(Leser-)Geburtsberichte

Nicole B. erzählt

Meine Schwangerschaft war nicht wirklich einfach. Geplant von A-Z war Sie. :D Ich war Anfang 2017 so genervt und gefrustet von meinem Job, dass ich irgendwann Mitte Januar heim kam und zu meiner besseren Hälfte gesagt habe: " Also entweder lasse ich mich im Job in eine andere Abteilung versetzen oder ich werde schwanger!" Gesagt...getan..knapp 7 Wochen danach war ich schwanger! Das Schicksal meinte es wohl gut mit mir :)
(Leser-)Geburtsberichte

Josy erzählt

ET für meine Tochter war 5.2.2008, ein Dienstag. Da sie unser erstes Kind ist, lagen wir jungen Menschen am Sonntag davor bis Mittag im Bett. Beim Aufstehen bemerkte ich die leichte Pfütze unter mir auf der Matratze. Peinlich berührt, aus Angst, die Blase nicht mehr halten zu können, verschwand ich im Bad. Allerdings stoppte das Wasserlassen nicht. Nach kurzem Nachdenken, öffnete ich die Tür und rief, die Fruchtblase sei geplatzt.
(Leser-)Geburtsberichte

Nadine W. erzählt

Meine Schwangerschaft ist bis zur 30. Woche unauffällig verlaufen. Mit 31 bin ich das erste Mal schwanger geworden und alles verlief nach Plan. Aber bei einem Frauenarzttermin in der 30. Woche wies er mich darauf hin, dass wir ab jetzt die Kindslage beobachten müssen. Er trug QL für Querlage in den Mutterpass ein. Noch war ich entspannt und hatte Hoffnung, dass sich mein Baby in die Richtige Position drehen würde.
(Leser-)Geburtsberichte

Christina R. erzählt

Mein Mann und ich haben uns Silvester 2017, ein Kind gewünscht. Ich habe die Pille abgesetzt und ende Februar hatte ich den positiven Test in der Hand. Wir haben uns riesig gefreut! Anfang 4.ten Monat, sollte ich in eine Spezialklinik, da meine Frauenärztin einen Nabelschnurknoten vermutete.. Aber die in der Klinik haben nichts gesehen und dem kleinen ging es super. Der Rest der Schwangerschaft verlief gut, ich hatte 2x Kreislaufprobleme,
Leser-Geschichten

Leser-Geschichten: Früh 3fach-Mama trotz PCO-Syndrom

Hier schreibt Johanna: Ich möchte gerne von meinen 2 (3) Schwangerschaften und Geburten erzählen. Als ich 20 Jahre alt war hatte ich öfter Probleme mit meiner Periode. Da sie nur so alle 3-6 Monate kam. Also war ich beim Frauenarzt der bei mir das PCO-Syndrom diagnostiziert hat. (22 Eizellen die pro Eierstock im Monat reifen und "springen" möchten - aber dann alle stecken bleiben.) Er sagte mir damals, dass es
(Leser-)Geburtsberichte

Gisa erzählt

Es war Oktober 2016. Unser Kleiner hatte sich für Halloween angemeldet. Unser erstes Baby und ein absolutes Wunschkind. Nach einer doch ziemlich unkomplizierten Schwangerschaft konnte ich jetzt gegen Ende mit voller Überzeugung sagen „Ich wär` dann jetzt so weit!“. Die Symphyse machte mir zum Schluss echt Ärger und jeder Schritt tat weh. Umdrehen im Bett dauerte gefühlte 30 Minuten, da ich mich graziös wie ein Walross bewegte. Abgesehen davon gab
(Leser-)Geburtsberichte

Kaddi erzählt

Am 21.02.2019 soll der kleine Bruder meines Filious auf die Welt kommen. Am 21.02.2016 kam der Filou auf die Welt. Und in diesen bald drei Jahren wollte ich wirklich gern einen Geburtsbericht schreiben - so richtig wollten mir die Zeilen aber nicht von den Fingern gehen. Denn, obwohl der kleine Mann spontan auf die Welt kam, konnte diese Geburt nicht so richtig mit der schönen Story mithalten, die ich mir
(Leser-)Geburtsberichte

Steffi F. erzählt

In einem heißen Sommer 2015 war es soweit ich war 10 Tage über dem Termin und sollte eingeleitet werden. Der Wehen Cocktail am morgen schlug nicht wirklich an. Abends um 21 Uhr kam ich an den Wehen Tropf. Es ging los die wehen wurden immer stärker...um 23 uhr platzte die Fruchtblase. Um 00.57uhr war sie dann mit 3 mal pressen da. Sie legten sie mir auf die brust doch sie
(Leser-)Geburtsberichte

Patricia erzählt

Es war einmal eine Mama - das war ich 😉 -, die ihr zweites Kind 11 Jahre nach dem ersten erwartete. Es war ein ungeplantes Geschenk, das Angst und Freude gleichermaßen auslöste. Mit meinen 35 Jährchen gehörte ich bereits zu den Spätgebärenden und Risikoschwangeren und ließ somit alle empfohlenen Untersuchungen durchführen. Schon bei der Nackenfaltenmessung spreizte unser Baby seine Beine und ließ uns in aller Deutlichkeit wissen, dass er ein
(Leser-)Geburtsberichte

Anne erzählt

Meine Schwangerschaft, noch dazu meine erste, verlief nicht so besonders bilderbuchreif. Ich kotzte (und übergeben mit Übelkeit konnte man das echt nicht nennen, nein), also ich kotzte mir sprichwörtlich bis zur 16. Woche die Seele aus dem Leib und nahm erstmal satte 7kg ab. Meine Schwägerin sagte immer so schön „Du bist soooo dünn! Aber meine Fresse! Du hast Brüste wie Dolly Buster!“- na immerhin! Man muss die kleinen Sachen