Kleinkind
Neu Rabenmutter 2.0

Was sich mit Kind WIRKLICH ändert … und WIE ;)

Manchmal erhalte ich Mails von werdenden Mamas, die mir (unter anderem) erzählen, wie blöd sie es finden, dass alle um sie herum dauernd geheimnisvoll behaupteten: „Wenn man Mutter wird, ändert sich so ziemlich alles!“, aber dann keine wirklichen Beispiele brächten. Maximal wäre die Rede von NEUEN Perspektiven und Prioritäten. „Da kann ich mir nix drunter vorstellen“, erklären die Frauen dann genervt und irgendwie kann ich das sehr gut verstehen. Mein
Lidschatten
Rabenmutter 2.0

Schminken: Lidschatten in der Grundschule?!

Ich möchte mal ganz kurz (ich schwöre, diesmal echt ganz kurz!) jammern: WIESO ZUM TEUFEL IST SCHMINKEN EIN THEMA IN DER GRUNDSCHULE??? Ich habe natürlich keinen blassen Schimmer, ob das nur bei uns in den Grundschulen von meinen Kindern und ihren Freundinnen (in dem Fall) so ist, oder ob es überall bereits für 8-9 jährige Mädels plötzlich relevant wird, sich zu schminken. RICHTIG ZU SCHMINKEN! Nicht: "Hey Mama, ich möchte
Chroniken
Geschwister-/Krümel-Chroniken

Geschwister-Chroniken: Teil 48

Der Herbst startet langsam und damit bei uns die Kinder-Geburtstags-Saison. Mindestens zwei in diesem Haushalt freuen sich darüber heftig kringelig ... logisch! ... ich finds immer bissl anstrengend. ;) ABER ich liebe es, wenn der Nachwuchs sich freut, die beiden haben es auch echt verdeint, denn ALLES war und ist (wie immer; wie in jeder Familie) natürlich nicht rosig. Wir konzentrieren uns einfach mal auf die Highlights! :D Du hast
Reminder
Best of Rabenmutter 2.0

Reminder: Es ist NICHT unsere Aufgabe, es allen recht zu machen.

Ich habe letztens ein (Reminder-)Reel auf Instagram gepostet, aufgrund dessen ich in einem Kommentar daran erinnert wurde, dass unser Gehirn (so ganz allgemein) positive Formulierungen viel besser verarbeiten kann als ein NEIN oder NICHT. Und das mag stimmen … allerdings brauche zumindest ich oft erstmal ein klares NEIN oder SO NICHT als „Gongschlag“, bevor ich mir selber mit einer meist deutlich längeren, sicher aber positiveren Formulierung kommen kann. Daher bleibe
Geburtsbericht
Geburtsberichte

Geburtsbericht: Leserin Nicole B. erzählt

Am Anfang war noch alles okay, wenn man das so sagen kann, denn zu Erfahren : "Sie sind Schwanger", hat mich ganz schön umgehaun! Als das erste mal, ein Fuß zu erkennen war, der von links nach rechts auf meinen Bauch zu sehen und spüren war, kam ich mir vor, wie in einem Alien Film! Da stand schon für mich fest... Das wird ein Einzelkind! Als die Übel-und Schlaflosigkeit dazu kam, hat es
Mama-Alltag
Rabenmutter 2.0

Mama-Alltag: (M)ein ganz normaler Mittwoch

Manchmal liege ich abends im Bett und habe das Gefühl, komplett ausgebrannt zu sein. Ich bin soooo müde. Manchmal sogar zu müde, um nach der Einschlafbegleitung nochmal aufzustehen und aufs Klo zu gehen oder die Zähne zu putzen. Ich bin schlicht im Sack von dem Tag; von so einem ganz normalen Mutti-Tag. Ich mag auch nicht mehr reden und mich austauschen … obwohl der Mann das super fände, war doch
Gelassenheit
Rabenmutter 2.0 Tipps & Tricks

Mehr Gelassenheit als Mama

Meine ganz persönlichen Tipps für mehr Gelassenheit als Mama. „Liebe Anke, du wirkst immer so gelassen als Mama – wie machst du das nur? Hast du vielleicht mal ein paar Tipps für mich?“ schrieb mir letztens mal wieder eine LÄCHELN UND WINKEN-Leserin und löste damit ein leicht beseeltes Lächeln in meinem Gesicht aus. Wie schön, dachte ich, dass ich so auf andere wirke … obwohl ich selber das Gefühl habe,
schuld
Rabenmutter 2.0

Mütter und die Schuld

Jede Mutter kennt ihn, diesen Blick, mit dem wir bedacht werden, wenn unser Gegenüber ein schnelles Urteil über uns fällt und uns für „schuldig“ befindet. Schuldig, es verkackt zu haben - eine aktuelle Situation oder auch gleich komplett als Mutter. Schuldig im Sinne der Anklage! Oder auch ohne Anklage. Meist erreicht uns der Blick von Menschen, die weder uns, noch alle Bestandteile des verurteilten Momentes oder Ergebnisses kennen! Echte PRO’S
Geschwister-Chroniken 16
Geschwister-/Krümel-Chroniken

Geschwister-Chroniken: Teil 16

Zack, da ist der erste Monat des neuen Jahres bereits fast um und wir hängen weiterhin im Lockdown, der ja nun wohl auch noch etwas länger dauern wird. Ich bin gerade aktuell so immens dankbar dafür, dass wir hier zwei Kinder haben, die wirklich toll miteinander spielen und sich sehr lieb haben, wenn sie sich auch jeden Tag streiten und mir damit den letzten Nerv rauben. Aber wenigstens haben sie
betreutes Wohnen
Interviews

Eltern-Interview: Die Mama, die ihren geistig beeinträchtigten Sohn schweren Herzens in ein betreutes Wohnen gab – zu seinem Besten.

Jeden Tag treffen wir Mamas und Papas Entscheidungen für unsere Kinder. Das gehört zur Elternschaft einfach dazu ... wie das Windeln wechseln und Milchzähnchen putzen. Manchmal fällt es uns gar nicht auf, weil es so kleine Entscheidungen sind, dass wir es kaum mitbekommen, wie wir sie treffen. Manchmal nervt es aber auch ein bisschen, weil es einfach nie aufzuhören scheint und schlicht nicht immer gut ankommt, WAS wir entscheiden. Und