wieder meinen Spaß.
Ich – eher spontan ungeplant – musste tatsächlich mit dem geplanten “das Kind macht am WE von 12-15 Uhr Mittagsschlaf, dann können wir oder am Abend nach 19 Uhr“ schwer umgehen. Elternsex. Geplant unerotisch, aber auch geplant mit voller Freude auf gemeinsame Zweisamkeit…
Man muss es sich halt schön machen.
Ggf. hat man das Glück (wir eher weniger), das man Eltern/ Schwiegereltern hat, die sich gerne der kleinen Mäuse zeitweise annehmen, aber auch zu dritt „wuppen“ wir den Alltag mit all den Höhen und Tiefen und dem Highlight Sex – so oft wie es halt möglich ist.
Zum Glück sind mein Mann und ich uns zumindest da einig: Zweisamkeit ist sehr wichtig für unsere Beziehung. Nur ausgeglichene Eltern sind glückliche Eltern. ;)

Interview #19

Vorname:
Wenke

Wie lange seid ihr schon ein Paar? 
Seit 2010. Also 9 Jahre. Davon fast 5 verheiratet.

Wie alt ist/sind euer/eure Kinder?
Unsere große Tochter wird 8 Jahre alt im Juni und die Kleine ist im Januar 1 Jahr geworden

Seid ihr insgesamt glücklich in eurer Beziehung? 
Wir führen eine garnicht mal so seltene Wochenende-Beziehung. Mein Mann ist Soldat und somit nur am Wochenende zuhause und dazu dann 4 Monate im Jahr im Einsatz. Und wir finden es großartig! Jeder hat genügend Freiraum und jedesmal nach einem Einsatz verliebe ich mich neu in meinen wundervollen Mann.

Wie lang war eure längste Sex-Durststrecke?
Na, immer die Einsätze lang :P. Der erste Einsatz ging 6 Monate. Ich denke das war der längste Zeitraum.

Was war der Hauptgrund? 
Hm… Ein Ozean und ein paar Länder zwischen uns:D

Wie habt ihr den Weg zurück in ein Sexleben gefunden, mit dem ihr beide glücklich seid? 
Wir reden viel über unsere Wünsche und gehen offen mit allem um. Alles wird mal ausprobiert und wenn es einem nicht gefällt, lassen wir es wieder. Und manchmal muss man sich einfach aufraffen und es tun. Es muss ja nicht immer der super romantische Kerzenschein-Sex sein. Manchmal kommt die Lust eben dabei oder nur einer ist zum Höhepunkt gekommen, aber dann ist die nächste Nacht die beste Chance sich zu revanchieren. :) Wichtig ist, dass man sich auf den anderen einlässt, aber auch auf Sachen verzichten kann, die dem anderen nicht gefallen.

Interview #20

Vorname:
Julia

Wie lange seid ihr schon ein Paar?
10 Jahre, knapp 3 davon verheiratet.

Wie alt ist/sind euer/eure Kinder?
2 Jahre.

Seid ihr insgesamt glücklich in eurer Beziehung? 
Ja, sind wir. Wir haben eine sehr harmonische Beziehung und können über alles reden und finden immer schnell Kompromisse, mit denen wir beide zufrieden sind.

Wie lang war eure längste Sex-Durststrecke?
Ich glaube ca. 12 Wochen, direkt nach der Geburt.

Was war der Hauptgrund? 
Schmerzen durch die Naht am Dammschnitt, mehrere Krankenhausaufenthalte mit dem Minimann und allgemeine Unlust, sowie fehlende Zeit durch dauerstillendes und kuschelbedürftiges Baby.

Wie habt ihr den Weg zurück in ein Sexleben gefunden, mit dem ihr beide glücklich seid? 
Das war wirklich schwer. Am meisten geholfen hat es wahrscheinlich, dass wir offen darüber gesprochen haben, wo unser „Problem” liegt. Als sich der Alltag mit dem Baby eingependelt hat, hat auch unser Sexleben wieder zu uns zurück gefunden. Allerdings nicht in dem Maße wie vor der Schwangerschaft. Dennoch versuchen wir uns jetzt mindestens 1x pro Woche die Zeit dafür zu nehmen, auch wenn es nicht immer gelingt und Minimann uns da gerne mal einen Strich durch die Rechnung macht. 😉

Interview #21

Wie lange seid ihr schon ein Paar?

Befreundet sind wir seit fast elf Jahren. Sex haben wir seit sechs Jahren, eine ‚offizielle Beziehung‘ seit fünf Jahren.

Wie alt ist/sind euer/eure Kinder?
Unser Sohn ist im Dezember zwei Jahre alt geworden.

Seid ihr insgesamt glücklich in eurer Beziehung? 
Ja! Wir kannten uns vor der Beziehung schon in- und auswendig, selbst wenn es bei uns mal nicht die große Liebe ist so von der Stimmung her sind wir immer noch die besten Freunde. Das ist, glaube ich, ein sehr großer Vorteil.

Wie lang war eure längste Sex-Durststrecke?
Ui, die längste der Pausen… Ich schätze so sechs Monate ungefähr.

Was war der Hauptgrund? 
Auch wenn ich nicht genau sagen kann, wie lang unsere längste Pause war, wir haben sehr häufig so um die zwei / drei Monate Pause. Der Grund hierfür – absolute Müdigkeit meinerseits.

Wie habt ihr den Weg zurück in ein Sexleben gefunden, mit dem ihr beide glücklich seid? 
Wir sind leider beide noch nicht glücklich. Ich kann da sehr gut drauf verzichten, mein Mann nicht. Er ist unglücklich. Das wiederum macht mich unglücklich. (Nur bezogen auf den Sex.) Wir versuchen immer wieder neue Wege. Ich für meinen Teil gehe davon aus, dass es besser wird, je älter unser Sohn wird.

Interview #22

Wie lange seid ihr schon ein Paar? 
Seit 13,5 Jahren.

Wie alt ist/sind euer/eure Kinder?
Unsere Tochter ist 2,5 Jahre alt.

Seid ihr insgesamt glücklich in eurer Beziehung? 
Jetzt wieder. Es gab eine lange Zeit, in der es nicht gut lief.

Wie lang war eure längste Sex-Durststrecke?
2 Jahre.

Was war der Hauptgrund? 
Ein doofer und nicht enden wollender Kreislauf, wer macht den Haushalt, wer macht das? Wer braucht was, um glücklich zu sein?
Männer und Frauen haben da ja oftmals unterschiedliche Ansichten und Bedürfnisse. Wenn er in meinen Augen faul war, hatte ich auch keine Lust auf Nähe, sondern war eher gefrustet, dass ich wieder alles machen muss und er nicht.
Und dazu kam auch, dass ich viel Zeit mit unserer Tochter verbringe und sie noch immer stille und ich ehrlich gesagt auch froh war, mal niemanden an mir hängen zu haben. Ich habe den Freiraum einfach für mich gebraucht.

Wie habt ihr den Weg zurück in ein Sexleben gefunden, mit dem ihr beide glücklich seid?
Mit einmal ging es wieder los. Mehr Zeit zu zweit, mehr Berührungen im Alltag und auch endlich mal wieder richtig miteinander lachen.

Interview #23

Name:
Kristin

Wie lange seid ihr schon ein Paar?
Wir sind seit 2010 ein Paar also 9 Jahre.

Wie alt ist/sind euer/eure Kinder?
Unser ältester ist 6 Jahre alt und unser kleiner ist 1,5 Jahre alt.

Seid ihr insgesamt glücklich in eurer Beziehung? 
Wir führen eine glückliche Beziehung.

Wie lang war eure längste Sex-Durststrecke?
Unsere längste Durststrecke war 3-4 Monate.

Was war der Hauptgrund? 
Bei der ersten Geburt hatte ich wegen dem Dammschnitt Angst vor dem ersten Sex.
Bei der zweiten Geburt musste ich erst mal damit klar kommen, dass es ein Notkaiserschnitt war.

Wie habt ihr den Weg zurück in ein Sexleben gefunden, mit dem ihr beide glücklich seid? 
Mein Mann war jeweils sehr einfühlsam und vorsichtig, bei unserem Großen kam es dann nach und nach wieder, man kann auch sagen Übung macht den Meister.
Bei unserem Kleinen war das schon etwas komplizierter, wir hatten es erst einfach so versucht, jedoch musste ich jedes mal anfangen mit weinen, mit Hilfe meiner Psychiaterin haben wir dann damit angefangen, dass ich etwas angelassen hab, damit der Bauch/die Narbe verdeckt war und mein Mann durfte mich nicht am Bauch berühren. Durch das weitere verarbeiten vom Notkaiserschnitt, kam dann auch wieder die Normalität im Sexleben.

Interview #24

Wie lange seid ihr schon ein Paar? 
In ein paar Tagen sind es 11 Jahre (ich habe jetzt 3 mal gerechnet, so überrascht war ich. 11 Jahre … KRASS)
Seit 2015 sind wir verheiratet.

Wie alt ist/sind euer/eure Kinder?
Also das große ist 32 ( der Mann 🤣), das Haarige ( der Hund) wird 5 und die Prinzessin ist 18 Monate und ein absolutes Wunschkind!

Seid ihr insgesamt glücklich in eurer Beziehung? 
Unsere Beziehung ist die letzten 18 Monate sehr turbulent gewesen.
Unsere Tochter ist mit einer Behinderung (ich mag das Wort nicht, aber habe kein anderes, was alle verstehen) auf die Welt gekommen und das hat unsere Welt ziemlich auf den Kopf gestellt. ( wir wussten vorher nichts davon)
Aber auch wen wir uns streiten, lieben wir UNS und unsere Tochter sehr!

Wie lang war eure längste Sex-Durststrecke?
Wir haben immer wieder mal Phasen, in denen die Pausen zwischen dem Sex sehr groß werden.. das war schon immer so! Die Pausen können zwischen 2 Tagen aber auch 2/3 Monaten liegen.

Was war der Hauptgrund? 
In der Schwangerschaft zum Beispiel wollte mein Mann eine Weile lang nicht ( so ca. das zweite Drittel lang) – er fühlte sich nicht gut dabei.
Jetzt ist es häufig so, dass er viel Stress auf der Arbeit hat und auch zu Hause viele Anrufe bekommt.
Ich bin mit der Kleinen viel unterwegs bei den Therapien und Terminen.
Dann schläft die Kleine sehr, sehr schlecht!

Wie habt ihr den Weg zurück in ein Sexleben gefunden, mit dem ihr beide glücklich seid? 
Momentan haben wir den noch nicht wirklich gefunden. Ich hoffe aber, dass das bald klappt!

Interview #25

Wie lange seid ihr schon ein Paar?
11 Jahre, im April 3 Jahre verheiratet

Wie alt ist/sind euer/eure Kinder?
Unser Wirbelwind wir d im Juni 2. Unfassbar! Wo ist die Zeit bloß hin? :o

Seid ihr insgesamt glücklich in eurer Beziehung? 
Diese Frage stelle ich mir oft. Ich denke, ich kann sie mit ja beantworten. Bis auf den fehlenden Sex ist es wirklich im Großen und Ganzen schön. Es sind manchmal nur bestimmte Situationen, in denen ich eher mit mir selbst unzufrieden bin und es dann auf meinen Mann übertrage. Dann sage ich oft, dass ich unglücklich bin. Ehrlich gesagt weiß ich nicht, womit ich diesen tollen Mann verdient hab. Ich möchte mich manchmal nicht geschenkt haben…

Wie lang war eure längste Sex-Durststrecke?
Uff. Lang, sehr lang. Ich kann es gar nicht ganz genau sagen. 3 oder 4 Jahre. Du hast richtig gelesen. Jahre. Bei uns liegen immer Jahre dazwischen.

Was war der Hauptgrund? 
Ich weiß es gar nicht mehr genau. Ich hab angefangen mich unattraktiv zu fühlen. Mir wurde es auch langweilig. Es war immer derselbe Ablauf. Da hab ich keine Lust mehr drauf gehabt. Und wer redet mit Anfang 20 schon darüber? Erst recht, wenn man die erste Freundin des Partners ist. Und je länger man nicht miteinander schläft, desto schwerer wird es wieder anzufangen. Ist arg verzwickt. Was das Sexuelle angeht, sind wir wohl noch auf dem Stand von Teenies oder erst Anfang 20. Was nicht stattfindet, kann sich ja nicht entwickeln. Es fehlt auch einfach die sexuelle Anziehungskraft. Das klingt ziemlich bitter und traurig, wenn ich es so aufschreibe.

Wie habt ihr den Weg zurück in ein Sexleben gefunden, mit dem ihr beide glücklich seid? 
Noch gar nicht. Unseren Sohn gibt es, weil wir uns beide ein Kind gewünscht haben. Der Sex dazu war nicht schön. Ich war froh, schnell schwanger geworden zu sein. Seitdem ist wieder Ruhe. Ich hab keine Ahnung, wie wir das wieder hinkriegen sollen. Ich würde gern drüber reden, dass wir da ein Problem haben, aber meinem Mann fällt es extrem schwer über solche Themen zu sprechen.

Interview #26

Wie lange seid ihr schon ein Paar? 

4 Jahre
Wie alt ist/sind euer/eure Kinder?
Mädchen 6 aus letzter Beziehung, Junge 2 aus jetziger Beziehung.
Seid ihr insgesamt glücklich in eurer Beziehung? 
Jain, es ist halt viel Stress mit den Kids und dem vor 3 Jahren gekauften Haus.
Wie lang war eure längste Sex-Durststrecke?
8 Monate.
Was war der Hauptgrund? 
Die Geburt des Jüngsten, ich, die Mama, hatte einfach keine Lust auf noch mehr Nähe.
Wie habt ihr den Weg zurück in ein Sexleben gefunden, mit dem ihr beide glücklich seid? 
1-2x im Monat machen wir es, hauptsächlich ihm zu liebe, denn Nähe und Liebe erhalte ich bereits genug von den Kids.

Interview #27

Wie lange seid ihr schon ein Paar?
Seit 2008.

Wie alt ist/sind euer/eure Kinder?
8, 3 und 2.

Seid ihr insgesamt glücklich in eurer Beziehung? 
Mein Mann wohl schon. Aber ich schon über längere Zeit nicht mehr.

Wie lang war eure längste Sex-Durststrecke?
Über 6 Monate.

Was war der Hauptgrund? 
Mein Mann hatte während den Schwangerschaften Hemmungen, mit mir zu schlafen.

Wie habt ihr den Weg zurück in ein Sexleben gefunden, mit dem ihr beide glücklich seid?
Gar nicht. Seit den zwei letzten Geburten mit nur einem Jahr Abstand verspüre ich keine Lust mehr auf oder nach Sex. Ich habe keinerlei Verlangen danach und wenn wir Sex haben, dann nur, damit ich meinen Mann in dieser Hinsicht zufriedenstelle.
Aber ich glaube nicht, dass die Kinder bzw. das Mama-sein daran Schuld sind, sondern vielmehr die Tatsache, dass sich meine Gefühlswelt zu meinem Mann sehr verändert hat und ich da auch nicht mehr von Liebe reden kann. Ich möchte den Kindern die Familie erhalten und ziehe den für mich größtmöglichen Zufriedenheitswert aus der derzeitigen Situation. 

Interview #28

Vorname:
Steffi

Wie lange seid ihr schon ein Paar?
Wir sind seit 5 Jahren ein Paar. Vorher waren wir schon lange befreundet.

Wie alt ist/sind euer/eure Kinder?
Unser gemeinsamer Sohn ist 2,5 Jahre alt und die großen vom Papa 8 und 5.

Seid ihr insgesamt glücklich in eurer Beziehung?
Ja, insgesamt schon. Jedoch haben wir viel um die Ohren. Wir lieben uns. Das steht außer Frage, aber dann gibt es Tage, an denen sind wir wie eine WG und finden nicht zusammen. Bei uns trifft der Bezeichnungsstatus „es ist kompliziert“ zu. Egal was war, ist und kommen wird, wir haben und werden nicht den Respekt voreinander verlieren.

Wie lang war eure längste Sex-Durststrecke?
Das waren 4 oder 5 Monate.

Was war der Hauptgrund?
Vor allem unser kleiner „Sexdetektor“. Sobald wir es uns gemütlich gemacht haben und es anfing zur Sache zu kommen, ist der Kleine wach geworden. Und meistens dauerte es lange ihn wieder zu beruhigen. Dabei ist mindestens einer von uns eingeschlafen und das wars. Er hatte, obwohl wir ihm es mit seinen 4 Monaten immer wieder erklärt haben, es nicht verstanden, dass er keine weiteren Geschwister bekommen wird.

Wie habt ihr den Weg zurück in ein Sexleben gefunden, mit dem ihr beide glücklich seid?
Wir schaufeln uns Kinder freie Zeit. Dann gehen wir essen, sehen zusammen einen Film oder Serie und kuscheln sehr viel. Das Kuscheln führt meistens zu mehr. Wenn die Kinder dann schlafen, lassen wir uns auch gerne zu einer „schnellen Nummer“ hinreißen. So sind wir bei 2-3 mal die Woche. Natürlich wäre es für den Mann besser, wenn wir bei  4-5 wären. So sind die Männer. 

Interview #29

Vorname:
Petra

Wie lange seid ihr schon ein Paar?
Fünfeinhalb Jahre.

Wie alt ist/sind euer/eure Kinder?
Die Mädels aus meiner ersten Ehe sind 15 und 11 Jahre und unsere Jungs sind 4 und 1,5 Jahre.

Seid ihr insgesamt glücklich in eurer Beziehung?
Ja :)

Wie lang war eure längste Sex-Durststrecke?
4 Wochen.

Was war der Hauptgrund?
Nach der vierten Geburt Schmerzen an der KS-Narbe.

Wie habt ihr den Weg zurück in ein Sexleben gefunden, mit dem ihr beide glücklich seid?
Wir hatten vor den beiden Jungs und zwischen den beiden fast täglich Sex. Seit der Kleine da ist, nur noch 1 mal die Woche oder einmal in 2 Wochen. Mein Mann möchte es natürlich wieder häufiger, aber ich war oft müde nach einem Tag mit 4 Kids und Haushalt. Seit ein paar Monaten unterstützt er mich mehr mit den Kids und übernimmt das Kochen nach Feierabend. Dadurch bin ich nicht mehr so müde und entspannter für Zweisamkeit. ;)  

Interview #30

Vorname:
Marleen

Wie lange seid ihr schon ein Paar?
Fast 8 Jahre.

Wie alt ist/sind euer/eure Kinder?
Die Große wird 6, der Kleine ist 2 Jahre.

Seid ihr insgesamt glücklich in eurer Beziehung?
Ja.

Wie lang war eure längste Sex-Durststrecke?
1 Monat vielleicht.

Was war der Hauptgrund?
Stress und Streitereien.

Wie habt ihr den Weg zurück in ein Sexleben gefunden, mit dem ihr beide glücklich seid?
Viel reden und Missverständnisse klären. Mit dem Partner offen über Vorlieben und Wünsche reden. Versuchen, Zeit nur zu 2. zu schaffen – das ist wichtig für die Beziehung und es entsteht gar nicht erst eine Distanz. Sich nicht unter Druck setzen, wenn mal längere Zeit nichts läuft. Es hilft, wenn man sich dann erst mal wieder langsam annähert, viel kuschelt und sich nach und nach am ganzen Körper streichelt, aber nicht mit dem Hintergedanken, gleich Sex zu haben, sondern es einfach auf sich zukommen lässt.

Interview #31

Vorname:
Mone

Wie lange seid ihr schon ein Paar?
13,5 Jahre.

Wie alt ist/sind euer/eure Kinder?
4 und fast 2.

Seid ihr insgesamt glücklich in eurer Beziehung?
Ja, meistens :-) Natürlich gibt’s Phasen, da nerven wir uns, aber das ist ja normal…

Wie lang war eure längste Sex-Durststrecke?
Puuuuh, 8 Monate vielleicht?

Was war der Hauptgrund?
Geburt- und Kleinkind-Stress-müdigkeits-bähbäh-Gedöns

Wie habt ihr den Weg zurück in ein Sexleben gefunden, mit dem ihr beide glücklich seid?
Wir hatten irgendwann vereinbart, sowas wie feste Dates zu verabreden, weil es sich sonst jeden Tag einfach verläuft. Alle paar Wochen geben wir die Kids über Nacht zum Onkel und machen irgendwas Kleines zusammen – so hat man auch nen guten Vorlauf und kommt nicht direkt vom Alltagsstress ohne Pause zum Sex. Der Kopf ist etwas freier … und gelegentlich klappt es sogar mal nachts, wenn durch Zauberei beide Kinder gleichzeitig schlafen :-)

Interview #32

Vorname:
Annalena

Wie lange seid ihr schon ein Paar?
Im Januar waren es 10 Jahre und 5 davon verheiratet.

Wie alt ist/sind euer/eure Kinder?
5 Jahre & 2 Jahre.

Seid ihr insgesamt glücklich in eurer Beziehung?
Ja.

Wie lang war eure längste Sex-Durststrecke?
Denk so ca. 3 Monate.

Was war der Hauptgrund?
Nach der Geburt der Kinder ist ja eh erstmal nix los. Und nach Kind Nr. 2 war ich einfach mal froh, wenn ich meine Ruhe und Platz für mich alleine hatte.

Wie habt ihr den Weg zurück in ein Sexleben gefunden, mit dem ihr beide glücklich seid?
Mein Mann hat mir die Zeit gegeben, die ich gebraucht habe und hat sich dann auch mit kuscheln zufrieden gegeben und so sind wir wieder in ein einigermaßen normales (so wie es halt mit zwei Kleinkinder ist) Sexleben zurückgekommen.
Es ist zwar noch immer nicht so regelmäßig, wie es mal war. Aber dafür genießt man es jetzt ganz anders J

Interview #33

Vorname:
Lisa

Wie lange seid ihr schon ein Paar?
Seit 12 Jahren.

Wie alt ist/sind euer/eure Kinder?
Vier und zwei Jahre alt.

Seid ihr insgesamt glücklich in eurer Beziehung?
Ja.

Wie lang war eure längste Sex-Durststrecke?
Die längste Durststrecke war tatsächlich 15 Monate lang.

Was war der Hauptgrund?
In der zweiten Schwangerschaft habe ich einfach keine Lust gehabt, was in der ersten ganz anders war. Auch nach der Geburt unseres zweiten Kindes und die damit verbundene Stillzeit haben mich davon abgehalten. Zum einen hatte ich auch danach keine Lust und zum anderen konnte ich mich einfach nicht „überwinden“ meine Brust/meinen Körper mit noch jemanden, in dem Fall mit meinem Mann, zu teilen. Ich habe mich einfach furchtbar unwohl gefühlt. Obwohl ich durch das Stillen schnell die Schwangerschaftskilos und noch mehr verloren habe, war ich mit mir selbst nicht zufrieden. Ein weiterer Punkt waren die Schmerzen … ich hatte bei der zweiten Geburt einen Dammriss II. Grades und der hat mir ordentlich, auch nach der von außen ersichtlichen Wundheilung, zu schaffen gemacht.

Wie habt ihr den Weg zurück in ein Sexleben gefunden, mit dem ihr beide glücklich seid?
Ehrlich gesagt haben wir nicht so richtig nach einem Weg gesucht, sondern haben einfach passieren lassen, was passiert ist. Nach dem Abstillen mit 8 Monaten kam es wirklich wieder von ganz alleine. Und die Sehnsucht war wirklich groß ;-). Wir haben einfach jede freie Minute genutzt. Und schon lief es wieder.

Interview #34

Vorname:
Bianca

Wie lange seid ihr schon ein Paar?
Seit August 2010.

Wie alt ist/sind euer/eure Kinder?
Sohn 3 ½ Jahre, Tochter 1 Jahr.

Seid ihr insgesamt glücklich in eurer Beziehung?
Mal mehr, mal weniger – aber „insgesamt“ schon :)

Wie lang war eure längste Sex-Durststrecke?
Das war noch während der Schwangerschaft vom Großen, da hatten wir fast ein halbes Jahr lang keinen Sex, da war mein Mann wirklich tapfer.

Was war der Hauptgrund?
Während der SS war es zu unbequem mit dem Riesenbauch und ich war insgesamt einfach relativ lustlos. Nach der SS wurde natürlich das Wochenbett abgewartet und dann hatte ich schon wieder etwas Angst davor, weil es sich dann doch wie das 1. Mal anfühlte.

Wie habt ihr den Weg zurück in ein Sexleben gefunden, mit dem ihr beide glücklich seid?
Wir haben uns eigentlich seit 2015 (1. Schwangerschaft) bis jetzt über dieses Thema gestritten. Ich war lustlos und wollte einfach nur schlafen und so verstrichen wieder Tage und Wochen ohne Sex. Nun haben wir vor ca. 1 Monat einen fixen Sex-Tag in der Woche eingeführt. Dienstags wird’s also immer ganz romantisch ^^ Alles was zusätzlich ist, ist auch schön, aber 1 x die Woche „muss“ sein. :D

Interview #35

Vorname:
Ivonne

Wie lange seid ihr schon ein Paar? 
9 Jahre.

Wie alt ist/sind euer/eure Kinder?
2 1/2 Jahre.

Seid ihr insgesamt glücklich in eurer Beziehung?
Grundsätzlich ja und irgendwie doch nicht. Wir sind gerade recht weit weg von unserer Vorstellung der Beziehung, unserer Ehe und von dem, wie wir sie vor unserer Maus gelebt haben. Sie war geprägt von unendlich viel Nähe und die gibt gerade zwischen uns nicht wirklich, was uns beide wirklich traurig macht und zu Frust führt, der sich im Alltag bei den kleinsten Dingen entlädt…

Wie lang war eure längste Sex-Durststrecke?
Mh…. ich schätze 3-4 Monate. Sie wäre allerdings deutlich länger, wenn ich mich nicht aus dem schlechten Gewissen heraus, ab und an “breitschlagen lassen” würde….

Was war der Hauptgrund? 
Ich bin der Hauptgrund. Ich habe das Gefühl, all meine Energie, Liebe, Nähe und Zuwendung braucht und “verbraucht” unser Kind.
Wenn ich abends nach der Arbeit und dem restlichen Tag mit dem Kind in den “Feierabend” gehe, bin ich einfach nur noch platt und möchte am liebsten für mich sein, maximal angekuschelt an meinen Mann auf der Couch liegen. Knutschen….Fummeln…Sex?! Er blitzt fast immer ab…
Mich macht das unendlich traurig, weil ich es mir selbst anders wünsche, ihn vermisse und mich nach Früher sehne, wo wir es einfach mal zwischendurch getan haben und unabhängig hiervon so viel kuschelten und küssten.
Wäre ich ein Mann, würde ich sagen, ich kriege keinen mehr hoch. Meine Libido regt sich nicht…macht keinen Mucks und ohne einen kräftigen Schubs wird sie das wohl auch so schnell nicht tun. Und jedes Mal, wenn mein Schatz bei mir abblitzt, fühle ich mich ein Stück schlechter und der eigene Druck wächst. Seiner natürlich auch – auch im wahrsten Sinne des Wortes. Ein Teufelskreis.

Wie habt ihr den Weg zurück in ein Sexleben gefunden, mit dem ihr beide glücklich seid?
Noch gar nicht.
In meiner Vorstellung führt der Weg zurück zu unserem Sexleben über Paar-Quality-Time, in der die Eltern einmal Pause haben und das Paar Zeit für sich hat…Zeit zum Mann und Frau, beste Freunde und Liebhaber sein. Manchmal habe ich das Gefühl, selbst das Sprechen müssen wir wieder lernen.
Mit einem Samstag im Monat ist es da sicher nicht getan, aber selbst den gibt es derzeit nicht, weil es immer irgendwas zu tun gibt (wir sind letzten Sommer erst ins eigene Haus gezogen), die Abstimmung mit den Großeltern nervt oder einem dann auch die Familien-Quality-Time mit der Maus zu wichtig ist. Denn die kommt unter der Woche auch viel zu kurz… (nächstes Thema für innere Konflikte)
Ich glaube ganz fest, dass man sich selbst mehr feiern muss. Die Geburtstage und den Jahrestag bewusst zu einem besonderen Tag machen und nicht zulassen, dass sie – und damit der Partner sowie die Wertschätzung füreinander – im Alltag untergehen.
Es wäre naiv und auch falsch als Paar wieder so sein zu wollen wie “damals”, denn wir sind es nicht mehr. Wir sind andere Menschen geworden mit mehr Verantwortung, geben ganz viel unserer Liebe diesem kleinen Wesen und haben z.T. veränderte Wertevorstellungen.
Aber es gibt ein “neues Wir”, das Raum zum Atmen braucht…das Rezept dafür glaube ich zu kennen, aber wie ich es schaffe es in dem Wahnsinn aus Beruf, Mutter sein, Haushalt, den Ansprüchen an sich selbst etc. umzusetzen….?!

Ich bin dankbar für die Geschichten der Paare, die es geschafft haben oder einfach einmal mehr zu erfahren, dass ich mit meinen Gefühlen und Gedanken nicht alleine bin!

Interview #36

Vorname:
Abigail

Wie lange seid ihr schon ein Paar?
7 1/2 Jahre.

Wie alt ist/sind euer/eure Kinder?
Tochter, 2 Jahre.

Seid ihr insgesamt glücklich in eurer Beziehung?
Mit unserer Tochter überglücklich, nur einige Dinge sind nicht so toll.

Wie lang war eure längste Sex-Durststrecke?
9 Wochen.

Was war der Hauptgrund?
Schmerzen beim Sex nach der Geburt.

Wie habt ihr den Weg zurück in ein Sexleben gefunden, mit dem ihr beide glücklich seid?
Mit ganz viel Zeit und Einfühlungsvermögen. Und immer üben, üben, üben ;)

Interview #37

Vorname:
Jo

Wie lange seid ihr schon ein Paar?
7 ¼ Jahre.

Wie alt ist/sind euer/eure Kinder?
4 und 2 Jahre.

Seid ihr insgesamt glücklich in eurer Beziehung?
Ja.

Wie lang war eure längste Sex-Durststrecke?
4 Monate.

Was war der Hauptgrund?
Die Angst vor Schmerzen durch die Geburtsverletzungen der 1. Geburt.

Wie habt ihr den Weg zurück in ein Sexleben gefunden, mit dem ihr beide glücklich seid?
Noch gar nicht. Wir (ver-)suchen noch. Leider liegt unser Sexleben seit Kind Nummer zwei noch mehr brach als nach Kind Nummer eins. Da wir entweder zu müde sind, keine Zeit haben oder der Kopf nicht frei ist.

Interview #38

Wie lange seid ihr schon ein Paar?
19,5 Jahre ;-)

Wie alt ist/sind euer/eure Kinder?
3 und 6 Jahre.

Seid ihr insgesamt glücklich in eurer Beziehung?
Insgesamt ja, auf jeden Fall. Oft fehlt die Zeit für Kommunikation außerhalb von Orga und Kindern und Aktivitäten zu zweit finden auch nur 1 bis 2 x im Jahr statt, aber das ist Jammern auf hohem Niveau.

Wie lang war eure längste Sex-Durststrecke?
Ich weiß es nicht genau – geschätzt 2 Monate?!

Was war der Hauptgrund?
Schwangerschaft und Zeit direkt nach Schwangerschaft, Kinder im Ehebett oder spät schlafend uuund unterschiedliche Schlafenszeiten und abendliche Orga (großes Thema, vom Aufräumen über Kindertaschen packen für den nächsten Tag und eine nie endende Listen von ToDos)

Wie habt ihr den Weg zurück in ein Sexleben gefunden, mit dem ihr beide glücklich seid?
Da hilft nur ToDos liegen lassen…

Interview #39

Wie lange seid ihr schon ein Paar?
14,5 Jahre.

Wie alt ist/sind euer/eure Kinder?
17 / 9 / 1

Seid ihr insgesamt glücklich in eurer Beziehung?
Jaaaaaa!

Wie lang war eure längste Sex-Durststrecke?
3 Monate.

Was war der Hauptgrund?
Unterleibs-OP

Wie habt ihr den Weg zurück in ein Sexleben gefunden, mit dem ihr beide glücklich seid?
Einfach machen :)

Interview #40

Wie lange seid ihr schon ein Paar?
10 Jahre

Wie alt ist/sind euer/eure Kinder?
Bald 5 und 2.

Seid ihr insgesamt glücklich in eurer Beziehung?
Ja, kleine Reiberein gibt es doch HOFFENTLICH überall. Oder? J

Wie lang war eure längste Sex-Durststrecke?
15 Wochen.

Was war der Hauptgrund?
Liege-SS mit meiner Tochter.

Wie habt ihr den Weg zurück in ein Sexleben gefunden, mit dem ihr beide glücklich seid?
Mit Geduld und viel Reden. Nach der Geburt meiner Tochter hatte ich mit Dauerstillerei nicht unbedingt immer Lust. Ich habe das meinem Partner erklärt und er hatte Verständnis.

Interview #41

Wie lange seid ihr schon ein Paar? 
Fast 6 Jahre

Wie alt ist/sind euer/eure Kinder?
2,5 Jahre und aktuell im 7. Monat schwanger.

Seid ihr insgesamt glücklich in eurer Beziehung?
Sollte man meinen. Wir ziehen dieses Jahr in unser Haus, bekommen unser zweites Kind (wie auch immer das entstanden ist :) ) und verbringen sehr viel Zeit miteinander. Nur das körperliche bleibt auf der Strecke. Und das liegt in diesem Fall nicht an mir, sondern an ihm. Warum auch immer.

Wie lang war eure längste Sex-Durststrecke?
Puh. Ich schätze so 4-5 Monate, vielleicht sogar länger…

Was war der Hauptgrund?
Schwangerschaftsübelkeit, Dauermüdigkeit und allgemeine Erkältungszeit.

Wie habt ihr den Weg zurück in ein Sexleben gefunden, mit dem ihr beide glücklich seid?
Bis jetzt noch keinen. Ich glaube, beim letzten Mal hat er sich erbarmt, damit ich aufhöre zu nerven. So kommt es mir auf jeden Fall vor.

Interview #42 

Vorname:
Sabrina

Wie lange seid ihr schon ein Paar?
Seit 6 Jahren.

Wie alt ist/sind euer/eure Kinder?
Unser Bub ist 3,5 Jahre alt.

Seid ihr insgesamt glücklich in eurer Beziehung?
Ja.

Wie lang war eure längste Sex-Durststrecke?
5. Monate

Was war der Hauptgrund?
In erster Linie ich, dicht gefolgt vom kleinen Mann. ( Es war rund um den ET nicht sehr lustig im Familienkreis, dazu kam die Geburt selber und dann natürlich der kleine Mann, der absolut im Mittelpunkt stand – und immer noch steht.

Wie habt ihr den Weg zurück in ein Sexleben gefunden, mit dem ihr beide glücklich seid?
Naja, ob wir beide glücklich sind mit der Häufigkeit, bezweifle ich. Also von meiner Seite her könnte es mehr sein. Was wir uns rausnehmen: Sex-Dates. So kommen wir wenigstens zu unserem Vergnügen, ohne gestört zu werden. Kind ist „verräumt“ und wir können uns austoben.

Interview #43

Vorname:
Cassandra

Wie lange seid ihr schon ein Paar?
Seit 2004, ich war damals 14 und mein Mann 16.

Wie alt ist/sind euer/eure Kinder?
3,5 Jahre & 1 Jahr

Seid ihr insgesamt glücklich in eurer Beziehung?
Ja, dass sind wir, mit Höhen und Tiefen.

Wie lang war eure längste Sex-Durststrecke?
Ein paar Monate, so ca. 4-5 Monate.

Was war der Hauptgrund?
Die letzte Schwangerschaft, keine Lust meinerseits, viele Missverständnisse, die zu schlechter Stimmung geführt haben und falsche bzw. fehlende Kommunikation. Gefühlt fehlende Wertschätzung und ständige Abwesenheit meines Partners.

Wie habt ihr den Weg zurück in ein Sexleben gefunden, mit dem ihr beide glücklich seid?
Ich war 3 Wochen zur Kur und in der Zeit haben wir festgestellt, wie sehr wir doch aneinander hängen und wie tief die Gefühle noch sind. Ein paar klare Worte haben ebenso geholfen, alles wieder in die richtige Bahn zu lenken. Seit der Kur ist wieder frischer Wind plus neuem Liebesspielzeug ;) eingezogen und die Kommunikation klappt auch besser. 

Interview #44

Wie lange seid ihr schon ein Paar?
Seit 4 Jahren.

Wie alt ist/sind euer/eure Kinder?
Wir haben eine Tochter die ist 20 Monate alt.

Seid ihr insgesamt glücklich in eurer Beziehung?
Insgesamt denke ich schon :D

Wie lang war eure längste Sex-Durststrecke?
Öhm, auf jeden Fall ein paar Monate.

Was war der Hauptgrund?
Wenn wir Lust haben, ist Mausi noch wach. Und abends ist nur noch Koma angesagt. Wir schlafen auch getrennt, ich mit Mausi, er alleine. Das heißt, vorm Schlafengehen geht auch nichts.

Wie habt ihr den Weg zurück in ein Sexleben gefunden, mit dem ihr beide glücklich seid?
Noch gar nicht.

Interview #45

Wie lange seid ihr schon ein Paar?
Seit fast sieben Jahren.

Wie alt ist/sind euer/eure Kinder?
Ein Kind, das ist zwei Jahre alt.

Seid ihr insgesamt glücklich in eurer Beziehung?
Ein dickes, großes JA :D

Wie lang war eure längste Sex-Durststrecke?
Etwas mehr als ein Jahr, ich denke so 14/15 Monate.

Was war der Hauptgrund?
Hauptsächlich, weil ich nicht wollte.

Zum einen hab ich überhaupt keine Lust auf Sex verspürt, was zum Großteil (denke ich) an den Stillhormonen lag. Als ich etwas weniger gestillt habe, kam die Lust auch zurück. Zum anderen musste ich mich auch erst Mal in meiner neuen Rolle zurechtfinden. Besonders das erste halbe Jahr nach der Geburt war ich einfach nur Mama und auch nicht sooo glücklich mit meinem Körper. Mein Körpergefühl wurde mit der Zeit aber auch wieder besser und ich hab mich wieder mehr wie ich selbst gefühlt.

Wie habt ihr den Weg zurück in ein Sexleben gefunden, mit dem ihr beide glücklich seid?
Zunächst finde/n ich/wir miteinander reden total wichtig, über die eigenen Bedürfnisse und die des Partners und das ganz offen.
Außerdem sollte man sich nicht als Paar vergessen, dafür muss man nicht unbedingt Sex haben. Einfach mal einen Kuss zwischendurch, sich gegenseitig was nettes oder auch unanständiges zuflüstern, sich umarmen, wer mag auch gerne nen Klaps auf den Po. Was man halt gut findet.
Bei uns war auch die Einsicht wichtig, dass Zweisamkeit nun nicht mehr so spontan möglich ist. Wir haben also ein Couch-Date eingeführt (als unser Kind anfing Abends etwas zuverlässiger zu schlafen). Ich hab das Kind ins Bett gebracht und mein Mann hat es im Wohnzimmer gemütlich gemacht, mit Getränken, Snacks und nem Film. Einfach geplante Zeit zu zweit. Anfangs hatten wir nicht mal Sex bei den Dates (weil ich noch keine Lust hatte), aber wir haben gekuschelt und konnten uns auch einfach als Paar fühlen und nett unterhalten.
Am wichtigsten finde ich aber die kleinen, liebevollen Gesten zwischendurch. :)

Interview #46

Wie lange seid ihr schon ein Paar?
11 Jahre davon 4 verheiratet.

Wie alt ist/sind euer/eure Kinder?
Ein Kind, im April 3 Jahre alt.

Seid ihr insgesamt glücklich in eurer Beziehung?
Ja!

Wie lang war eure längste Sex-Durststrecke?
In der Schwangerschaft 8 Monate, nach der Geburt 12 Wochen.

Was war der Hauptgrund?
In der Schwangerschaft war es die Angst, das Baby zu verlieren. Nach der Geburt erst mal das Wochenbett und dann hatte ich nicht so richtig Lust auf Sex, weil der Kleine ein absolutes Schreibaby und ich einfach fix und fertig war.

Wie habt ihr den Weg zurück in ein Sexleben gefunden, mit dem ihr beide glücklich seid?
Haben wir um ehrlich zu sein nicht. Wir haben so eine Art Kompromiss, dass wir einmal die Woche an einem festen Tag Sex haben. Aber meistens such ich dann da auch eine Ausrede, weil ich einfach keine Lust habe. Wir haben aber auch kaum Zeit zu zweit, da mein Mann viel arbeitet und Abendschule macht, ist er kaum daheim. Ich bin die meiste Zeit so gut wie alleinerziehend. Lange Rede kurzer Sinn: Für mich wäre einmal im Monat OK, für meinen Mann überhaupt nicht.

Interview #47

Vorname
Pippi

Wie lange seid ihr schon ein Paar?
6,5 Jahre.

Wie alt ist/sind euer/eure Kinder?
2 Jahre und 13 Jahre.

Seid ihr insgesamt glücklich in eurer Beziehung?
Aktuell eher durchschnittlich.

Wie lang war eure längste Sex-Durststrecke?
Etwa 1 guter Monat

Was war der Hauptgrund?
Viel Streit, hauptsächlich wegen der Kinder, und große Müdigkeit.

Wie habt ihr den Weg zurück in ein Sexleben gefunden, mit dem ihr beide glücklich seid?
Haben wir aktuell wohl noch nicht. Mein Mann hätte gern öfters Sex als einmal die Woche und ich bin dafür oft zu müde, fertig oder faul. Vor dem zweiten Kind wollte ich ständig Sex, er aber nur einmal pro Woche. Seit dem zweiten Kind ist es umgekehrt. Blödes Timing würd ich sagen.
Er hätte gern einen Akt der Verführung in heißen Dessous, ich hätte gern (wenn schon) nen Quickie, der wenig Zeit und Anstrengung erfordert. Dessous find ich inzwischen unbequem und ehrlich gesagt unnötig.
Mit 1 x pro Woche hat er sich inzwischen wohl abgefunden, jammert aber dennoch öfters deswegen, was mich so richtig abtörnt. Ich würde mir öfters mal Kuscheleinheiten wünschen, die vielleicht zufällig zu Sex führen. Aber prinzipiell finde ich Kuscheln an sich schon befriedigend und brauche den Akt selbst nicht mehr so oft. (Oh Mann, wer hätte gedacht, dass sich mein Sex Drive mal so entwickelt! ) Wenn wir dann mal Sex haben, ist es irrsinnig gut und schön. Warum dann nicht öfter? Zu müde, zu schlecht gelaunt, unpassende Stimmung.

Interview #48

Wie lange seid ihr schon ein Paar? 
Mein Freund und ich sind 9 Jahre zusammen.

Wie alt ist/sind euer/eure Kinder?
Unser Sohn ist 15 Monate alt.

Seid ihr insgesamt glücklich in eurer Beziehung? 
Naja… Glücklich aus tiefstem Herzen wahrscheinlich nicht mehr. Also ich nicht, weil er ziemlich viel Playstation zockt und ein Stubenhocker ist und ich abenteuerlustig bin.

Wie lang war eure längste Sex-Durststrecke?
Unsere längste Durststrecke waren 10 Monate.

Was war der Hauptgrund? 
Das kam aber nicht von mir aus – er hatte keine Lust. Jetzt klappt es aber wieder irgendwie. Und zur Not mal schnell ein Quickie.

Wie habt ihr den Weg zurück in ein Sexleben gefunden, mit dem ihr beide glücklich seid?
Zurück gefunden kann ich nicht sagen, wie das passiert ist. Ich denke, der Kopf ist freier geworden mit dem Jobwechsel. Und irgendwie bringt unser Kind ziemlich viel Freude und mega gute Laune ins Haus.

Interview #49

Vorname:
Vali

Wie lange seid ihr schon ein Paar? 
8 Jahre.

Wie alt ist/sind euer/eure Kinder?
4 und 2 Jahre.

Seid ihr insgesamt glücklich in eurer Beziehung? 
Ja.

Wie lang war eure längste Sex-Durststrecke?
Ich glaube, es waren rund um die (erste) Geburt so um die 4 Monate..

Was war der Hauptgrund?
Keine Lust, ich hatte einfach keine Lust. Zuerst war der Bauch zu dick und alles so beschwerlich und dann war mein Beckenboden so überdehnt und ich war so mit „Kind“ beschäftigt, dass ich einfach keine Lust hatte.

Wie habt ihr den Weg zurück in ein Sexleben gefunden, mit dem ihr beide glücklich seid? 
Wir sind nach wie vor nicht glücklich mit unserem Sexleben. Wenn es nach dem Göttergatten geht, sollte mindestens zweimal die Woche Sex drin sein. Ich habe die meiste Zeit tatsächlich keine Lust, weil: müde, Kinder klebten an mir, Arbeit/Haus/Kinder unter einen Hut bekommen, Beckenboden ist noch immer eher unfit und daher ist Sex immer ein krampfhaftes „hoffentlich bekomme ich einen Orgasmus“-Denken. Hm.. was soll ich sagen. Die Tage sind so gefüllt mit Arbeit, dass keine Zeit für Sport bleibt, der Göttergatte kann es sich nicht einteilen, mal so früh abends zuhause zu sein, dass ich einen Pilateskurs machen könnte…da bleibt das halt auf der Strecke. Und am Ende wird natürlich mir vorgehalten, dass ich keine Lust auf IHN hätte und wir eh viel zu selten Sex haben. Naja, wird bestimmt wieder irgendwann besser. Mit so kleinen Kindern kann man halt auch nicht alles auf einmal haben.

Interviews mit Eltern, deren Kinder „aus dem Gröbsten raus“ oder sogar schon älter sind

Interview #50

Wie lange seid ihr schon ein Paar? 
11,5 Jahre.

Wie alt ist/sind euer/eure Kinder?
9 und 5

Seid ihr insgesamt glücklich in eurer Beziehung? 
Sehr! Wir lieben uns tatsächlich gefühlt wie am ersten Tag und haben eine tiefe Bindung zueinander.

Wie lang war eure längste Sex-Durststrecke?
Vielleicht 3 Wochen (?) nach den Geburten. Was ich aber über einige Monate hatte, war eine Lust-Durststrecke, sodass ich mich oft „aufraffen“ musste.

Was war der Hauptgrund? 
Mein Lustempfinden hat ziemlich unter der Doppelbelastung mit zwei Kindern und dem Jobeinstieg gelitten. Nachdem das für meine Zwerge natürlich auch eine Umstellung war, kompensierten sie die Trennung am Tag mit unendlich viel Kuscheln und Aufmerksamkeitssuche am Nachmittag/Abend.
Was natürlich wunderbar war, führte aber oft dazu, dass ich einfach nur noch froh war, wenn mich dann am späteren Abend niemand anfasste, etwas von mir möchte. Dazu kam eine heftige Müdigkeit durch die neue Lebenssituation und der ganz hausgemachte Druck, auf Knopfdruck Lust zu haben, weil das Zeitfenster für Sex mit zwei Kids einfach nicht mehr so groß ist.

Wie habt ihr den Weg zurück in ein Sexleben gefunden, mit dem ihr beide glücklich seid?
Ich habe meine Unlust bei meiner Gynäkologin angesprochen und auch meine Sorge, meine Hormonumstellung nach der Stillzeit könne mich beeinträchtigen konnte sie auffangen und sagte: „Erotik braucht Raum und Zeit.“ Der Satz war ziemlich heilsam, weil es sich quasi augenblicklich so anfühlte, als sei es nicht meine „Schuld“, weder körperlich noch psychisch, sondern ein völlig normaler Umstand.
Tatsächlich weiß ich heute genau, was sie meint. Besonders die weibliche Erotik ist ziemlich fragil und funktioniert nicht auf Knopfdruck. Wir müssen natürlich nicht immer eine Riesennummer daraus machen, aber wenn ich merke, in mir herrscht innere Flaute, weiss ich, dass das verzeihlich ist und auch wieder weggeht, was mir ungemein guttut.
Mein Mann respektiert das sehr und wir beide haben unseren Weg gefunden.

Interview #51

Wie lange seid ihr schon ein Paar? 
Ein Paar sind wir jetzt 7 Jahre, fast auf den Tag genau. Kennen tun wir uns seit 15 Jahren.

Wie alt ist/sind euer/eure Kinder?
Wir haben beide jeweils ein Kind. Beide sind 9.

Seid ihr insgesamt glücklich in eurer Beziehung?
Eigentlich schon. Es ist insgesamt eine harmonische Beziehung, die durch viel Frotzelei eigentlich nur noch harmonischer wird.

Wie lang war eure längste Sex-Durststrecke?
2 Monate… glaube ich. Tatsächlich zählt man das doch eigentlich nicht. 🤣

Was war der Hauptgrund? 
Wahrscheinlich fing es mal mit einem Streit an und endete dann eigentlich einfach nur in Lustlosigkeit. Manchmal ist es auch einfach der Alltag, der einen fertig macht und man einfach einschläft.

Wie habt ihr den Weg zurück in ein Sexleben gefunden, mit dem ihr beide glücklich seid?
Kein Stress, keine Vorwürfe, wünsche in dieser Hinsicht werden geäußert und auch umgesetzt, auch wird Spielzeug eingesetzt.

Interview #52

Vorname:
Maria

Wie lange seid ihr schon ein Paar?
Wir sind seit 2012 ein Paar und seit 2016 verheiratet.

Wie alt ist/sind euer/eure Kinder?
Unser Sohn ist mittlerweile schon 4 Jahre alt, wie die Zeit rennt…

Seid ihr insgesamt glücklich in eurer Beziehung?
Ja, wir sind immer noch glücklich miteinander! Auch wenn nicht immer alles Friede, Freude, Eierkuchen ist…aber das wäre ja auch unrealistisch ;-)

Wie lang war eure längste Sex-Durststrecke?
Also insgesamt waren das wohl mindestens 5-6 Monate. Hilfe, wenn man das so schreibt, hört sich das echt voll lange an!

Was war der Hauptgrund?
Das war auf jeden Fall gegen Ende der Schwangerschaft, als mein Bauch so groß war, dass mir jede Bewegung schwer fiel und auch mein Sexual-Trieb sehr, sehr niedrig war. Natürlich zum Leidwesen meines Mannes ;-) Er hat es aber ganz gut verkraftet, denke ich, ha ha! Nach der Geburt ging auch erstmal gar nichts, da sich alles aufs Kind konzentrierte und ich durch den Kaiserschnitt auch erstmal ein ganz mieses Körpergefühl hatte – durch die Schmerzen und den Wabbelbauch, Stillen hat nicht gleich geklappt etc.. Und als der Kleine dann enorme Schwierigkeiten mit dem Schlafrhythmus hatte, war ich tagsüber einfach zu erledigt, um auch nur an Sex zu denken.

Wie habt ihr den Weg zurück in ein Sexleben gefunden, mit dem ihr beide glücklich seid?
Mhm…zurückgefunden? Ich habe es immer für Alt-Männer-Geschwätz gehalten, dass nach der Geburt eines Kindes und auch noch lange danach die Luft beim ehelichen Sex raus ist. Ich war immer ein sehr sexueller Mensch, der gerne und viel Sex hatte und der sich mit seinem Körper und mit seiner Sexualität wohlfühlte. Die Wahrheit ist: 25 Kilo Gewichtszunahme (zugegebenermaßen durch zu wenig Sport und falsche Ernährung) und die damit einhergehende nicht vorhandene Rückbildung meines Kugel-/Schwabbelbauches machen es mir leider immer noch schwer, meinen Körper so zu akzeptieren, wie er momentan ist. Mein Mann ist so ein Lieber und akzeptiert mich mit allen Röllchen und Schwächen und hätte gerne immer noch öfter Sex als ich ;-). Es ist nicht so, dass wir es gar nicht mehr tun, aber es können schon mal drei bis vier Wochen dazwischen liegen. Und um es mit einem Zitat aus „Sex and the city“ zu sagen: “Wenn Du Dich nicht mehr an das letzte Mal erinnern kannst, ist es zu lange her!“ ;-)
Wir haben den Weg zurück – als wir noch mindestens dreimal die Woche Sex hatten – also noch nicht wirklich gefunden. Wir sind nicht super unglücklich damit, aber eben auch nicht voll und ganz zufrieden (von beiden Seiten). Wir machen unser Glück und unsere Zufriedenheit aber nicht vom Sex abhängig.
Ich melde mich dann in 30 Wochen wieder, wenn meine Ernährungsumstellung und Sportmotivation hoffentlich den gewünschten Erfolg zeigen und ich mich wieder so wohl in meinem Körper fühle, dass wir wieder zu „alter Form“ zurückkehren können. Ich wünsche es meinem Mann (und mir) so sehr…
Im Moment gerade „schnakselt“ es mal wieder über uns (Obermieter und Freundin), dass die Wände wackeln…ich muss dann jedes mal schmunzeln und denke an die „gute alte Zeit“ ;-)

Interview #53

Vorname:
Nicole

Wie lange seid ihr schon ein Paar?
12 Jahre.

Wie alt ist/sind euer/eure Kinder?
14, 9, 3 Jahre.

Seid ihr insgesamt glücklich in eurer Beziehung?
Ja, naja, es gibt überall Höhen und Tiefen.

Wie lang war eure längste Sex-Durststrecke?
Seit der Geburt unserer Jüngsten 04/15 bis leider heute.

Was war der Hauptgrund?
Ich glaube, das bin ich!!! Angst wieder schwanger zu werden, unzufrieden mit meinem Körper, ich kann mich nicht fallen lassen und versperren damit den Weg.

Wie habt ihr den Weg zurück in ein Sexleben gefunden, mit dem ihr beide glücklich seid?
Bis heute haben wir noch keinen Weg gefunden und suchen auch noch nicht. Ich denke wir funktionieren im Moment nur noch bzw. bin ich gerade in einem Burn out gefangen und versuche mich gerade zu sortieren. Mobbing auf der Arbeit, ein Hochsensibles 9 jähriges Schulmädchen, eine Neurodermitis geplagte Babymaus, mein Pubertier und mein Bärtiger in Wechselschicht und Betriebsratsmitglied, eine Mutter die bei der Arbeit 2 Finger verloren hat, ein Vater der einen 4 kg schweren Krebstumor bekämpft hat und ein Omchen die mit 88 erfahren hat, dass sie einen bösen Lungen- und Leberkrebs hat, waren die letzten Jahre zuviel.
Wenn du ausgebrannt bist, verschwendest du keinen Gedanken an ein gepflegtes Sexleben. Du machst dir Vorwürfe, dass du das nicht auch erfüllen kannst.

Interview #54

Vorname:
Anna

Wie lange seid ihr schon ein Paar?
20 Jahre.

Wie alt ist/sind euer/eure Kinder?
10 Jahre.

Seid ihr insgesamt glücklich in eurer Beziehung?
Ja, meistens schon…

Wie lang war eure längste Sex-Durststrecke?
1 Jahr.

Was war der Hauptgrund?
Schlafmangel, Unlust, zu viel Alltag…

Wie habt ihr den Weg zurück in ein Sexleben gefunden, mit dem ihr beide glücklich seid?
Ich habe das Gefühl, dass es umso schwerer ist, je länger die Pause dauert. Manchmal nehme ich mir einfach ein Herz und starte eine Sexoffensive. Dann finde ich es auch gut und frage mich, warum wir das nicht öfter machen… aber im Alltag geht es oft unter… 

Interview #55

Wie lange seid ihr schon ein Paar?
Im September 6 Jahre.

Wie alt ist/sind euer/eure Kinder?
In 3 Wochen 7 Jahre, 4 Jahre und fast 3 Jahre.

Seid ihr insgesamt glücklich in eurer Beziehung?
Sehr glücklich, haben vor 2 Jahren erst geheiratet.

Wie lang war eure längste Sex-Durststrecke?
1 Jahr.

Was war der Hauptgrund?
Ich habe unsere Jüngste gestillt und sie hing die ersten 6 Monate nur an der Brust und auf mir. Ich hatte nicht 1 Sekunde für mich und die anderen 6 Monate waren durch Krankheiten meiner Seite und der 3 Kinder geprägt, wo ich froh war, wenn ich abends ins Bett fallen konnte, wo dann die Kleinste mit lag.

Wie habt ihr den Weg zurück in ein Sexleben gefunden, mit dem ihr beide glücklich seid?
Ganz ohne Druck und langsam ohne Stress und Hektik und in dem wir auf die jeweiligen Bedürfnisse eingehen. 

Interview #56

Wie lange seid ihr schon ein Paar?
Seit 2001.

Wie alt ist/sind euer/eure Kinder?
8 und 5 Jahre.

Seid ihr insgesamt glücklich in eurer Beziehung?
Mal mehr, mal weniger ;-)

Wie lang war eure längste Sex-Durststrecke?
Keine Ahnung! Auf jeden Fall locker 6 Monate!

Was war der Hauptgrund?
Keine Gelegenheit.

Wie habt ihr den Weg zurück in ein Sexleben gefunden, mit dem ihr beide glücklich seid?
Noch gar nicht? ;-) Wir versuchen, uns 1 x wöchentlich morgens noch mal ein Stündchen Zeit zu nehmen, wenn die Kinder aus dem Haus sind. Leider kommt auch da oft Krankheit oder Arbeit dazwischen. 

Interview #57

Vorname:
Mary Jane

Wie lange seid ihr schon ein Paar?
Seit 12 Jahren…vier davon verheiratet

Wie alt ist/sind euer/eure Kinder?
3,5 und 7,5 Jahre

Seid ihr insgesamt glücklich in eurer Beziehung?
Es ist ein permanentes auf und ab würde ich sagen, sehr emotional, laut und aufgrund unserer Verschiedenheit nicht immer einfach…
Aber sexuell hat es immer gepasst ( das macht auch einiges aus)…

Wie lang war eure längste Sex-Durststrecke?
Nach der Geburt der Großen so ca. 6-8 Monate

Was war der Hauptgrund?
Geburtsverletzung…und Übermüdung und absolute Kraftlosigkeit ( sie schlief ja soooo beschi…)

Wie habt ihr den Weg zurück in ein Sexleben gefunden, mit dem ihr beide glücklich seid?
Viel über Wünsche/Ängste etc. geredet….es auch einfach getan damit die Lust wieder kommt, Sexdates verabredet, uns Zeit gelassen und versucht wenig Druck aufzubauen…
Ich habe meinem Mann auch zugestanden sich selbst zu befriedigen und auch mal nen Porno schauen zu „dürfen“ wenn es ihm dann besser geht (Anspannung und so..)..er hat das auch wohl ab und an getan aber eher selten…

Interview #58

Wie lange seid ihr schon ein Paar?
14 Jahre.

Wie alt ist/sind euer/eure Kinder?
3 und 6 Jahre alt.

Seid ihr insgesamt glücklich in eurer Beziehung?
Ja, wenn nicht das leidige Thema Sex wäre.

Wie lang war eure längste Sex-Durststrecke?
Nach Kind 1 war es wenig, nach Kinder 2 alle paar Monate mal.

Was war der Hauptgrund?
Das ich nicht mehr möchte. Habe den ganzen Tag die Kinder bei mir/ an mir. Da bin ich froh, wenn ich abends meine Ruhe habe.

Wie habt ihr den Weg zurück in ein Sexleben gefunden, mit dem ihr beide glücklich seid?
Das steht noch aus :-/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

5 Kommentare für “(Tabu-)Thema Eltern-Sex: 58 Kurz-Interviews bringen Licht ins elterliche Schlafzimmer-Dunkel

  1. Liebe Anke! Vielen lieben Dank für diesen tollen Artikel. Da das ja doch ein sehr privates Thema ist, wird darüber wenig gesprochen. Und natürlich schon gar nicht die Wahrheit. Es baut mich daher sehr auf, dass es scheinbar vielen Müttern so geht. Dass es nicht unnormal ist, wenn einem die Kinder die Liebe und körperliche Nähe schon aussaugen und daher wenig für den Partner übrig bleibt. Dass die Liebe erhalten bleibt, trotz Alltag, Beruf, Kinder, ist halt harte Arbeit. Auf beiden Seiten. Ich wünsche Allen nur das Beste für ihre Beziehung.

  2. Es macht Mut zu lesen, wie es bei anderen so läuft. Wir haben 2 Kinder und seit Kind 2 läuft gar nichts mehr beziehungstechnisch. Vielleicht wirds ja mal wieder besser, berichteten einige hier ja auch.
    Wahnsinn, wenn man das liest, was wir Eltern alles leisten!
    Danke für diesen Artikel, Anke.