Rezepte für Faule und Küchen-Honks

Rezept: Ankes einfache Gemüsesuppe

Es ist kein Geheimnis, dass ich weder gerne, noch gut koche. ;) Vielleicht ist genau das auch der Grund, warum mich immer direkt so viele nach dem Rezept fragen, wenn ich auf irgendeinem Kanal erzähle, dass ich mal wieder meine Gemüsesuppe gekocht und sie sogar IN DIE Kinder bekommen habe. Es scheint ein Mysterium! :D
Dabei ist es eigentlich so, dass diese Gemüsesuppe echt nix besonderes ist, keinerlei Kochtalent bedarf und den Titel Rezept kaum verdient. Möglicherweise mögen es meine Kinder deswegen – sie sind nichts besseres von mir gewohnt! :D :D :D
Egal, ihr habt es so gewollt und ich hoffe, ihr lacht mich nachher nicht aus: Hier kommt auf vielfachen Wunsch das Rezept für

Ankes einfache Gemüsesuppe

Zutaten:

  • 1 Kilo TK-Suppengemüse
  • 4-5 große Kartoffeln
  • Gemüsebrühe
  • 2 Liter Wasser
  • Wiener Würsten
  • Salz & Pfeffer
  • Eiswürfel

 

Man nehme den großen Topf und stelle ihn auf den Herd ;)

 

Den Topf mit dem TK-Gemüse füllen und – wenn man so bekloppt ist wie ich – den Rosenkohl rauspuhlen. Den mag bei uns echt keinen!

 

Die Kartoffeln schälen und Würfeln …

 

… und ebenfalls in den Topf schmeißen.

 

Sich selbst für die bisherigen “Arbeitsschritte” mit einem Stück Schokolade belohnen. Aber Vorsicht: Nicht von den Kindern erwischen lassen!!!

 

Das Gemüse im Topf mit zwei Liter kochendem Wasser auffüllen. Kaltes geht natürlich auch, wenn man keinen Wasserkocher zur Verfügung hat.

 

Gemüse-Brühe-Würfel für 2,5 Liter in das feine Mahl “integrieren”. Soll heißen: Brühwürfel reinwerfen und umrühren.

 

Die ganze Nummer aufkochen, mit Salz und Pfeffer nach Geschmack nachwürzen und mindestens 20 Minuten köcheln lassen, bis die Kartoffeln zerfallen.

 

Ca. fünf Minuten, bevor man servieren möchte, die Wiener Würstchen in die Suppe gleiten lassen. Fertig.

 

Beim Auftischen die wirklich existenziell wichtige Frage an die Kinder stellen: “Soll die Suppe Stückchen haben oder soll ich alles zermatschen?” Meine Kinder mögen es nur zermatscht – wie ich :D

 

Zum schnelleren Abkühlen dürfen die Kinder einen Eiswürfel in ihre Suppe legen – bei uns ist der in Fisch-Form.

 

Und dann bleibt nur noch eines zu sagen: Guten Appetit!

 

So, ich habs ja gesagt: Diese Suppe verdient die Bezeichnung Rezept eigentlich gar nicht. Macht aber nix. Ist lecker! :D

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

7 Kommentare für “Rezept: Ankes einfache Gemüsesuppe

  1. Die Idee mit den Eiswürfeln ist bzw. war genial! Ich bin durch Deinen Beitrag von Kaffee auf Tee umgestiegen und bekomme ihn dank der Eiswürfel in Null Komma Nix auf Trinktemperatur abgekühlt :) Montags bis Freitags zählt ja jede Minute vor dem Kindergarten.
    *grins
    LG Anja