Neu Rabenmutter 2.0

Rabenmutter 2.0: 24 Antworten auf die Frage: „Mama, wann ist endlich Weihnachten?“

Awwwww, ist es nicht schön? Die Adventszeit steht vor der Tür und mit ihr die Vorfreude auf Weihnachten <3 . Hach ja, da geht einem als Mama doch direkt das Herz auf, wenn man daran denkt, wie der Nachwuchs am Heiligen Abend unter dem bunt geschmückten Baum mit leuchtenden Augen die Geschenke auspackt, die wir zuvor mit viel Liebe ausgewählt und eingepackt haben. Das wird sooooo schön! Blöd nur, dass
Neu Rabenmutter 2.0

Rabenmutter 2.0: Was Kinder tatsächlich zum Kuscheln mit ins Bett nehmen

Wie die meisten werdenden Eltern habe ich damals, als ich mit der Mausemaus schwanger war, mächtig viel tolles Zeug geshoppt, von dem ich absolut sicher war, dass ich bzw. unser Baby es mega dringend brauchen würde. Kiloweise kleinen und großen Krimskrams schleppte ich an ... vom Nasensauger in Pinguinform (die können ja mal gar nichts!) über ein super-duper praktisches Babybettchen (hat die Mausemaus nie drin geschlafen, war aber als Ablage
Neu Rabenmutter 2.0

Rabenmutter 2.0: (Ab)stillen – wie schwer kann’s sein?

Grundsätzlich dachte ich immer in Punkto Stillen (also BEVOR ich selbst Kinder hatte ;) ): Wie schwer kann das Ganze schon sein? Ein Baby mit der Brust zu ernähren gehört schließlich zu den natürlichsten Abläufen der Welt! Das sollte ja wohl einfach so und ohne viel Trara funktionieren!!! Tja, was soll ich sagen: Ich war eben ahnungslos und blauäugig. Allerdings ist das ja ganz normal für jemanden OHNE Kinder. Das
Rabenmutter 2.0 Top 15

Rabenmutter 2.0: Jedem seine (Familien-)Regeln

Es gibt Tage, an denen so ein normal ausgestattetes Mutti-Nervenkostüm (ohne Features wie z.B. Engelsgeduld) irgendwann etwas zu wünschen übrig lässt und man theoretisch schon vom Tag „bedient“ ist, lange bevor die Kinder in tiefen Schlummer fallen und man selbst in die verdiente Oh-schon-21-Uhr-Ohnmacht gleiten darf. An exakt so einem Tag besuchte ich vor kurzem eine Bekannte. Der Krümel hatte im Prinzip von morgens an durchgemoppert, weil ihm die Zähnchen
Rabenmutter 2.0

Rabenmutter 2.0: Eine Geschichte für kleine beste Freunde

Die Mausemaus hat zum ersten Mal eine echte beste Freundin. So richtig! Sie lieben einander, stehen für einander ein, denken ständig aneinander und vermissen sich soooo sehr, wenn sie einander mal länger als zwei Tage nicht sehen, dass ich dann direkt richtig mitleide ... und gleichzeitig immerzu denke: „Herrje, was sind die beiden süß!“ Sie telefonieren mittlerweile sogar miteinander ... mit Video natürlich, denn sie wollen sich schließlich sehen können!
Rabenmutter 2.0 Top 15

Rabenmutter 2.0: Das geht doch auch mit Kind auf dem Arm … NICHT!

Eigentlich bin ich ja mittlerweile – dank des Krümels Vorliebe fürs an der Mama kleben – eine waschechte Trage-Mutti geworden, die den Kinderwagen in erster Linie nur noch als Transportmittel für grob geschätzte 15 Pfund Kinder-Nahrungsmittel, Sandsachen und Wechselklamotten nutzt und zu Hause verschiedene Tücher und Tragesysteme für unterschiedliche Stimmungen und Situationen hortet (aber dann doch immer bloß das selbe benutzt :D ). Ich bin also im Prinzip bestens ausgerüstet
Rabenmutter 2.0

Rabenmutter 2.0: Nabelbruch-OP? Och nö, da hab ich doch keine Zeit für!

Der Krümel war ungefähr 10 Monate alt, ca. 9,5 Kilo schwer und ein klassischen Kaugummi-Baby (klebt ständig an der Mami wie festgetackert) als ich – vorerst noch nett lächelnd – einem Chirurgen ein etwas fragwürdig aussehendes Muttermal auf meinem Bauch präsentierte, dass er laut meines Hausarztes besser entfernen sollte. „Och, dass ist ja ganz klein. Ich gehe davon aus, dass es nicht bösartig verändert ist, nehme es aber natürlich trotzdem
Rabenmutter 2.0 Top 15

Rabenmutter 2.0: A little bit mehr Respekt

Ich gebe es schrecklich ungern zu, aber wenn mir eine Mutter mit einem Baby in des Krümels Alter erzählt: „Ich möchte definitiv kein weiteres Kind – mir genügt eines!“, dann liegt es mir auf der Zunge zu sagen: „Warte erst einmal ab. Dein Floh ist noch so klein ... das kann sich noch ändern.“ Glücklicherweise schaffe ich es meistens, diesen Kommentar da zu lassen, wo er ist (nämlich auf der
Rabenmutter 2.0

Rabenmutter 2.0: Läuse? Ach, wen juckts!

Als ich klein war, hatten meine Schwester und ich so oft Läuse, dass ich ein mittelschweres Läuse-Trauma davongetragen habe. Nicht zuletzt deshalb, weil meine Mutter irgendwann kapituliert und uns beiden eine wenig fesche Kurzhaarfrisur (googlet mal Topfschnitt :D ) verpasst hat. Außerdem war es jedes mal ein Heiden-Akt, die Mistviecher wieder loszuwerden: Uns wurden gefühlt 1.000 mal mit brennendem Shampoo die Haare gewaschen, meine Mutter desinfizierte den kompletten Hausstand, wusch
Rabenmutter 2.0

Rabenmutter 2.0: Die „Ausflugs-Versager“ entern ein Schiff

Der Göttergatte und ich haben viele Talente. Ausflüge erfolgreich zu planen und zu "absolvieren" gehört allerdings nicht dazu. Wir versuchen es trotzdem tapfer immer wieder, schließlich haben wir jetzt Kinder und können die Wochenenden nicht mehr - unserem eigentlichen Naturell entsprechend - ausschließlich auf der Couch und vor der Glotze liegend verbringen. Wir müssen raus, dem Nachwuchs die Welt präsentieren, für Abwechslung sorgen und Spaß provozieren! Schon allein deshalb, weil