Geburtsbericht
Geburtsberichte

Geburtsbericht: Leserin Heidi erzählt

Eine von ihnen wird definitiv einen Kaiserschnitt bekommen… Nein so fangen keine Märchen an. Unsere empatische Hebamme aus dem Geburtsvorbereitungskurs jagte uns erst Gebären einen ganz schönen Schrecken ein. DER Kaiserschnitt war das was wir alle nicht wollten, erstrebsam war nur die spontan Geburt. Retrospektiv total unsinnig aber 2015 dachte ich noch anders. Einmal das komplette Paket von Aqua Fitness, Akupunktur und Yoga. Für die leichte und schnelle und schmerzfreie Geburt.(haha ich lache immer noch) Dass ich auch innerlich vielleicht im Einklang mit mir selbst sein sollte sagte mir Niemand. Es gibt so Dinge die sagt man einer schwangeren irgendwie nicht…. Man ist ja eh schon ängstlich und Hormon geladen… Naja… Du wirst wissen wann es wehen sind. Der wohl einzige wirklich wahre Satz. Es ist der 12.4.16 vielleicht 1-2 uhr morgens und wo ich eben noch friedlich schlief so dachte ich kurz ich müsste auf Toilette. Komisches Gefühl, seid wann ist meine blase undicht und ich kann Flüssigkeit nicht mehr halten. So tabste ich ins Bad und fragte mich… Geht es los? Wie war das mit der Badewanne… Okay lass ich mir mal wasser ein…. Erinnert ihr euch an weiter oben den einzig wahren Satz? WtF!!!! Ja nun wusste das es los geht…. Ich blieb noch etwas in der wanne (ohne wasser) die fruchtblase schien unendlich mit Wasser gefüllt zu sein ;) Ich rief im Kreißsaal an wo die freundliche Hebamme meinte ich soll mich wieder hin legen und ich hätte noch Zeit. Ich legte mich ins Bett und es dauerte 10 min und ich wurde von einer wehe durch geschüttelt übrigens wie Unterleib schmerzen nur 100x heftiger… Wellenartig, dass wir die zeit stoppten und bei dem interval uns nun doch fertig machten. Mein damaliger Freund und Kindsvater weckte ich und dieser lief aufgeregt 1h hin und her. Ich persönlich glaube ja Männer sind für nächtliche Stress Situationen eher semi geeignet. (was sich in den Monaten danach bewahrheitete :)) Als wir beim Krankenhaus ankamen musste ich noch 5 min laufen und zwischen atmen und den Vater verfluchen (dieser schien eher amüsiert) lief ich zum Kreißsaal morgens um 6 uhr. Die Hebamme vom telefon begrüßte mich herzlich… Oh das ging jetzt doch aber schnell…. In diesen Moment reichte ich ihr mein ausgefüllten pda Bogen und übergab mich….. :) nicht zum letzten Mal an dem Morgen…. Nun erstmal Ctg… Mumund 2-3 cm wehen alle 5 Minuten… Sportlich…. Nichts von leicht und entspannt…. Pda verschob sich… Ab in die wanne… Kurz Erholung (haha jede Minute wehen)..der Arzt sollte zur PDA kommen … Der Stuhl gefiel ihm nicht (ich dachte du aufgeblasener fatzke mich interessiert dein blöder Stuhl ) kurz atmen noch eine wehe… Ich hasse ihn.. Pda…ohhhh ich liebe ihn… 30 min Erholung einseitig…. Dann ging es von vorne los….er rutschte nicht ins Becken… Also alle turn Übungen die es so gab…. Nach 16 h… 10 cm muttermund warten auf die presswehen….kurz vorm Ziel und dann geburtstillstand…. Oberärztin kam und sagte freundlich,, in den nächsten 30 min passiert hier eh nichts mehr wir machen den Kaiserschnitt…. Danke dafür! So wurde ich vorbereitet….. Für den OP… Ich war frustriert…. Aber gut nun ist es wie es ist… Das op Team hatte ein harten Tag und stritten sich….. Hello Ich bin noch wach Leute.. Die Leitung entschuldigte sich… Und was machen sie beruflich? Ich verleihe an euch OP personal… Schweigen und ein herzliches Lachen aller Beteiligten durchströmte den raum. Nun war die Stimmung wenigstens gerettet… Ich fühlte mich wie in einer blase zwischen erschöpfung… Zugedröhnt und schier endlosen wehen…. Ich war nicht sicher war es Druck oder Schmerz? Mein Freund war auch nicht zu sehen, wo blieb er nur… (er wartete geduldig vor der Tür und niemand sagte ihm etwas) Wir haben keine Zeit mehr teilte mir neben mir jemand mit… Es dauert alles schon zu lange .. Panik stieg in mir auf…jemand redete neben mir… Ich nickte obwohl die Worte nicht mehr zu mir durch drangen… aber da war ich auch schon weg… Ich erwachte in einem gelben Raum… Neben mir stand ein mann mit einem kleinen Menschen auf dem Arm… Oh mein freund… Ohh das muss J. Sein… Sie legten mir ihn auf die Brust… Überall waren Kabel… Wow du bist da…. Endlich….dir geht es gut…. Willkommen kleiner Mann. <3 Heute ist er fast 6 Jahre und Retrospektiv war es keine schöne Geburt aber nach Aufarbeitung mit meiner Hebamme bei meiner 2. Ssw lief medizinisch alles korrekt nur es wurde zu wenig emotional begleitet…. Er war einfach zu groß (ca. 55cm 4000kg) deswegen der geburtsstillstand.,er wäre nie spontan geboren werden können… 

Heute bin ich im reinen damit. :)
Diesen spannenden Geburtsbericht hat Heidi geschrieben :)
close

Der LÄCHELN UND WINKEN Newsletter

Freu dich jeden Samstag über eine Mail von mir, mit allen Links zu den Neuerscheinungen der Woche und verpasse damit keinen Beitrag mehr - ganz egal, welcher Social Media Algorithmus gerade einen Pups quer hängen hat. ;)

Ich verschicke natürlich keinen Spam! Erfahre mehr in meiner Datenschutzerklärung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.