Freundebuch Titel
Neu Rabenmutter 2.0

Wenn es ein LÄCHELN UND WINKEN-Freundebuch für Mamis gäbe …

…was würde ich da wohl reinschreiben? :D

Letztens schrieb ich darüber, wie nervig ich diese Freundebücher finde, wenn sie schon verteilt werden, LANGE bevor ein Kind schreiben oder lesen kann. Im Kindergarten nämlich bekamen wir schon die ersten, da war die Mausemaus gerade mal drei Jahre alt. Und wer musste die dann ausfüllen? Genau, ich natürlich. Logisch, denn die Mausemaus konnte es ja noch nicht. Und tatsächlich muss ich da IMMERNOCH bei helfen, obwohl sie ja mittlerweile längst in die Schule geht. Die Dinger begleiten MICH also nun schon seit JAHREN und mein Verhältnis zu ihnen ist IMMERNOCH gespalten, weil ich das ständig die gleichen Fragen beantworten nervig finde und UNSERES irgendwie ständig verschollen ist. Denn NATÜRLICH haben beide Kinder auch eigene, schließlich will ich die Eltern der Freund*innen genauso quälen wie sie mich. ;)

Davon abgesehen sind sie – ja, ich gebe es zu – eine schöne Erinnerung. So, jetzt hab ich es gesagt. SIE SIND SCHON AUCH SCHÖN! Na gut! Und hier kommen wir dann auch jetzt zu meiner Idee, ob wir Mamis und Papis (wahrscheinlich aber eher die Mamis ;)) nicht ebenfalls gerne sowas haben wollen würden. Um uns irgendwann besser an unsere Wegbegleiterinnen erinnern zu können. Denn zumindest ich habe das Gefühl, gerade in den ersten Jahren, die wir unterwegs sind in der Eltern-Dimension, treffen wir oft tolle, nette andere Mütter, die uns aber irgendwie dann nur ein kurzes, zeitliches Stückchen begleiten. Wir lernen uns z.B. in der Rückbildung kennen oder bei der Tagespflege, auf der Geburtsstation im Krankenhaus oder auf dem Spielplatz, in der Kita oder der Grundschule. Super oft verlieren sich diese Bekanntschaften dann aber irgendwann wieder, weil sich das Leben mit Kindern so schnell verändert; dennoch sind wir ein Stück des Weges miteinander gegangen, haben zusammen gelacht und geweint, unsere Fragen über Erziehung gewälzt und müde in unseren Kaffee gestarrt. Wäre es nicht schön, einander ein bisschen festhalten zu können, in einem Freundebuch für Mamis? <3

So könnte unser LÄCHELN UND WINKEN-Freundebuch für Mamis aufgebaut sein … und ich würde es dann wie folgt ausfüllen:

Mein Name: Anke

Mein Alter: 45 gefühlt: vor 8 Uhr und nach 19 Uhr eher so Mitte 60 :D

Ich wohne in: Köln

Meine Handynummer: Ey, was is hier eigentlich mit DATENSCHUTZ ;)

Wir haben uns kennengelernt am 01.05.2015 und zwar hier: www.laecheln-und-winken.com ;)

So viele Kinder habe ich: zwei, die Mauemaus und den Krümel

Das Alter meiner/meines Kinder/Kindes: die Große ist 9 Jahre alt, der Kleine ist 6 Jahre alt

Zum ersten Mal Mama geworden bin ich mit: fast 37 Jahren

Ich bin eigentlich ein Langschläfer / Frühaufsteher

So viel Stunden Schlaf bekomme ich aktuell: meist irgendwas zwischen 6 und 7 Stunden. Liegt mittlerweile an mir selber, weil ich abends doch echt noch was Me-Time möchte, die Kinder aber immer erst so spät schlafen ;)

Das esse ich am liebsten: Spagetti Bolognese

Am häufigsten esse ich allerdings (aufgrund von Zeitmangel):
Tost mit Käse oder Reis mit Soße

Mein Lieblingssport: Ähhhh, hab isch nisch :D

  • Sport mache ich
  • Gucke ich nur im TV
  • weder noch 

Das liebe ich am Elternsein am meisten: Eigentlich liebe ich da so ziemlich alles dran; ich wollte schon immer eine Mama sein. Aber am meisten liebe ich wohl diese Momente, wenn ich so ganz in echt und mit ganzem Herzen begreife, wie viel innige Liebe ich für diese beiden, kleinen Menschen empfinde.

Das finde ich doof am Elternsein: Puhhh, schwierige Frage (auch wenn sie von mir selber ist ;)) Ich glaube, am anstrengensten finde ich die Dauerbeschallung durch die Kinder,

Was ich gerne VOR der Elternschaft gewusst hätte: Das alles anders kommt, als man denkt, genau das aber völlig ok und kein Grund zur Panik ist. Niemals!

Ich liebe meinen Nachwuchs wie bekloppt, vermisse aber: (freie) Zeit für mich ganz alleine zu haben.

Der blödeste Tipp, den ich je in Sachen Kindererziehung/Elternschaft bekommen habe: Uhhh, ich hab so viele blöde Tipps bekommen. Am meisten gehasst habe ich immer alle, die so schön impliziert haben, dass ich ein Vollidiot bin. Zum Beispiel: „Dein Kind schläft nicht? Dann mach doch mal die Rollos runter, damit das Zimmer dunkel ist.“ Wow, danke. Da wäre ich NIE von alleine drauf gekommen!!! ;)

Der beste Tipp, den ich je in Sachen Kindererziehung/Elternschaft bekommen habe: Vergleiche weder dich selbst noch dein Kind so viel mit anderen; höre stattdessen mehr auf dein Bauchgefühl.

Darum halte ich dich für eine krass coole Mama/einen krass coolen Papa: Weil du über dich selbst lachen kannst!

Was ich DIR von Herzen wünsche: Ausreichend Schlaf, Menschen um dich herum, die dich unterstützen und die dich auch liebhaben, wenn du gerade ein Kotzbrocken bist.

Ausgefüllt am: 29.12.2022

Also, ich mag die Idee ja. Und ihr? Was müsste noch rein? Falls tatsächlich Interesse besteht, werde ich es umsetzen. Für uns alle <3

 

PS: Wie immer freue ich mich, wenn ihr den Beitrag teilt! :-*

close

Der LÄCHELN UND WINKEN Newsletter

Freu dich jeden Samstag über eine Mail von mir, mit allen Links zu den Neuerscheinungen der Woche und verpasse damit keinen Beitrag mehr - ganz egal, welcher Social Media Algorithmus gerade einen Pups quer hängen hat. ;)

Ich verschicke natürlich keinen Spam! Erfahre mehr in meiner Datenschutzerklärung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

2 Kommentare für “Wenn es ein LÄCHELN UND WINKEN-Freundebuch für Mamis gäbe …

  1. Ich finde die Idee sehr gut. Allerdings habe ich tatsächlich im Studium damit angefangen mit einem ganz klassischen leeren Poesiealbum.
    Die Regel sind:
    -du hast 2 Wochen Zeit (hin und wieder lass ich da auch mit mir reden, aber die meisten schaffen es doch ganz gut wenn man da ein bisschen Druck aufbaut ;) )
    -es muss ein Foto rein (damit man sich besser erinnern kann)
    -schreiben deinen Namen rein
    -und der rest ist frei. Entweder einen klassischen Poesiealbum Spruch, oder eine schöne Erinnerung, auf was die Person Lust hat.

    Und ich muss sagen ich freue mich jedes Mal wenn ich es wieder raushole weil es mal wieder eine neue Bekanntschaft gibt. Man hat zwar mit vielen keinen Kontakt mehr, aber trotzdem eine schöne Erinnerung an die Zeit.