Krümel-Chroniken Neu

Krümel-Chroniken: 29. (Lebens-)Monat

Fast 2,5 Jahre ist der kleine Floh nun schon alt und in vielerlei Hinsicht bereits sehr selbstständig. Gleichzeitig jedoch klebt er gefühlt sogar noch mehr, als früher seine große Schwester, an mir ... will immer noch ständig auf den Arm, ganz nah bei mir schlafen und in fremder Umgebung lieber keinen Schritt ohne mich unternehmen. Zumindestens erstmal. Bis er richtig angekommen ist. Dann ist er weg! :D   Du hast keine
Krümel-Chroniken

Krümel-Chroniken: 26. (Lebens-)Monat

Das Krümelchen ist wohlbehalten in der Trotzphase angekommen. Es ist herrlich. Naja, nicht so ganz, aber ich sitze ja nicht zum ersten Mal in diesem Mutti-Boot. ;) Dennoch muss ich gestehen, dass es so ein klitzekleines bisschen nervt, wenn JEMAND den lieben langen Tag motzt und nörgelt oder auch gleich direkt laut schreit, nur weil ich ihm den falschen Keks gereicht habe. Aber hey, auch diese Phase geht vorbei ...
Rabenmutter 2.0

The Queen of Trotz

Ich habe viele, durchaus recht grauenvolle Geschichten von meiner Mutter darüber erzählt bekommen, wie ich so als Kleinkind von ca. 2 oder 3 Jahren drauf war. Angeblich neigte ich zum Beispiel dazu, vor Wut die Luft anzuhalten, wenn hysterisches Brüllen allein nicht den gewünschten Erfolg erzielte. Auch soll ich mich gerne mal einfach so schreiend fallen lassen haben – im Prinzip wahllos überall – und sie dadurch förmlich dazu gezwungen
Rabenmutter 2.0

Schulterklopfer erwünscht!

Früher, in der dunklen Pre-Mutti-Zeit, war ich auf so ganz klassische, normale „Werte“ stolz: auf mein erstes Auto (ein Ford Fiesta mit schicken Roststellen) und meine erste eigene Wohnung (ein Schuh-Karton mit Tür ... aber MEIN), auf meine Leistungen im Job (so ganz im Allgemeinen) und auf meine erste Buchveröffentlichung (so im Besonderen), auf ein selbst zusammen gebautes Regal und darauf, nicht ausgerastet zu sein, als es plötzlich zusammenbrach (oh