Geburtsbericht
Geburtsberichte

Geburtsbericht: Leserin Mareike* erzählt

Meine Schwangerschaft war im Allgemeinen schon vom Anfang an problematisch. Ich habe Anfang Januar einen Test gemacht, der natürlich positiv war. Eigentlich war der kleine Wurm erst in 4-5 Jahren geplant... Entbindungstermin war der 07. September 2010. Es war mein 3. Kind, aber die Schwangerschaft fing schon ganz anders an. Mir war ständig übel, ich war nur am Erbrechen, und ich habe nichts zugenommen. Bei jedem Vorsorgetermin hat mein Frauenarzt
Geburtsbericht
Geburtsberichte

Geburtsbericht: Leserin Sarah B. erzählt

Krümel (2019): Unser kleiner Krümelmann kam im März auf die Welt. Während der Schwangerschaft ging ich voll arbeiten und habe nochmal alles gegeben, gepowert wie es ging. Ich bin Lehrerin an einer staatlichen IGS mit Reformschulkonzept (bester Job der Welt übrigens!) und dementsprechend eingebunden war ich als Klassenlehrerin. Ich liebe meinen Job und habe da immer gern viel Zeit (gute 50 Stunden die Woche...) und Energie (alles was ich hatte,
Geburtsbericht
Geburtsberichte

Geburtsbericht: Leserin Sabrina erzählt.

Meine Schwangerschaft war absolut toll - die ersten 12 Wochen zwar Übelkeit, aber das war auszuhalten. Dann hab ich alles genossen, einen schönen dicken Bauch bekommen und mich einfach wohl gefühlt und auf meinen Jungen gefreut. Bis ich in Woche 32 beim Routine CTG vor den Kopf gestoßen wurde. Die Herztöne waren unregelmäßig, beim Ultraschall war aber alles ok..also bat meine Gyn mich, ins Krankenhaus zu fahren. Mittags, Langzeit CTG
Geburtsbericht
Geburtsberichte

Geburtsbericht: Leserin Kristin S. erzählt

Heute möchte ich von meiner 2. Geburt berichten. Mein Großer kam per Kaiserschnitt aufgrund von Beckenendlage geplant zur Welt, daher ist dies der Bericht meiner ersten spontanen Geburt. Termin war Sonntag der 02. August 2020. Insgesamt hatte ich eine ruhige, komplikationslose Schwangerschaft. Schon den ganzen Juli über war ich wahnsinnig gespannt wann es los geht und konnte es kaum erwarten.  Am Freitag vor ET kam dann eine innere Unruhe dazu.
Geburtsbericht
Geburtsberichte

Geburtsbericht: Leserin Theresa erzählt

Meine Tochter wurde ganz entspannt und geplant bei uns zu Hause geboren. Ihre Geburt war in gewisser Weise eine Wiedergutmachung zur komplett künstlich eingeleiteten Geburt meines Sohnes – ihrem großen Bruder. Für die Hausgeburt haben wir uns etwa in der 22. Schwangerschaftswoche entschieden und glücklicherweise haben wir auf Empfehlung unsere großartige Hebamme Sarah gefunden, die uns in diesem Wunsch liebevoll begleitet und unterstützt hat. Nach einem ersten Kennlerngespräch übernahm Sarah
Geburtsbericht
Geburtsberichte

Geburtsbericht: Leserin Sabine I. erzählt

Die Geburt meiner ersten Tochter liegt schon eine Weile zurück. Der errechnete Termin sollte der 6.6.2016 sein. Die letzten Monate der Schwangerschaft waren schon turbulent und sorgenreich. Schon ab der 29.SSW musste ich aufgrund vorzeitiger Wehen und einer starken Verkürzung des Gebärmutterhalses stationär ins Krankenhaus. Von da an hatte ich zum Glück zu Hause Bettruhe einzuhalten. Es gesellten sich immer mehr Risikofaktoren hinzu, wie eine Verringerung der Fruchtwassermenge, ein zu
Geburtsbericht
Geburtsberichte

Geburtsbericht: Leserin Maike erzählt

Bevor ich mit meinem Geburtsbericht anfange, sollte ich erwähnen, dass es meine zweite Geburt war, die erste Geburt meiner Tochter war 20 Monate her und hat damals ca. 40 Minuten gedauert. Aufgrund der sehr schnellen ersten Geburt war es mein absoluter Albtraum ungeplant zu Hause im Beisein meiner Tochter zu entbinden. Schließlich hatte ich bei der ersten Geburt das ganze Krankenhaus zusammen gebrüllt. Richtige Urschreie waren das. Und das wollte
Geburtsbericht
Geburtsberichte

Geburtsbericht: Leserin Simone M. erzählt

27.06.2018 - Ich fühle mich wie ein Walross und wünsche mir nur, dass es bei diesen abartigen Temperaturen endlich angenehmer wird. Zwei Tage noch bis zum ET - ich habe geschummelt und Ingwertee getrunken, ganz viel, soll ja wehenfördernd sein. Na ich bin gespannt. Nach einer komplikationslosen Schwangerschaft hätte ich gerne jetzt auch eine komplikationslose Geburt - JETZT bitte. Naja, wie auch immer, die Kleinen kommen, wenn sie soweit sind..
Geburtsbericht
Geburtsberichte

Geburtsbericht: Leserin Nina H. erzählt

Unser erste Kind war bereits 8 Tage über Termin als man in KH sich entschied mich einzuleiten. Abends begann man mit Tabletten das ganze in Schwung zu bringen. Nach der zweiten Tablette ging es Nachts dann tatsächlich langsam los. Leider kam eine Wehe nach der anderen und ich war schon in kürzester Zeit richtig fertig. Konnte die Wehen zwar gut veratmen aber es gab keine Pausen mehr dazwischen und der
Geburtsbericht
Geburtsberichte

Geburtsbericht: Leserin Steffi erzählt

Alle 3 Geburten waren besonders. Meine erste war eine Beckenendlage, die ich spontan und natürlich geboren habe. Die beiden anderen waren geplante Hausgeburten. Ich würde gerne von meiner 3. und (so Gott will) letzten Geburt berichten. Denn diese war schon mit der Zeugung speziell. Keine Angst, ich werde jetzt nicht auf unsere sexuellen Vorlieben eingehen. Vielmehr ist es so, dass mein Mann und ich uns einig waren, dass unsere Familienplanung