Perfekte Kinder
Best of Rabenmutter 2.0

Perfekte Kinder gibt es nicht

Perfekte Kinder? Hab‘ ich nicht. Vor Kurzem habe ich in meiner Instagram-Story darüber gesprochen, dass die Mausemaus manchmal (höflich formuliert ;)) sehr dominant ist. Sie möchte einfach alles bestimmen. Und das im Prinzip immer. Dass bezieht sich auf das „Zusammenspiel“ mit mir, mit ihrem Vater, ganz stark mit ihrem Bruder, aber eben auch auf das mit ihren Freunden und Mitschülern. Sie ist eine starke Anführerin, wenn man es sehr positiv
Eltern-Sätze
Best of Tipps & Tricks

Die 50 schönsten Eltern-Sätze, die in Kinder-Herzen Wurzeln schlagen.

Wir kennen das alle: Gefühlt 10.000 mal sagen wir unseren Kindern, sie sollen die Scheibe in der U-Bahn nicht anlecken, den Popel nicht an Mamas Hose abwischen oder die Kühlschranktür ZU machen, nachdem sie etwas herausgenommen haben ... aber es bleibt einfach nicht hängen. Wenn wir jedoch nur EINMAL vor ihnen fluchen ... wird das von uns gewählte Schimpfwort garantiert ihr Lieblingswort des Jahres. :D So ähnlich funktioniert es (glaube
Normal
Rabenmutter 2.0

Warum es so toll ist, dass wir unseren Kindern „nebenbei“ beibringen, was normal ist.

Ich hab da so einen Tick: Ich rasiere mir jeden Tag unter der Dusche die Beine. Schon seit locker 25 Jahren. Natürlich muss das nicht sein, schon gar nicht im Winter. Und gut für die Haut ist es sicher auch nicht. Dennoch mache ich es, weil ICH mich dann wohler fühle ... und mich schlicht daran gewöhnt habe, es zu tun. Ich denke da überhaupt nicht mehr drüber nach. Es
Erziehung
Rabenmutter 2.0

Erziehung früher war nicht besser …

„Also FRÜHER haben wir gar nicht so ein großes Aufhebens darum gemacht, wenn ein Kind mal nicht in den Kindergarten wollte. Wir haben es hingebracht und sind gegangen. Weil das eben so war“, schrieb mir letztens eine Followerin, die mittlerweile Oma ist und – wie viele ihrer Generation – die heutigen Mamis mit gerunzelter Stirn betrachten. „Es ist echt nicht böse gemeint“, betonte sie immer wieder, „ich begreife es nur
Rabenmutter 2.0

Teilen muss sein. Oder?

Schorsch und Linus – die Kleinkinder aus der Zeichentrick-Serie Pepa Wutz – teilen nicht gern. „Es macht aber doppelt so viel Spaß, wenn man teilt“, sagt Mama Wutz und nimmt dem kleinen Schweinchen Schorsch seinen Dino ab, den er IMMER bei sich trägt, um ihn Linus zu geben. Natürlich weint Schorsch herzzerreißend, denn bei dem Dino handelt es sich um sein absolutes Lieblingsspielzeug. Eine Situation, wie wir Eltern sie jeden
Herzensangelegenheiten

„Elternschule“ oder Kinder-Boot-Camp?

Vorab: Ich habe den Film, der aktuell überall mehr als kontrovers diskutiert wird, NICHT gesehen! Ich habe im Moment keine Zeit ins Kino zu gehen und bin dafür ehrlich gesagt – in diesem speziellen Fall – sogar dankbar. Denn so muss ich die Entscheidung nicht treffen, ob ich ihn sehen will, um mir eine persönliche Meinung zu bilden oder ob ich die ganze Nummer lieber boykottiere und den Machern nicht
Rabenmutter 2.0

Theorie und Praxis … sind sooo verschieden!

Vor wenigen Wochen saß ich bei einer befreundeten Mutter im Wohnzimmer am Tisch – den obligatorischen Teller mit Kuchen vor meiner Nase; daneben den ebenso obligatorischen Haufen bereits benutzter und in allen Farben des Regenbogens schimmernder Feuchttücher – lauschte mit einem Ohr konstant nach meinem Töchterchen, das gerade dabei war, dass Kinderzimmer ihres kleinen Kumpels dauerhaft zu verwüsten und mit dem anderen den aktuellsten Familien-Anekdoten meiner Freundin. Soweit also eine
Rabenmutter 2.0

Mutti spricht chinesisch

Ich rede viel (wahrscheinlich keine besonders überraschende Info ;) ). Ich habe schon immer viel geredet. Und ich habe natürlich nicht damit aufgehört, als ich Mutter wurde. Wobei mir durchaus bewusst war, dass mir die kleine Madam in der Zeit, als sie noch ein süßes, winziges und nicht in der Trotzphase steckendes Baby war, keineswegs folgen konnte. Ich habe sie sogar ab und an etwas bemitleidet, weil ich ihr noch