Neu Rabenmutter 2.0

Best of Haushalts-Tipps von Mamis für Mamis

Ich muss ja gestehen: Haushalt ist nicht so mein Ding. Ich mache alles, was nötig ist, aber meist weder mit viel Elan, noch so gründlich, wie es vielleicht sein sollte. Möglicherweise liegt es also an meinem recht umfangreichen Desinteresse an dem Thema, dass ich bis vor wenigen Wochen keinen blassen Schimmer davon hatte, dass GLASREINIGER förmlich einer Geheimwaffe im Haushalt gleichkommt (wenn man ihn richtig einzusetzen weiß ;) ) und das man einen sehr tief eingerissenen Nagel voll easy mit einem Stück Teebeutel und Klarlack „heilen“ kann. WIESO ZUM TEUFEL WUSSTE ICH DAS BISHER NICHT??? schallte es durch meine Birne, nachdem mich beide Tipps so derbe positiv geflasht hatten, dass ich es aktuell jedem auf die Nase binden muss. Und dann schlich sich ein weiterer Gedanke ein: Womöglich sind mir noch ganz viele andere super praktische Tricks, die mir mein Leben als „Familien-Managerin mit mittelmäßiger Haushalts-Kompetenz“ erleichtern könnten, entgangen, weil sie mir nie jemand verraten hat und/oder ich eventuell auch einfach nie danach gefragt habe?!

Als völlig logische Schlussfolgerung habe ich euch, meine liebsten LÄCHELN UND WINKEN-Leserinnen, auf Facebook nach EUREN Tipps gefragt. Meine Hoffnung war es, vielleicht so 10 bis 15 guter Haushalts-Tricks zu erhalten, damit ich daraus eine kleine Liste für den Kühlschrank zaubern könnte. Und dann kamt ihr. Mit bergeweise genialer Putz- und Heim-Hacks, die ich definitiv NICHT auf maximal 15 zusammenkürzen konnte. Ergo: Es gibt jetzt eine etwas längere Liste ;) Ich habe sie so gut es geht sortiert und euch ein PDF zum Runterladen (findet ihr ganz unten) daraus gemacht, damit ihr euer gemeinsames Haushalts-Fachwissen ausdrucken und eure Favoriten darauf ankreuzen könnt. Bei mir hängt das MEGA Teil schon am Kühlschrank! :D

Best of Haushalts-Tipps von Mamis für Mamis

Dem Kalk an den Kragen gehen!

  • Mit Spülmaschinen-Tabs kann man ausgezeichnet die Waschmaschine reinigen (in die Trommel werfen und los geht’s) oder starke Verkalkungen in Waschbecken beseitigen (Becken mit Wasser füllen, Tab rein und über Nacht einwirken lassen).
  • Essig, Zitronensäure und WC-Ente!!!! (eher nur im Bad ;) ) eignen sich prima als Entkalker. Pur oder verdünnt in Kaffeemaschine & CO. eingesetzt, wirken sie Wunder.
  • Um z.B. Wasserhähne sauber zu bekommen, umwickelt man sie mit in Essig oder Zitronensäure getränkter Küchenrolle ODER füllt den Entkalker einfach in Luftballons und stülpt diese über den Hahn. Einwirken lassen, abspülen, fertig.
  • Zitronenschalen nicht wegwerfen, sondern eine Runde in der Spülmaschine drehen lassen. Entkalkt und wirkt gegen milchige Gläser und stumpfes Besteck.
  • Bei sehr kalkhaltigem Wasser immer eine kleine Prise Salz mit ins Kaffeepulver geben.

Flecken/Farbe/Edding effektiv entfernen

  • Mit (Hand-)Desinfektionsmittel lassen sich wunderbar Klebereste von Pflastern oder Etiketten entfernen sowie z.B. Edding von Oberflächen und auch Baumharz (geht auch mit Nagellackentferner).
  • Haarspray ist definitiv eine Geheimwaffe gegen alle Farben auf so ziemlich jedem Untergrund. Einsprühen, etwas einwirken lassen, abwischen oder waschen … je nachdem, wo die Kids sich mit Stiften/Kuli/Edding verewigt haben.
  • Kukident-Tabs (Gebissreiniger) sind wahre Zauberkünstler. Mit ihnen lässt sich nicht nur Urinstein im Klo, sondern auch rote Obst- oder Weinflecken aus Kleidung entfernen, sie taugen zum Reinigen von Tee- und Thermoskannen, Trinkflaschen, Zahnspangen, dem Waschmittelfach der Waschmaschine und bekommen sogar vollgeschissene Baby-Bodys wieder sauber (wenn Gallseife es nicht schafft)!
  • Auch Sonnenlicht kann Flecken vernichten, wenn man das betroffene Kleidungsstück direkt nach dem Waschen in die Sonne legt.
  • Fies eingetrocknete Essensreste, Soßen oder gar (Tier-)Kotze ordentlich mit Sidolin (Glasreiniger) einsprühen, kurz einwirken lassen und einfach wegwischen. Klappt so ziemlich immer!
  • Ein Schmutzradierer gehört in jeden Haushalt … er schafft es, fast alles von Schuhen, Boden und Wänden wegzuradieren.
  • Feuchttücher – wir Mütter sind eh nie ohne unterwegs! Zu recht, denn sie sind definitiv die Schnell-Waffe gegen Flecken auf Kleidung, Kinderwagen und Co.
  • Erdbeerflecken verschwinden, wenn man kochendes Wasser darüber gießt.
  • Fettflecken in Kleidung mit Spülmittel einreiben, über Nacht einwirken lassen und anschließend wie gewohnt waschen. Fleck weg!
  • WD-40 schafft es – neben Kleberesten – sogar Grasflecken aus Jeans zu entfernen.
  • „Gemälde“ aus Wachsmalern auf unbehandeltem Holz bekommt man mit Olivenöl in den Griff.
  • Und trägt man vor dem Waschen etwas Babyöl auf fiese Karottenflecken auf, sind sie anschließend wie weggeblasen!
  • Ein Putzstein bekommt so ziemlich alles wieder sauber – von Jalousien über Gartenmöbel bis hin zu Schuhen.
  • Natron oder Backpulver auf Teppich-Flecken streuen, mit etwas Wasser besprühen und nach dem Trocknen absaugen – spart die professionelle Teppichreinigung.

Mutti-Hacks für Küche und Badezimmer

  • Frischhaltefolie in den Kühlschrank legen, dann lässt sie sich prima mit der Schere schneiden.
  • Angebranntes im Topf mit Backpulver bestreuen und mit kochendem Wasser aufgießen.
  • Kommt das Besteck mit Rostspuren aus der Spülmaschine, einfach ein Stück Alufolie in den Besteckkasten legen und den Spülgang wiederholen.
  • Küchenrollen-Blätter taugen hervorragend als Kaffeefilter, falls diese mal aus sind.
  • Klarspüler für die Spülmaschine eignet sich zum Reinigen von Duschwänden und Edelstahl-Flächen wie Dunstabzugshaube und Kühlschrank.
  • „Rezept“ zum Mikrowelle säubern: eine Tasse zur Hälfte mit Wasser füllen, 2 oder 3 EL Essig hinein,3 Minuten laufen lassen, öffnen, Dampf kurz ablassen, Tasse raus, durchwischen, fertig!
  • Nikotin Rückstände lassen sich mit Fettreiniger von Fliesen entfernen.
  • Ein Schälchen mit Backpulver oder Natron im Kühlschrank neutralisiert alle Gerüche.
  • Natron und Zitronensaft können als Abfluss-frei dienen!
  • Eine große PET-Flasche kann den Pömpel ersetzen! Mit einer heißen Nadel ein Loch für die Schere schmelzen, dann vorsichtig den Boden abschneiden! Auf den Abfluss halten und pumpen! Ebenfalls Abhilfe bei verstopften Abflüssen schafft es, wenn man etwas Backpulver hineinstreut und dann eine Tasse Essig hinterher schüttet. Etwas abwarten, dann mit heißem Wasser nachspülen.
  • (ein Spritzer) Weichspüler im Wischwasser pflegt das Laminat und eignet sich außerdem zum Säubern sehr verschmutzter Badewannen.
  • Den Backofen problemlos blitzblank bekommt man, indem man ihn mit Rasierschaum einsprüht, es über Nacht einwirken lässt und dann auswischt.
  • Mit Bleiche werden Silikon-Ränder (selbst verschimmelte) wieder sauber.

Tipps & Tricks

  • Einen tief eingerissenen Fingernagel kann man ausgezeichnet kleben, indem man eine Schicht Nagellack aufträgt, ein Stückchen Teebeutel auflegt und darüber noch eine Schicht Lack streicht.
  • Ein Holz-Kochlöffel quer über den Nudel- oder Kartoffel-Topf gelegt, verhindert, dass das Wasser überkocht.
  • Ein Stück Butter in den Kartoffel-Topf verhindert ebenfalls überhochen.
  • Gebrauchte Zahnbürsten aufheben, um damit z.B. Fugen oder Schuhsohlen (dann mit Zahnpasta) mal wieder richtig sauber zu machen.
  • Kettenöl oder Harz an den Fingern wird man mit Butter wieder los.
  • Kaugummi aus Klamotten lösen: Kleidung in die Tiefkühltruhe, gefrorenes Kaugummi einfach abkratzen.
  • Kaugummi aus Haaren entfernen: Mit WD40 einsprühen.
  • (Penaten/Labello)Creme aus (Kinder-)Haaren bekommt man mit Olivenöl wieder heraus.
  • Creme von Möbeln rückt man am besten mit Küchenpapier und Föhn zu Leibe.
  • Sockenklammern sorgen für ein Ende der „Einzelstücke“.
  • Plastikspielzeug wird in der Spülmaschine wieder richtig sauber.
  • Hinter Möbel gefallene Kleinteile lassen sich ausgezeichnet mit dem Staubsauger hervorangeln, wenn man vorher einen Strumpf über das Rohr stülpt.
  • Wenn man im Sommer draußen sitzt und die Wespen nerven, einfach Kaffeepulver anzünden.
  • Der Rost vom Grill lässt sich leichter säubern, wenn man ihn in nasses Zeitungspapier wickelt, solange er noch heiß ist. Wenn er dann abgekühlt ist, löst sich der Dreck viel einfacher.
  • Ein Schuss Essig mit ins Weichspülfach – nimmt Gerüche und spült den Kalk aus der Wäsche.
  • Feinstrumpfhosen halten länger, wenn man sie vor dem ersten Tragen im Tiefkühler durchfrieren lässt.

Fenster (oder Ofenscheiben) streifenfrei putzen

  • … klappt hervorragend mit Zeitungspapier, einem Spritzer Shampoo oder Weichspüler im Wasser!
  • Mit Waschbenzin oder Autopolitur gehören Verfärbungen an weißen Plastik-Fensterrahmen der Geschichte an.
  • Gegen das Anlaufen von Fensterscheiben hilft es, eine mit Katzenstreu gefüllte Socke zwischen die Fenster zu legen.
  • Die Scheibe vom Kamin lässt sich am Besten mit Asche und feuchtem Zeitungspapier reinigen.

Und hier gibts alle Tipps als PDF zum Ausdrucken!

 

Na dann … viel Spaß beim Ausprobieren! :D :-*

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Ein Kommentar für “Best of Haushalts-Tipps von Mamis für Mamis