Geburtsberichte
Leser*innen-/Geburtsberichte

Leserin-Geburtsbericht: Anni N. erzählt

Meine Schwangerschaft, habe ich wohl meinem Verstorbenen Vater zu verdanken gehabt... Kurz nachdem er Verstorben war, war mein Test positiv. Die Schwangerschaft verlief komplett Komplikationsfrei. Ich hatte keine Übelkeit, ich musste Mich nicht erbrechen, ich bekam keine Dehnungsstreifen, meine Haut riss nicht ein, es gab keine Elefanten-Füße. Dafür unglaubliche, dauernd anhaltende Müdigkeit und eine leichte Neigung alles zu Übertreiben, Nestbautrieb quasi jeden Tag, den ganzen Tag.. Die ersten, als kritisch,
Geburtsberichte
Leser*innen-/Geburtsberichte

Leserin-Geburtsbericht: Anja D. erzählt

Wir hatten Ende Februar 2017 und errechneter ET war der 1.3., aber ich hatte irgendwie schon lange die Befürchtung das wir über den Termin gehen. Aber es kam plötzlich alles anders und völlig unerwartet schnell. Ich bin also bei 38+6 und gehe mit meinem Mann zu einem normalen Kontrolltermin. CTG ist super, der Zwerg schläft wie immer und im Ultraschall haben wir plötzlich ein Riesenbaby!!! Vor Weihnachten hatte uns die
Geburtsberichte
Leser*innen-/Geburtsberichte

Leserin-Geburtsbericht: Stefanie S.

Mein Mann und ich wünschten uns, frisch verheiratet ein Kind. Es klappte schnell, aber war auch leider schnell wieder vorbei. Die Oberärztin bei der Ausschabung sagte zu mir: „Warten Sie ab, es dauert kein Jahr dann sehen wir uns zur Entbindung wieder!“ Recht hatte sie. Nachdem wir uns entschieden hatten, unseren Verlust erst einmal zu verarbeiten und es nicht weiter zu versuchen war ich – zack – wieder schwanger. Die
Geburtsberichte
Leser*innen-/Geburtsberichte

Leserin-Geburtsbericht: Corinna W.

Ich möchte gerne von der spannenden und rasanten Geburt meiner Tochter berichten. Sie wurde am 4.4.2020 geboren und ist unser zweites Wunder :-) Mein erstes Kind kam genau eine Woche vor dem ET, daher war ich die gesamte Schwangerschaft voller Hoffnung, dass es auch dieses mal etwas eher losgeht. Die letzten Wochen rückten immer näher und die Welt begann sich zu verändern. Ausgangsbeschränkungen, Hamsterkäufe, Läden schloßen... die Sorgen begannen: habe
Geburtsberichte
Leser*innen-/Geburtsberichte

Leserin-Geburtsbericht: Yvonne Z. erzählt

Meine Schwangerschaft war ein ständiges Auf und Ab. Als die Hälfte geschafft war, hatte ich eine starke Blasenentzündung und Nierenstau 1. Grades. Damit musste ich 8 Tage im Krankenhaus bleiben. Zwischendurch immer wieder vaginale Infektionen. In der 32. SSW wollte sich mein Sohn schon auf den Weg machen. Ich hatte einen leicht geöffneten und trichterförmigen Muttermund. Ich bekam Wehenhemmer und stand unter Schmerzmittel, da das Mittel zum Wehenhemmen leider nicht
Geburtsberichte
Leser*innen-/Geburtsberichte

Leserin-Geburtsbericht: Maya erzählt

Mein Mann und ich haben uns von Anfang an zwei Kinder gewünscht. Unsere Zaubermaus wurde im Sommer 2017 geboren und stellte unser Leben auf den Kopf. Unser Leben zu dritt war anders, als wir es uns ausgemalt hatten. Schön, aber anders. Sie war durch und durch ein Schmuse- Trage- Mama- Kind. Zuerst wollten wir gleich ein zweites Wunder „hinterher schieben“, doch das legten wir dann doch schnell ad Acta. Letztes
Geburtsberichte
Leser*innen-/Geburtsberichte

Leser-Geburtsbericht: Christina M. erzählt

So, es ist meine erste Schwangerschaft. Ich bin 39+3 und mit meinem Mann unterwegs zum Stadtfest bei herrlichem Sonnenschein. Die Reaktionen auf meinen riesigen Bauch sind gemischt. Ich sehe aus als stünde ich kurz vorm Platzen und der ein oder andere beäugt mich besorgt. Auf dem Fest ist es herrlich, ich wippe meine Kugel zur Musik und am frühen Abend gehen wir noch Pizza essen. Alles wunderbar, wären da nicht
Geburtsberichte
Leser*innen-/Geburtsberichte

Leser-Geburtsbericht: Claudia A. erzählt

Es ist Montag und ich habe noch eine Woche bis zum Termin. Ich hoffe natürlich der Kleine lässt sich nicht so lange Zeit wie sein großer Bruder damals. Ich hatte gerade Akupunktur im Kreißsaal und spüre, dass in meinem Bauch irgendwie mehr los ist als sonst. Vorwehen habe ich schon sehr lang, aber jetzt fühlen sie sich irgendwie anders an. Am Abend habe ich dann meine erste richtige Wehe. Sie
Geburtsberichte
Leser*innen-/Geburtsberichte

Leser-Geburtsbericht: Sandra J. erzählt

Ich hatte eine wirklich schöne erste Schwangerschaft und fühlte mich gut vorbereitet auf die Geburt. ET unseres Sohnes war der 17. Juli, aber ich wusste ja, dass das nicht viel aussagt. Ich wusste so vieles vorher und im Endeffekt doch gar nichts... Am 4. Juli hatte ich wieder einen Termin bei meiner Ärztin. Es war alles perfekt für die bevorstehende Geburt, aber es gab keinerlei Anzeichen, dass es bald los
Wochenbettdepression
(WhatsApp-)Interviews

Eltern-Interview: Wenn eine Wochenbettdepression die Liebe zum eigenen Kind erstickt.

Dass eine Depression eine echte, eine handfeste Erkrankung darstellt, ist glücklicherweise mittlerweile sehr vielen Menschen bewusst, wenn auch leider noch lange nicht allen. Immer noch müssen sich Betroffene Sprüche anhören, die implizieren, dass sie sich nur „anstellen“, dass sie schwach oder jammerlappig sind, dass sie einfach AUFSTEHEN und es ändern sollten, anstatt sich hängenzulassen. Dass ist nicht nur demotivierend und wenig hilfreich, es ist sogar schlicht unmöglich für unter Depressionen