windelfrei
Neu Rabenmutter 2.0

Endlich windelfrei – Geduld zahlt sich (doch) aus!

Windelfrei werden. Puhhh, was ein Thema. DAS bedarf Geduld. Eigentlich. Aber wenn ich ganz ehrlich bin, muss ich gestehen, dass ich nicht so wirklich der geduldigste Mensch bin. War ich noch nie. Am allerwenigsten habe ich Geduld mit mir selbst. Aber auch bei anderen fällt es mir schwer, Raum zu geben für EIGENES Tempo. In diesem Punkt scheine ich ein klassischer Widder zu sein; ich will immer mit dem Kopf
Restaurant-Besuche mit Kindern
Rabenmutter 2.0

Restaurant-Besuche mit kleinen Kindern

Es gibt einen Satz, der mich früher durchaus voller Vorfreude hat frohlocken lassen, der mir heute allerdings einen leichten Schauer des Grusels über den Rücken jagt: „Na, wie wär’s ... sollen wir mit den Kindern mal wieder nett essen gehen?!“ Klingt im ersten Moment eigentlich gar nicht so schrecklich, könnte man meinen, und wenn unser letztes Event der Art "Restaurant-Besuche mit kleinen Kindern" schon ein paar Monate her ist, bin
Beißen und treten
Rabenmutter 2.0

Hauen, beißen, treten – wie ätzend kann’s sein?!

Wenn man mal so richtig Bock darauf hat, von PERFEKTEN Müttern den Satz: „Also DAS hat mein Kind noch NIE gemacht?“ zu hören, dann muss man nur erzählen, dass der eigene, sonst natürlich immer zuckersüße Nachwuchs neuerdings die körperlichen Ausdrucksformen hauen, beißen, kneifen und/oder treten für sich entdeckt hat. Und Zack: Die Empörung dieser Mütter ist einem sicher – inklusive des sehr kleidsamen Stempels „Versager-Mum“. Denn: Ein Kind, dass sich
Krümel-Chroniken 36
Geschwister-/Krümel-Chroniken

Krümel-Chroniken: 36. (Lebens-)Monat

Happy Birthday, mein kleiner Floh! Ich kann es nicht fassen, aber das Krümelchen ist nun schon ganze drei Jahre alt, geht (eigentlich) in die Kita und quatscht so viel, dass ich - zumindest was die Menge angeht - kaum mehr einen Unterschied zur großen Schwester wahrnehmen. Und doch ist er ein ganz anderes Kind. Eben das Krümelchen. <3 Du hast keine Lust oder Zeit, zu lesen? Dann scrolle einfach bis
Krümel-Chroniken
Geschwister-/Krümel-Chroniken

Krümel-Chroniken: 35. (Lebens-)Monat

Nur noch vier Wochen bis zum dritten Geburtstag meines Babys und wir sind schon mittendrin in all den Veränderungen, die für uns daran geknüpft sind. Der Kita-Start steht vor der Tür, wir haben abgestillt und er wird von Tag zu Tag mehr der große Junge, der er nun auch selbst so dringend sein will. Du hast keine Lust oder Zeit, zu lesen? Dann scrolle einfach bis zum Ende des Textes
Kleinkind und Mama
Geschwister-/Krümel-Chroniken

Krümel-Chroniken: 34. (Lebens-)Monat

Ich versuche, diese Wochen besonders zu genießen, weil sich ja schon bald unser Alltag - also der des Krümelchens und meiner - total ändern wird. Also bereiten wir uns langsam darauf vor, dass auch mein "Baby" ein Kita-Kind werden wird und auch mal OHNE die Mama in die Welt hinauszieht. Hach ... <3 Du hast keine Lust oder Zeit, zu lesen? Dann scrolle einfach bis zum Ende des Textes runter
Krümel-Chroniken_33
Geschwister-/Krümel-Chroniken

Krümel-Chroniken: der 33. (Lebens-)Monat

Immer öfter sehe ich den Krümel so, wie ihn andere sicher schon lange sehen: als durchaus schon GROßEN, kleinen Jungen. Und dann frage ich mich, wann das wohl passiert ist ... und kann kaum glauben, dass er in eigentlich nur noch wenigen Wochen schon drei Jahre alt wird. Dennoch: Für mich ist er auch weiterhin mein Baby, das abends in meinem Arm einschläft und nachts nach mir sucht wie ein
Trotzphase bei Kleinkindern
Rabenmutter 2.0

Trotzphase: Gibt’s eigentlich Unterschiede zwischen Kind 1 und Kind 2?

Ich erinnere mich noch sehr, sehr gut daran, wie ich vor ein paar Jahren im Drogeriemarkt meines Vertrauens mit der damals ungefähr 2,5-jährigen Mausemaus im Schlepp an der Kasse stand ... völlig fertig mit den Nerven und schweißgebadet, denn das reizend AUSSEHENDE Töchterlein hatte gerade eben mal wieder einen ihrer berühmt-berüchtigten Trotzanfälle hingelegt und mich damit an den Rand der Verzweiflung getrieben. UND natürlich für viel Publikum gesorgt! Ein laut
Geschwister-/Krümel-Chroniken

Krümel-Chroniken: 31. (Lebens-)Monat

Gene sind schon echt spaßig; wie sie das Aussehen und die Eigenschaften der beiden Elternteile mischen und bei jedem Kind etwas ganz Neues, aber eben auch Gemeinsamkeiten hervor bringen. Und vor allem WAS manchmal so übertragen wird?! Echt verrückt. Der Krümel jedenfalls kommt in vielerlei Hinsicht mehr nach mir als nach dem Papa. Und das finde ich durchaus irgendwie schön. Meistens jedenfalls. ;) Du hast keine Lust oder Zeit, zu
Geschwister-/Krümel-Chroniken

Krümel-Chroniken: 30. (Lebens-)Monat

Ich liebe es, Mutter zu sein. Und das wirklich die meiste Zeit. Außer, das Trotzkind rastet gerade völlig aus. ODER ich fühle mich mal wieder völlig zerrissen bei einem dieser Eltern-Themen, die uns gleichzeitig ein weinendes und ein lachendes Herz bescheren. DAS kann dann schon anstrengend sein. Aber es gehört eben dazu. ;) Du hast keine Lust oder Zeit, zu lesen? Dann scrolle einfach bis zum Ende des Textes runter